Skip to content

Windows Update Bereinigung - alte System Update Dateien entfernen

Mit dem vorgestrigen Dienstag hat Microsoft seine Datenträgerbereinigung aufgepeppt. Mit dem als wichtig eingestuften Patch KB2852386 erhaltet ihr ab sofort die Möglichkeit alte Update Daten von der Festplatte zu entfernen und zusätzlich Platz zu schaffen.

datentraegerbereinigung

Die Windows Update Bereinigung findet ihr unter  "Start/Programme/Zubehör/Systemprogramme" oder gebt in der Suche einfach "cleanmgr" ein

Falls der Patch noch nicht installiert ist, kann dieser direkt bei Microsoft geladen werden.

Download Windows Update Bereinigung Windows 7 x86

Download Windows Update Bereinigung Windows 7 x64

Windows 7 nach Service Pack Installation bereinigen

Gestern ist das Service Pack 1 für Windows 7 erschienen. Da es sich um ein recht großes Paket handelt, hinterlässt das SP1 nach der Installation auch einiges an Daten, die nicht mehr zwingend benötigt werden. Diese kann man recht einfach entfernen. Gleichzeitig werden noch andere unnötige Dateien entfernt und das System bereinigt.

Systembereinigung für Windows 7 SP1

Als erste startet man die Datenträgerbereinigung. Dazu gibt man im Startmenü "cleanmgr.exe" ein und drückt "Enter"

bereinigung

Daraufhin startet die Datenträgerverwaltung. Nun muss man die gewünschte Festplatte auswählen. In unserem Fall ist das "C:\".

bereinigung

Danach wird diese Festplatte nach temporären Dateien und Installationsresten durchsucht. Sobald die Suche beendet ist, werden die gefundenen Dateien aufgelistet. Nun muss man nur noch die Dateien auswählen, welche man entfernen möchte. Um die Installationsreste des Service Pack 1 zu entfernen, wählt man "Service Pack-Sicherungsdateien" aus. Immerhin stolze 920MB. Falls man noch mehr Dateien entfernen möchte, z.B. Speicherabbildungsdateien, muss man diese ebenfalls auswählen. Hat man das Gewünschte markiert, bestätigt man mit "OK"

bereinigung

Nun startet die Systemreinigung und entfernt die nicht mehr benötigten Dateien. Danach sollte wieder ein gutes Stück mehr Platz auf der Festplatte sein. Diesen Vorgang kann man natürlich auch regelmäßig durchführen. Wie das funktioniert hatte ich bereits im Artikel "Windows 7 automatisch bereinigen" erklärt.

bereinigung


Windows 7 automatisch bereinigen

Unter Windows sammeln sich mit der Zeit viele Dateien an, die nicht mehr benötigt werden. Meistens sind das temporäre Dateien oder auch Überbleibsel vergangener Updates. Unter Windows 7 ist es recht einfach einen Teil dieser Dateien mit Bordmitteln regelmäßig zu löschen. Alles was man dazu benötigt sind der Taskplaner und die Datenträgerbereinigung.

Zuerst muss man den Taskplaner öffnen, am einfachsten geht das, indem ihr "taskschd.msc" in die Eingabeleiste des Startmenüs eingebt. Alternativ könnt ihr den Taskplaner auch über die "Systemsteuerung/Verwaltung/Aufgabenplanung" aufrufen.

Taskplaner Windows 7

Nun wählt ihr oben im Reiter "Aktion/Einfache Aufgabe erstellen..." aus. Danach folgt eine Maske in der ihr einen Namen für die Aufgabe vergeben könnt. In unserem Fall ist das "Systembereinigung". Das Ganze wird mit "Weiter" bestätigt.

Systembereinigung

Nächster Punkt ist der Trigger, mit diesem wird festgelegt, wie oft die Aufgabe ausgeführt werden soll. In unserem Fall wählt ihr "Wöchentlich" und im nächsten Fenster "Sonntag" und "22Uhr" aus. Somit wird der Job jeden Sonntag um 22 Uhr ausgeführt. 

Trigger Trigger

Nach dem Festlegen des Intervalls werdet ihr gefragt, was für eine Aktion um diese Zeit ausgeführt werden soll. Hier gibt es drei Möglichkeiten, wir benötigen für unsere Zwecke den Punkt "Programm starten". Im nächsten Fenster muss der Pfad zum gewünschten Programm vergeben werden. Hier reicht es "cleanmgr.exe" einzugeben. Alternativ kann auch der ganze Pfad eingeben werden.

cleanmgr

Nachdem ihr den Programmpfad eingegeben habt müsst ihr nur noch auf "Fertig stellen" klicken und die neue Aufgabe ist ab sofort aktiv. Nun sollte jeden Sonntag um 22 Uhr, sofern der Rechner läuft folgendes Fenster zum Vorschein kommen. 

Bereinigung

Nachdem ihr die gewünschte Festplatte zur Bereinigung ausgewählt habt, wird diese auf löschbare Dateien gescannt. 

Analyse

Darauf folgt dann eine Auflistung der Dateien die gelöscht werden können. Man muss nur noch die gewünschten Dateien per Häkchen auswählen und das Entfernen mit "OK" bestätigen. Und schon seit ihr um einige unnötige Dateien ärmer.

Analyse

Solltet ihr irgendwann die Aufgabe anpassen oder löschen wollen, dann müsst ihr zurück in die Aufgabenplanung ("taskschd.msc"). Dort werden im mittleren Fenster die von euch erstellten Aufgaben angezeigt, nachdem ihr "Aufgabenplanungbibliothek" (was ein Wort?!) angewählt habt. Die Aufgaben selbst könnt ihr mit "Rechtklick" oder "Doppelklick" zum Bearbeiten öffnen.

Aufgabenplanung