Skip to content

Lösung: Monero Wallet konnte nicht geöffnet werden std::bad_alloc

Dieser Bitcoin wird ja gerade wieder durchs Dorf gejagt, somit lohnt sich auch wieder ein Blick ins Monero Wallet dachte ich mir, allerdings erhielt ich beim Öffnen diesen feinen Fehler:

Wallet konnte nicht geöffnet werden std::bad_alloc bzw. "Couldn't open wallet: std::bad_alloc"

Monero

„Alles weg?“, geht einem fix durch den Kopf, muss aber nicht. Denn die GUI, welche seit Jahren auf einer Platte schlummerte, war einfach total veraltet.

Mit einer aktuellen GUI Version (0.17.1.6) von getmonero lief dann alles wieder wie geschmiert.

 

LVM Fehler nach Ubuntu 20.04 Update - VG is using an old PV header, modify the VG to update

Neulich ist mir ein Fehler beim Update von Ubuntu 16.04 auf Ubuntu 20.04 im LVM aufgefallen. Und zwar wurde eine Meldung angezeigt, die auf alte PV (Physical Volume) Header in einer VG (Volume Group) anspielt.

Ich hatte zum Thema LVM vor langer Zeit mal einen Artikel verfasst, falls es jemanden interessiert.

Der Fehler lässt sich mit dem Befehl vchck, welcher die Konsistenz von VGs prüft, nachstellen:

sudo vgck
  WARNING: PV /dev/sda2 in VG derVolumeGroupName is using an old PV header, modify the VG to update.
  WARNING: PV /dev/sda5 in VG derVolumeGroupName is using an old PV header, modify the VG to update.


Mit dem gleichen Tool lässt sich der Fehler beheben und zwar mit der Option updatemetadata, laut man pages kann er folgendes:

Update VG metadata to correct problems.  If VG metadata was updated while a PV was missing, and the PV reappears with an old version of metadata, then this option (or any other command that writes metadata) will update the metadata on the previously missing PV.

 Der LVM Fehler sollte nach dem Ausführen von vgck zusammen mit updatemetadata nicht mehr auftauchen.

 sudo vgck --updatemetadata derVolumeGroupName

 

[Lösung] Microsoft Teams – Leider ist ein Problem aufgetreten Fehlercode – caa70004

Seit der Corona Krise hat MS Teams einen Höhenflug erlebt. Allerdings hat auch das Microsoft Chat Tool so seine Tücken und dies fängt bereit bei der Anmeldung an.

So erscheint bei manchen Nutzern nach der Anmeldung die Fehlermeldung „Leider ist ein Problem aufgetreten“, "Fehlercode – caa70004" und "Versuchen sie sich abzumelden".

msteams

Dieser Fehler entsteht durch fehlerhafte hinterlegte Anmeldedaten, welche sich quasi im Windows festgefressen haben.

Ein Workaround wäre einfach den Webclient direkt im Browser zu verwenden. Allerdings ist dies nicht jedermanns Sache und keine richtige Lösung. Das heißt es gilt die Daten aus Windows ordentlich zu entfernen.

MS Teams Anmeldedaten richtig löschen

Im Netz kursieren viele Tipps, wie sich dies bewerkstelligen lässt, manche empfehlen zum Beispiel im Internet Explorer Daten zu löschen und MS Teams Daten unter AppData, um danach alles neu zu installieren. Hier eine Liste der betroffenen Verzeichnisse:

%AppData%\Microsoft\teams\application cache\cache
%AppData%\Microsoft\teams\blob_storage
%AppData%\Microsoft\teams\databases
%AppData%\Microsoft\teams\cache
%AppData%\Microsoft\teams\gpucache
%AppData%\Microsoft\teams\Indexeddb
%AppData%\Microsoft\teams\Local Storage
%AppData%\Microsoft\teams\tmp
Internet Explorer Temporary Internet Files
Internet Explorer Cookies

Bei manchen soll dieses Vorgehen geholfen haben, allerdings empfiehlt Microsoft einen anderen Weg, der auch auf der offiziellen MS Seite zu finden ist. Zu finden unter den Office 365 Problemen, welches mit MS Teams und dessen Anmeldung verzahnt ist.

Dort findet ihr eine Beschreibung der Problematik (aus dem englischen übersetzt) und verschiedene Befehle für die PowerShell Konsole.

Der PowerShell Befehl, welcher das System von bestehenden Anmeldungen bereinigt, unterscheidet zwischen Arbeitskonto und pers. Konto.

Welcher Befehl zutrifft muss selbst entschieden bzw. ausprobiert werden.

