Skip to content

Sendung verpasst? - MediathekView in Ubuntu installieren

Drüben bei Caschy wurde gestern Werbung für die kommende Nerd Nacht auf ZDFinfo gemacht. Der Sender zeigt in der Nacht vom 11. auf den 12. ganze sieben Filme rund um das Thema Nerds. Mit dabei sind World of Warcraft, Silicon Valley, Anonymous Nintendo und Aaron Swartz. Wachbleiben würde sich durchaus lohnen.

Ob die Sendungen in der ZDF Mediathek verfügbar sein werden steht zwar nicht fest, vorsorglich kann das Tool MediathekView dennoch installiert werden. Damit lassen sich Sendungen aus den Mediatheken der Sender ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, RBB, ORF und SF herunterladen.

MediathekView in Ubuntu 14.04 installieren

Die Installation ist schnell gemacht, dazu müssen lediglich ein paar Pakete installiert werden.

sudo apt-get install vlc flvstreamer libav-tools

sudo wget http://downloads.sourceforge.net/project/zdfmediathk/Mediathek/Mediathek%208/MediathekView_9.zip

sudo mkdir mediathekview

sudo unzip MediathekView_9.zip -d mediathekview/

./mediathekview/MediathekView__Linux.sh

mediathekview

Nach dem Start wird nach einem Pfad zu ffmpeg verlangt, hier muss /usr/bin/avconv angegeben werden. Das ist zwar nicht ffmpeg, aber eine gleichwertige Alternative für Systeme ab 14.04. Da MediathekView auf Java basiert, sollte (wenn nicht schon vorhanden) OpenJDK7 installiert sein.

sudo apt-get install openjdk-7-jre

Ab Ubuntu 14.10 ist bereits OpenJDK 8 in den Paketquellen verfügbar.

Unity Verknüpfung erstellen

Leider fehlt nach der Installation ein Icon auf dem Desktop oder in der Unity Menüleiste. Dieses Problem lässt sich mit einem einfach Startskript beheben.

sudo nano /home/user/mediathekview/mediathekview.desktop

[Desktop Entry]
Comment=MediathekView 9.0
Exec=java -jar /home/user/mediathekview/MediathekView.jar
Icon=/home/user/mediathekview/info/MediathekView.png
Keywords=stream;Fernsehen;media;TV;video;audio;
Terminal=false
Type=Application
Categories=AudioVideo;Video;TV;

Danach die Datei ausführbar machen über einen Dateimanager mit der Maus ins Menü ziehen.

sudo chmod +x /home/user/mediathekview/MediathekView.jar

sudo chmod+x /home/user/mediathekview/mediathekview.desktop

[Update]

Befehle auf die aktuelle Version 9 von Mediathek View angepasst.

PgTune - Performance Einstellungen für PostgreSQL Datenbanken automatisch erstellen

Nachdem ich die Tage schon einen Artikel über PostgreSQL hatte, will ich euch noch ein kleines Tool für den optimalen Betrieb eines Datenbankservers ans Herz legen.

PgTune

ist ein Webservice, der euch die wichtigsten Werte für eure postgresql.conf automatisch berechnet. Egal ob Windows oder Linux, der Service beherrscht beide Systeme.

PgTune

Für die richtigen Einstellungen wird zusätzlich die Einsatzart und der verwendete Speicher benötigt. Danach können alle benötigten Werte generiert werden.

Praktischerweise werden für PostgreSQL Datenbanken unter 9.3 auch die Werte für /etc/sysctl.conf (kernel.shmmax und kernel.shmall) berechnet.

Gehe zu PgTune 

Cryptocat 2.2 - Unterstützung für verschlüsselten Facebook Chat

Das OpenSource Projekt für verschlüsselte Chats "Cryptocat" wurde in einer neuen Version 2.2 veröffentlicht. Wesentliche Neuerung des Verschlüsselungstools ist die Integration des Facebook Chat Systems. 

Cryptocat

Innerhalb des sozialen Netzwerks werden Nachrichten zwar bereits verschlüsselt, sind aber für den Konzern selbst nach wie vor einsehbar. Mit der Verwendung von Cryptocat kann dies verhindert werden. Das Browser Addon für Firefox, Chrome, Opera und Safari verbindet sich mit euerem Facebook Konto und ermöglicht danach eine sichere Kommunikation durch Ende zu Ende Verschlüsselung mit Hilfe des OTR Protokolls.

Ende zu Ende Verschlüsselung für Facebook einrichten

Addon für Chrome Firefox oder Opera herunterladen (Firefox Anwender müssen sich noch bis Ende der Woche gedulden) und starten. Danach über den Reiter die Facebook Integration aktivieren.

cryptocat_facebook

 Nun müssen ein paar Berechtigungen für den Facebookzugriff freigegeben werden.

cryptocat_facebook_zugriff

Danach wird die Verschlüsselung generiert.

cryptocat_facebook_chat

Ab sofort steht dem sicheren Chat Vergnügen Nichts mehr im Wege. Vorausgesetzt der Chat Partner nutzt ebenfalls Cryptocat

Cryptocat_FB

Abschließend sollte erwähnt werden, dass Facebook immer noch Meta Daten von euch speichern kann, also wann und mit wem ihr gechattet habt, ist auch weiterhin nicht geheim. 

