Skip to content

Google Reader im frischen +1 Look

Über Nacht hat Google das bereits angekündigte neue Design für seinen RSS Reader online gebracht. Das neue Aussehen erinnert jetzt mehr an Google Plus ist aber für meinen Geschmack einen Tick zu grell. Das neue Social Network Google+ ersetzt nun das alte Sharing System ("'gefällt mir") und ermöglicht zusätzlich das Teilen mit den eigenen Kreisen (Circles).

google-reader

Über "Senden an" können Artikel auch weiterhin an Facebook oder Twitter geschickt werden. Der Steuerung per Tastatur ist man weitgehend treu geblieben, hier noch einmal die wichtigsten Befehle:

  • j/k - Artikel nach oben oder unten
  • Leertaste - Seite nach oben oder unten
  • n/p - Artikel auswählen
  • o und Enter - gewählten Artikel öffnen
  • s - Artikel mit Sternchen markieren
  • m - Artikel als gelesen markieren
Insgesamt wirkt der neue Google Reader schon etwas schicker als die alte Version, die komplette Umstellung lässt ihn aber teilweise auch etwas träger erscheinen.

Willste mal nen Kreis - Google erlaubt Circle Sharing

Seit Google+ für alle zugänglich ist explodieren die Nutzerzahlen förmlich. Am Produkt selbst wird indessen fleißig weitergearbeitet, um dem Ansturm gerecht zu werden.

circles

So wurde nun die Möglichkeit geschaffen eigene Freundeskreise mit anderen Mitgliedern zu teilen. Kontakte können ab sofort im Paket weitergegeben und ergänzt werden. Die Namen der Kreise bleiben bei dieser Prozedur im Verborgenen.

Das Teilen funktioniert recht einfach, ihr müsst einfach einen eurer Kreise auswählen und habt nun zwischen bearbeiten und löschen zusätzlich die Auswahl diesen zu teilen. Im Detail seht ihr das nochmal in folgenden Video: Happy Sharing