Skip to content

Retro Time - archive.org stellt 2400 MS-DOS Spiele Klassiker online

Cannon Fodder, Lost Vikings, Lemmings, Duke Nukem 3D, Wolfenstein 3D, Sim City, Bundesliga Manager, Turrican, Jazz Jackrabbit, Wings of Fury, Larry oder Indiana Jones. Ach ich komme gar nicht hinter her, alle Kult Spiele aufzuzählen.

Nachdem archive.org sich vor einiger Zeit den Konsolenspielen gewidmet hat, werden nun MS-DOS Spiele nach gereicht. Und diese können sich sehen lassen. Ganze 2400 Spiele werden zur Verfügung gestellt, wobei die kleine Klassiker Auswahl oben nur einen Bruchteil der Sammlung darstellt.

Der Kenner bemerkt aber sofort, dass sich einige Spiele aus der frühen Kindheit darunter befinden, welche auf dem Amiga oder 286/368/486er gespielt wurden, bis die Finger wund waren. (Ach die gute alte Zeit). 

Software-Library_MS-DOS-Games

Die Mega Spiele Sammlung steht nicht nur frei zur Verfügung, alle verfügbaren Spiele lassen sich ebenfalls direkt in gängigen Browsern spielen. Das ist schon ne tolle Sache :)

Bei einem ersten Test funktionierte dies mit einem aktuellen Firefox oder Chrome ohne Probleme. Der Emulator ist allerdings noch in einer Beta Phase, es kann also durchaus zu Fehlern kommen.

Jazz_Jackrabbit

archive.org 2400 MS-DOS Spiele für den Browser

Wayback Machine - Das Gedächtnis des Internets im neuen Gewand

Die Wayback Machine ist ein Service der 1996 in San Francisco entstanden ist und sich die Langzeitarchivierung digitaler Inhalte auf die Fahnen geschrieben hat. Der Dienst speichert Momentaufnahmen von Webauftritten ab und stellt diese in einem Archiv der Nachwelt zur Verfügung. Alle Seiten die beim Dienst Alexa Internet gelistet sind werden von der Wayback Machine erfasst und in regelmäßigen Abständen erneut besucht. 2009 zählte man 150 Milliarden archivierte Seiten.
Der Dienst selbst hat sich nun einen neuen Look gegönnt. Dieser wirkt übersichtlicher und vereinfacht das Stöbern nach vergangenen Webinhalten. Es macht wieder richtig Laune nach alten Inhalten des Netzes zu suchen. 

Vorher

Die abgespeicherten Versionen von z.B. www.spiegel.de waren über einfache Tabellen abrufbar. Das Ganze wirkte etwas veraltet und man fühlte sich an das Web 1.o erinnert.

web.archive.org

Nachher

Die neu gestaltete Version ist wie ein Jahreskalender aufgebaut und erleichtert die Suche nach bestimmten Monatsversionen. Oberhalb des Kalenderblattes findet man nun eine Timeline auf der die Jahre samt Speicherdichte aufgelistet sind.

waybackmachine.org

Durch die Timeline kann man schnell zwischen den Jahren navigieren und die einzelnen Jahre abrufen. Zusätzlich wird noch die Gesamtzahl der Seitenbesuche durch die Wayback Machine aufgelistet.

Sobald man eine Seite aufruft, wird die Timeline weiterhin eingeblendet, dies war bei der alten Version leider nicht der Fall. Durch diese Einblendung hat man nun die Möglichkeit einfach zur nächsten Version der Seite zu springen. Als Beispiel habe ich euch die Spiegel Seite von 1996 herausgesucht.

Wer den Wayback Service noch nicht kennt und am Wochenende Zeit hat, der kann ruhig mal ein paar Prachtstücke aus der alten Zeit heraussuchen. Was waren denn damals eure Lieblingsseiten?

spiegel_1996