Skip to content

FoxE9 - Firefox wie Internet Explorer 9 aussehen lassen

Firefox und Chrome gehören bei vielen Nutzern zu den beliebteren Browsern. Jedoch konnte, laut einer aktuellen Studie, der Konkurrent Internet Explorer im Januar 2012 seinen Marktanteil sogar steigern.
Warum der Browser seinen Nutzungsgrad steigern konnte lässt die Studie leider offen. Vielleicht spielt die minimale und gut aufgeräumte Oberfläche des IE9 dabei ein Rolle.

Der bekannte Aero Look, die klaren Linien mit dem Firefox Browser als Kern, das hätte schon Charme. Das dachten sich auch SpewBoy und SoapyHamHocks und entwickelten ein Add-on für Firefox welches die Oberfläche des IE9 in Firefox integriert.

Um in den Genuss des Internet Explorer 9 Designs zu kommen muss vor der Installation des FoxE9 Add-ons das Default Theme im Firefox aktiv sein. Vorzugsweise sollte das System auf Windows Vista bzw. 7 basieren, unter XP kommt es zu Problemen. via

firefox-ie9

Ich habe FoxE9 unter Windows 7 64bit und Firefox 10 getestet und konnte keine Probleme feststellen. Anfangs war es jedoch ein komisches Gefühl IE 9 zu sehen, aber Firefox zu nutzen  ;)

Zu Deinstallation muss lediglich die Erweiterung über den Add-on Manager deinstalliert werden.

Download

Automatische Aero Funktion aus Windows 8 jetzt schon nutzen

Mit der neuen Windows Version 8 (voraussichtlich 2012) sollen einige neue Funktionen Einzug halten. Es wird zur Zeit viel spekuliert über System Reset, integrierten PDF Reader oder Ribbon Oberfläche. Eine der neuen Funktionen kann auch jetzt schon getestet werden. Dabei handelt es sich um die  automatische Aero Funktion, d.h. dass sich die Fensterrahmen unter Windows 7 dem Hintergrundbild anpassen. Eine durchaus nette Funktion, da der Desktop so mehr aus einem Guss daher kommt.

aura

Aura nennt sich das kleine Tool, welches die Windows Farben aufeinander abstimmt. Eine Installation ist nicht nötig. Man startet die "Aura.exe" und findet danach in der Taskleiste ein kleines Symbol über das per Rechtsklick zusätzlich Optionen aufgerufen werden können. Dort kann man unter anderem festlegen, ob man Aero Farben vom Hintergrund oder vom aktiven Fenster verwenden möchte. Lauffähig ist das Tool auch unter Windows Vista, jedoch benötigt man dann zusätzlich das NET Framework 3.5 SP1. via into windows