Skip to content

PirateBrowser - Surfen ohne Zensur, dank Tor und FoxyProxy

Seit 10 Jahren gibt es nun schon PirateBay, anlässlich dieses Jubiläums, hat die bekannte Filesharing-Plattform einen eigenen Browser veröffentlicht.

PirateBrowser setzt dabei auf einen portablen Firefox 23 mit den vorinstallierten Add-Ons FoxyProxy, sowie dem Tor-Client Vidalia. Diese Konstellation erlaubt es Nutzern die Seite trotz Zensur aufzurufen. Besonders für Anwender in Großbritannien, den Niederlanden, Dänemark, Italien oder Irland ist dieses Browser-Bundle gedacht, denn dort wird die Torrent-Plattform bekanntlich blockiert.

pirate-browser

Die Installation ist denkbar einfach und sollte von jedem Nutzer gemeistert werden. Als Startseite ist natürlich die Piratenbucht hinterlegt, dies lässt sich aber jederzeit anpassen.

Was ist der Unterschied zwischen dem PirateBrowser und dem Tor Browser Bundle?

Diese Frage lässt sich schnell beantworten, funktional gibt es keinen. Technisch basiert das Tor Bundle auf der ESR Version von Firefox und verschleiert zusätzlich die eigenen IP Adresse. Beide Pakete bieten keine Anonymität, hier sollte zusätzlich auf VPN zurückgegriffen werden.

Download Pirate Browser

Download Tor Bundle

Quixey - eine App Suchmaschine für Smartphones, Facebook und Co

Hier eine App, da eine App, die kleinen Anwendungen sind in aller Munde und seit dem Siegeszug des iPhones nicht mehr vom Markt wegzudenken. In diesem unübersichtlichen Angebot fällt es wohl jedem schwer den Überblick zu behalten. Um Licht ins Dunkel zu bringen haben ein paar findige Entwickler ein Suchmaschine für Apps entwickelt.

Quixey nennt sich das gute Stück, das im April als "closed beta" an den Start ging. Inzwischen ist die die Suchmaschine für jeden zugänglich und sucht seit gestern nach Apps für Facebook, LinkedIn, Twitter und FourSquare.

quixey

Mit dieser "Social" App Suche werden die bestehendem mobilen Suchpartner Android, BlackBerry, iPad, iPhone, Palm und Windows Phone ergänzt und erweitern die Suche sinnvoll. Nicht zu vergessen ist natürlich die Suche nach gängigen Browser Add-ons für Firefox, Chrome und Internet Explorer.
Letztendlich findet Quixey auch Applikationen für Mac und Windows bzw. Web.

quixey-app-suche


Bei einer Testsuche nach "weather" wurden mehr als 1900 Anwendungen für nahezu jede Plattform und jedes System gefunden. Diese werden in jeder Kategorie untereinander aufgelistet. Per Icon werden die unterstützen Systeme zusätzlich eingeblendet.  Neben jeder Applikation ist ein sogenanntes Snippet zu finden, dieses stellt für den Anwender weitere Infos zur Verfügung, um die Entscheidung für eine App zu erleichtern.
Quixey erlaubt ebenfalls die Unterscheidung in freie und kostenpflichtige Applikationen, sowie die Auswahl zwischen verschiedenen Ansichten. Hier kann man unter anderem auswählen zwischen Apps, die auf Techcrunch erwähnt wurden oder die aus Intels AppUp Store stammen.

Fazit

Insgesamt macht Quixey einen guten Eindruck. Wobei ich nicht sehr in die Tiefe gegangen bin und wenig über die Qualität der Suchergebnisse sagen kann. Die Hauptaufgabe wird jedoch erfüllt und das ist das Finden von Apps. Hier ist Quixy noch auf den englischen Markt konzentriert und findet dementsprechend weniger Apps bei deutschen Begriffen (Verkehr,92) als bei englischen (Traffic,1600). Dies kann aber auch einfach daran liegen, das mehr englischsprachige auf dem Markt sind.

Die Masse an Ergebnissen macht die Entscheidung jedoch nicht gerade einfacher als im eigenen App Store, dafür stehen mehrere Auswahlmöglichkeiten für Beschreibungen und Quellen zur Verfügung.

Ich persönlich finde die App Suche für Facebook sehr interessant. Da ich das Suchen in Facebook nicht mag und das Soziale Netzwerk sein Anwendungsverzeichnis abgeschaltet hat, bringt vielleicht Quixey etwas Abhilfe.

