Skip to content

Abmahndatenbanken für Tauschbörsen Nutzer

Auch wenn es immer weniger werden, viele nutzen immer noch offene Tauschbörsen wie eMule oder Bittorrent. Die Nutzung solcher Services ist aber nicht ganz ohne Risiko. Oft werden Nutzer, die dort Werke herunterladen, abgemahnt. Klar ist der Vorgang illegal und somit darf er auch bestraft werden. Man kann jedoch mit einfachen Mitteln verhindern in die Abmahnfalle zu tappen. Einerseits wäre das durch das Meiden solcher Dienste, andererseits besteht die Möglichkeit in Datenbanken nachzusehen, ob das gewünschte Werk nicht schon abgemahnt wurde und man besser den Weg in den Laden antreten sollte. Die einzige mir bekannte war bisher die Datenbank auf der Abmahnwahn-Dreipage. Nun ist eine weitere hinzugekommen. Die Kanzlei MS Concept hat unter abgemahnt-hilfe.de eine Datenbank online gestellt in der bis zu 2400 Werke hinterlegt sind, die angemahnt wurden.

Man hat nun also eine weitere Möglichkeit sich schnell und einfach zu informieren, ob man eine Abmahnung zu befürchten hat bzw. um diese zu verhindern.

abmahn