Tomcat Server - selbstsigniertes SSL Zertifikat erstellen

Heute mal wieder etwas zum Thema Zertifikate. Hatten wir in letzter Zeit zwar schon öfters, siehe Zertifikat auslesen oder selbst signiertes Zertifikat erstellen. Um Letzteres soll es heute ebenfalls gehen. Der Unterschied ist allerdings, das es heute um eine Tomcat SSL Zertifikat in einer Windows Umgebung gehen soll. 

Der Vorgang funktioniert natürlich ebenfalls unter Linux in ähnlicher Weise, lediglich die Pfade sind andere.

Tomcat - selbstsigniertes SSL Zertifikat erstellen

Als erstes Schritt wird eine Konsole geöffnet (CMD). Als nächstes muss der Pfad der Java Installation gesucht werden. Im Normalfall ist das sowas wie:

C:\Program Files\Java\jdk1.7.0_51\bin oder

C:\Program Files \Java\jre7\bin

Solltet ihr den Pfad nicht finden, könnt ihr auch einfach nach der Datei "keytool.exe" suchen.

java-pfad

Sobald der Pfad gefunden ist, muss nur noch ein langer Befehl mit dem Keytool aufgerufen und danach die richtigen Werte hinterlegt werden.

  • keyalg RSA - Verschlüsselungsart
  • alias selfsigned - Selbstsigniertes Zertifikat
  • validity 3600  - Gültigkeit 10 Jahre
  • keysize 2048 - Schlüsselänge 2048

keytool -genkey -keyalg RSA -alias selfsigned -validity 3600 -keysize 2048

zertifikat-tomcat

Bei der Abfrage müssen die üblichen Werte hinterlegt werden. Am wichtigsten ist wie immer der CN Name, der hier als "First and Last Name abgefragt wird. Auch ein Passwort für den Keystore sollte hinterlegt werden, um diesen besser zu schützen.

Enter keystore password:

What is your first and last name?

  [Unknown]: 127.0.0.1

What is the name of your organizational unit?

  [Unknown]:

What is the name of your organization?

  [Unknown]:  Blog

What is the name of your City or Locality?

  [Unknown]:  Leipzig

What is the name of your State or Province?

  [Unknown]:

What is the two-letter country code for this unit?

  [Unknown]:  DE

Is CN=127.0.0.1, OU=Unknown, O=Blog, L=Leipzig, ST=Unknown, C=DE correct?

  [no]:  yes

Enter key password for <selfsigned>

        (RETURN if same as keystore password):

Re-enter new password:

In der Standardeinstellung wird der Keystore in eurem Benutzer Ordner abgelegt. Hier kann er im Prinzip auch liegen bleiben.

"C:\Users\Name\.keystore" 

Das Gröbste ist jetzt erledigt. Nun muss nur noch dem Tomcat Server mitgeteilt werden, dass er SSL verwenden soll. Hierzu muss die Server.xml editiert werden. Sie befindet sich im Normalfall unter

"C:\Tomcat-Installation\conf\server.xml" 

Habt ihr die Datei gefunden, müsst ihr nur den passenden Bereich freischalten und schon sollte euer Server unter https://127.0.0.1:8443 erreichbar sein.

<Connector port="8443" maxHttpHeaderSize="8192"

                   maxThreads="150" minSpareThreads="25" maxSpareThreads="75"

                   enableLookups="false" disableUploadTimeout="true"

                   acceptCount="100" scheme="https" secure="true"

                   clientAuth="false" sslProtocol="TLS" SSLEnabled="true"

                   URIEncoding="UTF-8" keystorePass="xxx"

  keystoreFile="C:\Users\Username\.keystore"/>

zertifikat-tomcat-erstellen

Zum Schluss muss noch der Tomcat Dienst neu gestartet werden und eure Installation ist unter HTTPS erreichbar.

Anleitung - Windows Dienste umbenennen

Zum kleinen Freitag gibt es einen ebenso kleinen Tipp.

Heutiges Thema ist das Umbenennen von Windows Diensten. Windows Services werden meist mit einem fest vorgegebenen Namen installiert, normalerweise ist dieser recht aussagekräftig und kann so belassen werden.

Es kann aber vorkommen, dass bestimmte Dienste mit einem anderen Namen angezeigt werden sollen. Zum Beispiel alle Dienste, die zu einer Anwendung gehören oder voneinander abhängen. (Webserver, Datenbankserver, Anwendung).

Windows Dienste umbenennen

Am schnellsten lassen sich Dienste mit dem "sc" Befehl umbenennen, dazu muss lediglich eine Konsole "CMD" geöffnet und sc config Themes DienstName= "Neuer Name" eingegeben werden. Im Beispiel seht ihr, wie dieser Vorgang auf eine PostgreSQL Installation angewendet wird.

Dienste-umbenennen

Neben einem neuen Namen, lassen sich mit Diensten noch viele andere Dinge anstellen. Um einen Überblick zu erhalten, gebt ihr den "sc" Befehl in der Kommandozeile ein. Wie sich mit der Option "delete" Dienste löschen lassen, hat Hannes bereits ausführlich in einem Artikel beschrieben.