Skip to content

Mozilla Page Shot - Screenshots direkt im Browser machen und sharen

Firefox Test Pilot gibt es schon eine ganze Weile. Dabei handelt es sich um eine Mozilla Plattform für interessierte Firefox Nutzer.

Firefox-Test-Pilot
 
Diese können im Rahmen des Projekts verschiedene Browser Erweiterungen ausprobieren oder auch einreichen, welche später evtl. den Weg ins Hauptprogramm finden könnten.

Die Plattform ist seit diesem Jahr auf Deutsch verfügbar und dürfte somit auch hierzulande Anklang finden.

Zurzeit befinden sich vier Experimente auf der Pilot Seite, darunter sind Cliqz für Suchvorschläge, Min Vid für YouTube Freunde, Tab Center für Seitenleisten Fans und Page Shot für Screenshots.

Letzteres habe ich seit einiger Zeit im Einsatz und möchte es darum etwas in den Fokus rücken.

Firefox-test-Pilot-PageShot


 
Page Shot - Schnelles und einfaches Bildschirmfoto

Das Page Shot Tool bindet sich nach Aktivierung des Test Pilot Addons und Installation der PageShot Erweiterung als kleines Scherensymbol in die Addon-Leiste ein.

Via Click können entweder die ganze Seite oder ein bestimmter Bereich abfotografiert werden. Jeder neue Screenshot wird in einen eigenen Bereich für eine begrenzte Zeit hinterlegt und ist somit später noch abrufbar. Zusätzlich wird der gemachte Screenshot automatisch in die Zwischenablage kopiert.

Firefox-PageShots 
Neben der Screenshotfunktion wurde eine Sharingfunktion eingebunden, welche das direkte Teilen via Facebook, Twitter, Pintererst oder Mail erlaubt. Dazu wird ein einmaliger Link zum Bild erstellt z.B. https://pageshot.net/sartUdxxXXsnxxrRcI/testpilot.firefox.com

Kleine Bemerkung am Rande, anders als die Testpilot Seite oder die Pageshot Info Seite, ist die Screenshot Erweiterung selbst allerdings wieder auf Englisch. 


Wer sich Sorgen um die online gestellten Screenshots macht, den kann ich auf folgende Mozilla Aussage verweisen

„Wir speichern Ihre Screenshots auf Mozillas Servern und haben Zugang zu diesen Screenshots. Wir greifen aber nur auf Ihre Screenshots zu, wenn diese für den Betrieb unserer Dienste verhältnismäßig erforderlich ist, zum Beispiel, wenn uns ein Screenshot gemeldet wird oder zur Diagnose von Problemen. Wir analysieren außerdem alle Screenshots gemeinsam, um Page Shot zu verbessern, zum Beispiel indem wir die durchschnittliche Größe und Zahl von Screenshots pro Benutzer erfassen.“

Mehr unter der Hauptseite


Fazit

Für den schnellen Screenshot zwischendurch ist das Tool perfekt, besonders wenn es gilt diesen übers Netz zu teilen.

Schön wäre es, wenn in Zukunft noch ein paar Bearbeitungsfunktionen wie Markierungen hinzufügen, Größe anpassen oder Rahmen dazu kommen würden, ohne das Tool zu mächtig werden zu lassen. 

So komme ich momentan noch nicht ganz ohne Programme wie GreenShot oder PicPick zurecht, da die oben erwähnten Funktionen dort vorhanden sind und hin und wieder eben gebraucht werden

Download

FluffyApp 2.0 - Instant Upload für die Mac Cloud unter Windows 7 64bit

Vor ca. einem Jahr hatte ich FluffyApp vorgestellt. Das Cloud Tool ermöglicht es Windowsnutzern auf den vom Mac bekannten  Onlinespeicherdienst "CloudApp" zuzugreifen.  

Das Tool bindet sich in die Taskleiste ein und ermöglicht per Drag & Drop das superschnelle Hochladen von Screenshots, Daten oder Bildern.
Mit FluffyApp 2.0 Beta 2.1 hat das Sharing App einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und bietet nun volle 64Bit Unterstützung. Daneben wurde die Oberfläche überarbeitet, eine History für die Mac Cloud eingeführt, Hotkeybearbeitung integriert, usw.

Am Freemiummodell hat sich Nichts geändert, umsonst sind 10 Dateien mit einer maximalen Größe von 25MB, für mehr wird zur Kasse gebeten.

fluffy

Trotz des Uploadbeschränkungen bietet kaum ein Tool einfacheren Upload in die Cloud an. Somit stellt FluffyApp 2.0 ein gute Alternative zu Dropbox, Box.net oder dem noch nicht gestarteten Google Drive dar.


Download Fluffy App 2.0 Beta 2.1

Pinterest - Pin It Button unterstützt nun Vimeo

Mitte März hatte ich hier noch einen Tipp gegeben, wie Vimeo Videos auf Pinterest veröffentlicht werden können.

Neben youtube unterstützt das Pin It Bookmarklet nun offiziell Vimeo Videos. Das heißt Videos können direkt von Vimeo gepinnt und eingebettete Filme von Webseiten geshared werden.

pinterest-vimeo

Die offizielle Einbindung von Vimeo Videos kann für beide Anbieter nur von Vorteil sein, da die Videoplattform bekannt für seine künstlerisch wertvollen Filme ist und sich nun beide mehr Traffic zuschanzen.

Wer noch nicht auf Pinterest gemeldet ist und eine Einladung möchte, der muss nur seine E-Mail Adresse per Kommentar hinterlassen und erhält postwendend Antwort.

Google Reader im frischen +1 Look

Über Nacht hat Google das bereits angekündigte neue Design für seinen RSS Reader online gebracht. Das neue Aussehen erinnert jetzt mehr an Google Plus ist aber für meinen Geschmack einen Tick zu grell. Das neue Social Network Google+ ersetzt nun das alte Sharing System ("'gefällt mir") und ermöglicht zusätzlich das Teilen mit den eigenen Kreisen (Circles).

google-reader

Über "Senden an" können Artikel auch weiterhin an Facebook oder Twitter geschickt werden. Der Steuerung per Tastatur ist man weitgehend treu geblieben, hier noch einmal die wichtigsten Befehle:

  • j/k - Artikel nach oben oder unten
  • Leertaste - Seite nach oben oder unten
  • n/p - Artikel auswählen
  • o und Enter - gewählten Artikel öffnen
  • s - Artikel mit Sternchen markieren
  • m - Artikel als gelesen markieren
Insgesamt wirkt der neue Google Reader schon etwas schicker als die alte Version, die komplette Umstellung lässt ihn aber teilweise auch etwas träger erscheinen.

Willste mal nen Kreis - Google erlaubt Circle Sharing

Seit Google+ für alle zugänglich ist explodieren die Nutzerzahlen förmlich. Am Produkt selbst wird indessen fleißig weitergearbeitet, um dem Ansturm gerecht zu werden.

circles

So wurde nun die Möglichkeit geschaffen eigene Freundeskreise mit anderen Mitgliedern zu teilen. Kontakte können ab sofort im Paket weitergegeben und ergänzt werden. Die Namen der Kreise bleiben bei dieser Prozedur im Verborgenen.

Das Teilen funktioniert recht einfach, ihr müsst einfach einen eurer Kreise auswählen und habt nun zwischen bearbeiten und löschen zusätzlich die Auswahl diesen zu teilen. Im Detail seht ihr das nochmal in folgenden Video: Happy Sharing