Skip to content

Privacy Badger 1.0 - freie Anti Tracking Alternative für Chrome und Firefox

Mitte 2014 hatte ich den Privacy Badger der Electronic Frontier Foundation vorgestellt. Damals befand sich das Tool noch im Alpha Stadium und hatte so seine Eigenheiten. Dies hat sich nun geändert.

Privacy-Badger

Privacy Badger 1.0 - Verfolgung Nein Danke

Die EFF hat gestern Version 1.0 des Tracking Blockers für Firefox und Chrome veröffentlicht. Die Änderungen sind zahlreich, so kann die Erweiterung nun mit Supercookies and Browser Fingerprinting umgehen. Diese Methoden werden von der Werbeindustrie zwar noch nicht im breiten Stil eingesetzt, bieten aber ungeahnte Trackingmöglichkeiten.

Bereits vor wenigen Tagen hatte die EFF, Disconnect, Medium, Mixpanel, Adblock, und DuckDuckGo neue Do Not Track Regeln vorgestellt. Diese werden vom Privacy Badger bereits umgesetzt.

Privacy-Badger-1.0

Der Dachs steht unter GNU GPL v3 und ist über Github erreichbar.

Bedienung

Das Handling der Erweiterung ist im Vergleich zu früheren Versionen im Wesentlichen gleich geblieben. Die geblockten Tracker werden im Adressleistensymbol hoch gezählt.

Beim Klick auf das Icon lassen sich einzelne Seiten mit Hilfe einer Ampelfunktion wieder frei schalten. Steht die Ampel auf Gelb werden nur die jeweiligen Cookies blockiert. Da die Version 1.0 die deutsche Sprache beherrscht, sollte es für den Anwender kein Problem darstellen damit umzugehen.

Fazit

Als nicht kommerzielle Alternative zu den bekannten Anbietern bietet sich der Privatsphären Dachs förmlich an. Die nun stabile Version läuft soweit flüssig und scheint auf den ersten Blick die Kinderkrankheiten erfolgreich behandelt zu haben.

Privacy Badger

 

Firefox, Chrome & Co schnell und ohne Werbung - kein Problem via Host Datei

Wie landläufig bekannt sein dürfte, lässt sich Werbung und Co gut und günstig durch das Plugin AdBlock und dessen Derivate blockieren. Leider ist ebenso bekannt, dass dieses zu einem starken Performanceverlust führt, denn das Addon hat sich über die Jahre von einer flotten Biene zu einem lahmen Käfer entwickelt.

Werbung via Host Datei deaktivieren

Die schnellste und einfachste Methode oder Alternative Werbung zu blockieren ist es, die Host Datei eines Rechners zu bearbeiten.

Diese liegt bei Windows Installationen unter "C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts" und bei Linux unter "etc/hosts".

Dort werden Einträge von bekannten Werbenetzwerken oder Trackern hinterlegt, welche auf den lokalen Rechner zeigen und somit nicht mehr erreichbar sind.

z.B.

host

Ein recht vollständige Liste solcher Adressen lässt sich unter someonewhocares.org/hosts finden. Diese Hostdatei kann komplett eingebunden werden oder eben Teile davon. Einfach mit dem Notepad++ editieren und Einträge einfügen.

Danach sollte eurer Browser wieder schneller sein und 90% der Werbung nicht angezeigt werden. Addons wie Ad-block, Ghostery oder Disconnect sind somit nicht zwingend nötig.

Für den Profi 

Der Fachmann hinterlegt so eine Liste auf dem Router und blockiert solche Werbeadressen für das gesamte Netzwerk.

Host Verwaltung 

Für eine fachgerechte Verwaltung unter Windows Systemen bietet sich das Tool Hostsman an. Damit lässt sich die Hostdatei aktivieren bzw. deaktivieren oder auf Duplikate überprüfen.

hostsman

Dan Pollocks Host Datei gibt es in einer 127.0.0.1 oder einer 0.0.0.0 Variante. Zusätzlich steht auch eine IPv6 Version zur Verfügung. 

Privacy Badger - EFF Alternative zu Ghostery, Disconnect oder Adblock Plus

Die EFF (Electronic Frontier Foundation) hat eine Anti Tracking Erweiterung für Firefox und Chrome veröffentlicht. Das Addon mit dem Namen Privacy Badger könnte einen gute Alternative zu vorhandenen Schutzprogrammen wie Disconnect sein.

privacy-badger

Denn anders als bei Ghostery oder Adblock Plus kann hier davon ausgegangen werden, das kein kommerzieller Hintergrund gegeben ist. Ghostery geriet beispielsweise vor einiger Zeit in den Verdacht dubiose Geschäfte zu machen, ähnliches war bei den Machern von Adblock der Fall. Auch wenn diese nie nachgewiesen wurden, bleibt ein fader Beigeschmack.

Technisch funktioniert Privacy Badger auch etwas anders als die vorhandenen Anbieter. Es kommt keine Blacklist zum Einsatz, damit erspart sich der Entwickler ständige Wartungsarbeiten und der Anwender kann selbst per Ampelfunktion entscheiden, welche Tracker (rot) oder Cookies (gelb) er blockiert.

privacy-badger-ampel

Es sollte erwähnt werden, dass Privacy Badger prüft ob Cookies von Drittanbietern gemäß den Do Not Track Richtlinien gesetzt werden, ist dies nicht der Fall, werden diese blockiert.

Ebenfalls wird anhand einer Whitelist entschieden, ob Cookies blockiert werden oder nicht. Der Nutzer muss somit wie bei anderen Anbietern nicht selbst entscheiden, ob er den Tracker oder das Tracking Cookie möchte, dies wird ebenfalls automatisch vollzogen.

Dennoch hat der Anwender die Möglichkeit manuell einzugreifen, wie bereits weiter oben mit der Ampelfunktion beschrieben.

Momentan befindet sich das Tool noch in einem Alpha Status, dies macht sich durchaus bemerkbar, denn nicht alle Tracker werden auf Anhieb gefunden.

Das Tool ist für die Zukunft sicherlich zu empfehlen und das nicht nur aufgrund der GPLv3 Lizenz.

Download Privacy Badger Chrome

Download Privacy Badger Firefox