Probiert es doch einfach mal aus und gebt bei Bedarf ein Feedback:) Somit ein schönes (hoffentlich sonniges) Wochenende


Instantbird - ICQ Alternative mit Mozilla und Pidgin Technologie

Mit Instantbird 1.0 betritt eine neuer Messenger den hart umkämpften Instant-Messaging Markt. Der knapp 10MB große Client basiert auf der Mozilla XUL Technologie für grafische Oberflächen und der Pidgin libpurble C-Bibliothek. Diese beide Techniken ermöglichen einerseits ein einfaches Anpassen der Oberfläche und zum anderen eine breite Unterstützung für verfügbare Netze. So stehen in der Version 1.0 bereits Netze wie ICQ, MSN, Facebook, AIM, Yahoo, Google Talk, Twitter, XMPP und IRC zur Verfügung.

instantbird

Zusätzlich zu den zahlreichen Netzwerken, werden alle bekannten Betriebssysteme unterstützt. Neben Deutsch werden ebenso zehn weitere Sprachen angeboten. Nicht nur durch die Sprachunterstützung fällt die Installation sehr einfach aus. Die integrierte Kontoverwaltung verlangt lediglich Zugangsdaten für das jeweilige Netzwerk, somit fallen zusätzliche Einstellungen, wie beispielsweise für den Facebook Chat beim Konkurrenten Pidgin weg.

Plugins

Ähnlich wie beim Firefox Browser unterstützt Instantbird Add-ons. Die funktionierenden Erweiterungen für Version 1.0 sind bisher noch nicht sehr zahlreich, bieten aber schon einige Optimierungsmöglichkeiten. Die Installation erfolgt über den Addon Manager unter Extras/Addons. Folgende Erweiterungen sind für die neueste Version bereits verfügbar:

Developer

Dictionaries und Language Packs

Emoticons

Können unter Extras/Einstellungen/Darstellung/Emoticons angepasst werden.

Message Styles

Änderung des Nachrichtenfenster Design unter Extras/Einstellungen/Darstellung/Erscheinungsbild

Plugins

Dienen dazu bestimme Medienformate darzustellen. Verfügbar sind alte Bekannte, wie Flash Player, Adobe Reader, Java, Quicktime, RealPlayer, Shockwave und Mediaplayer.

Themes

Hier sieht es leider noch ziemlich mau aus. Es sind lediglich zwei Themes verfügbar. Nach der Installation sind sie unter Extras/Add-ons/Erscheinungsbild zu finden

  • Nautipolis: Ein schönes Theme auf Gnome Basis
  • Walnut: Das bekannte Walnut Theme, ebenso auf Gnome Basis

Usability

Fazit

Instantbird läuft bei mir seit ein paar Wochen testweise und ich hatte damit bisher keine Probleme. Der Client ist stabil und durch die einfachen Designmöglichkeiten recht kurzweilig. Leider fehlen noch Möglichkeiten wie Dateitransfer oder Audio/Video Chat. Wer so etwas nicht vermisst, ist mit dem Instanbird ganz gut bedient. Etwas störend ist für den ein oder anderen eventuell der hohe Speicherverbrauch, dieser ist auf meinem System immer über 50MB gewesen, was dann doch nicht so wenig für einen Messenger ist. (Pidgin benötigt höchstens 18MB)

Tipps und Tricks zum Social Network Google+

Seit wenigen Tagen dreht sich im Internet fast alles um das neue soziale Netzwerk "Google+". Es wird ausführlich diskutiert, Pro und Contra gegenübergestellt und erste Résumés gezogen, ob es zur Ablöse von Facebook reicht oder nicht. Nachzulesen hier, hier, hier oder hier.

Die Thematik scheint also nicht uninteressant zu sein, kein Wunder es handelt sich ja um etwas Neues und Innovatives. Auch ITrig ist inzwischen auf den Zug mit aufgesprungen und im Google Netzwerk unter http://www.ITrig.de/+ zu finden.
Wer noch keinen Account beim bisher noch geschlossenen Google+ hat, den lade ich gerne dazu ein, hinterlasst einfach ein Kommentar mit einer Google Mail Adresse und ihr werdet Post bekommen.

Um den jetzigen und den angehenden Benutzern das neue Netzwerk etwas näher zu bringen, sind hier ein paar Tipps und Tricks zum Umgang mit Google+.

Privatsphäre Einstellungen

Die Privatsphäre, welche bei Facebook schon ein Reizthema darstellt, erreicht ihr mit dem Zahnrädchen rechts oben. Dort können Einstellungen zum Profil und zur Sichtbarkeit vorgenommen werden. Weiter kann festgelegt werden, zu welchen Aktionen man eine E-Mail erhalten möchte. Auch kann das eigene Profil komplett gesichert oder mit anderen Google Diensten eine Verbindung hergestellt werden.

googleplus-einstellungen

Beiträge formatieren und direkt an Freunde senden

Möchte man einen Beitrag in seinem Stream veröffentlichen, so kann man diesen zusätzlich mit ein paar Tricks formatieren:

  • Fett stellt man folgendermaßen dar: *Dieser Text ist fett*
  • Durchgestrichen erhält man durch: -Dieser Text ist durchgestrichen-
  • Kursiv erreicht man durch Unterstriche: _ Dieser Text ist kursiv _

googleplus-text-formatieren

Möchte man einen Beitrag direkt an einen Freund richten, kann man dies im Stile von Twitter mit +Freund oder @Freund verwirklichen.

Mit wem Teile ich Nachrichten

Um herauszufinden, mit wem ein eigener Beitrag geteilt wurde, kann auf "Eingeschränkt" oder "Öffentlich" neben dem Zeitstempel des Beitrags geklickt werden.

googleplus-teilen

Kommentare und Teilen deaktivieren

Um weiteres Teilen oder ungewollte Kommentare zu verhindern, kann dies für jeden Beitrag deaktiviert werden. Dazu muss der kleine Pfeil in der rechten oberen Ecke ausgewählt werden. Zusätzlich kann hier der eigene Beitrag bearbeitet oder gelöscht werden.

googleplus-kommentieren

Einzelne Beiträge anzeigen

Um einzelne Beiträge anzuzeigen muss, ähnlich wie in Facebook oder Twitter, auf die Uhrzeit neben dem Autor geklickt werden.

Fotos kommentieren und bearbeiten

Zu den üblichen Beiträgen und Profil Einstellungen können natürlich auf eigene Bilder hochgeladen werden, diese sind unter Fotos zu finden.

googleplus-fotos

Dort werden eigene Bilder und die der befreundeten Kreise angezeigt. Sobald man ein Foto anklickt, kann dieses innerhalb eines Popups kommentiert werden. Handelt es sich um ein eigenes Bild, kann es zusätzlich bearbeitet werden.

googleplus-fotos-bearbeiten

Neben dem Abrufen von Details, mit Farbwerten und Exif (Meta) Informationen, kann hier das Bild sogar richtig bearbeitet und Farbe, Kontrast usw. angepasst werden. Bei mir hat diese Funktion leider noch nicht funktioniert.

googleplus-fotos-bearbeiten

Fotos können übrigens per Drag & Drop direkt hochgeladen. Das heißt sie müssen nur in eine Statusmesssage gezogen werden.

Chat mit Videofunktion

Wie inzwischen üblich, ist bei Google+ auch ein Chat integriert (Hangout). Dieser wurde jedoch um eine Videofunktion erweitert und macht somit um einiges mehr Spaß. Doch damit nicht genug. Es ist ebenfalls möglich während eines Text Chats gemeinsam YouTube Videos anzuschauen.

googleplus-hangout

Google + Chrome Plugins

Natürlich sind kurz nach dem Start von Google+ auch bereits einige Plugins für den hauseigenen Chrome Browser zu haben:

[Update]

Der Facebook Friend Exporter scheint bis auf weiteres Seitens Facebook gesperrt worden zu sein

Opera 11 RC1 released

Opera arbeitet fleißig an seiner neuen Browser Version und hat nach ca. 3 Wochen Beta Phase die RC1 Version des neuen Browsers veröffentlicht. 

opera 11 rc1

Laut Changelogwurden in den Bereichen Desktop/Cross Platform, Tab stacking, Mail, Extensions und Windows Verbesserungen vorgenommen. Wer sich die neue Version also noch nicht angeschaut hat, der ist recht herzlich dazu eingeladen, ein Blick lohnt auf alle Fälle.

[Update]  Da habe ich wohl etwas geschlafen, inzwischen ist schon die RC3 Version erschienen