Bei einem Arbeitskonto muss das ADAL Paket ( Active Directory Authentication Library ) repariert werden.

if (-not (Get-AppxPackage Microsoft.AAD.BrokerPlugin)) { Add-AppxPackage -Register "$env:windir\SystemApps\Microsoft.AAD.BrokerPlugin_cw5n1h2txyewy\Appxmanifest.xml" -DisableDevelopmentMode -ForceApplicationShutdown } Get-AppxPackage Microsoft.AAD.BrokerPlugin

Ein persönliches Microsoft Konto benötigt zur Bereinigung folgenden Befehl:

if (-not (Get-AppxPackage Microsoft.Windows.CloudExperienceHost)) { Add-AppxPackage -Register "$env:windir\SystemApps\Microsoft.Windows.CloudExperienceHost_cw5n1h2txyewy\Appxmanifest.xml" -DisableDevelopmentMode -ForceApplicationShutdown } Get-AppxPackage Microsoft.Windows.CloudExperienceHost

Nachdem einer oder beide Befehle ausgeführt wurden, sollte MS Teams wieder ganz normal starten (wie beim ersten Start) und ein Login Feld für die E-Mailadresse anzeigen.

msteams-login

Dell OMSA - Linux Fehler - Web Oberfläche zeigt Nichts an

Beim Einsatz von Dell Servern kommt zur Verwaltung oft Open Manage Server Administrator (OMSA) zum Einsatz. 
Das Tool erlaubt es Hardware von Windows oder Linux Server komfortabel zu verwalten oder zu warten.
Bei Linux Servern kann es vorkommen, wie in diesem Fall beschrieben, dass die dazugehörige Weboberfläche "https://127.0.0.1:1311/servlet/OMSAStart" weiß bleibt.
Das heißt eine Verwaltung des Servers ist unmöglich.

omsa

Fehleranalyse

Ein Neustart mittels /opt/dell/srvadmin/sbin/srvadmin-services.sh bringt leider keine Abhilfe.

Auch eine Aktualisierung der OMSA Installation (hier am Beispiel Ubuntu) kommt dem Fehler nicht bei:


sudo nano /etc/apt/sources.list.d/linux.dell.com.sources.list

    deb http://linux.dell.com/repo/community/ubuntu precise openmanage

sudo apt-get update
 sudo gpg --keyserver hkp://pool.sks-keyservers.net:80 --recv-key 1285491434D8786F
sudo apt-get install srvadmin-all

Ein Blick in das zuständige Logfile offenbart einen XML Fehler.

cat /opt/dell/srvadmin/var/log/openmanage/dsm_om_connsvcdIO.log

    [Fatal Error] :An invalid XML character (Unicode: 0x8) was found in the element content of the document.
    [Fatal Error] :An invalid XML character (Unicode: 0x8) was found in the element content of the document.
     WARNING: [SetPropertiesRule]{Server/Service/Engine/Host/Context} Setting property 'debug' to '0' did not find a matching property

Dieser Fehler führt vermutlich zum "Blank Screen" beim Aufruf.

Eine Überprüfung des zuständigen Berichts zeigt ebenfalls einen Fehler beim Parsen der Datei.


sudo /opt/dell/srvadmin/bin/omreport about

Entity: line 1: parser error : PCDATA invalid Char value 8
g><ExpressServiceCode>386774405113</ExpressServiceCode><AssetTag editable="true">
                                                                               ^

Product name : Dell OpenManage Server Administrator
Version      : 7.4.0-1
Copyright    : Copyright (C) Dell Inc. 1995-2013 All rights reserved.
Company      : Dell Inc.

Lösung

Alles spricht dafür, dass der Info Tag von diesem Fehler betroffen ist und dadurch die Datei fehlerhaft ausgelesen wird.

Dieser Tag lässt sich mit einem Befehl zurücksetzen

/opt/dell/srvadmin/bin/omconfig chassis info tag="0"

Ein Kontrolle mit "/opt/dell/srvadmin/bin/omconfig" about führt danach zu einem richtigen Ergebnis, nun sollte auch der Webservice richtig starten.

Product name : Dell OpenManage Server Administrator
Version      : 7.4.0-1
Copyright    : Copyright (C) Dell Inc. 1995-2013 All rights reserved.
Company      : Dell Inc.

[Lösung] Outlook Fehler - Standard Email Ordner kann nicht geöffnet werden oder Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden

Heute ein kleiner Ausflug in die gemeine Office Welt. Genauer gesagt zu Microsofts Mail Client Outlook.

Der Mailclient verweigert hin und wieder den Start mit folgender Meldung:

Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Fenster kann nicht geöffnet werden. Der Informationsspeicher steht zurzeit nicht zur Verfügung

outlook-error

oder

Ihre Standard-E-Mail-Ordner können nicht geöffnet werden. Der Informationsspeicher steht zurzeit nicht zur Verfügung

informationsspeicher-outlook

bzw.

Cannot open default e-mail folders. The information store could not be opened.

default-folder-outlook

Wobei dieser Fehler so gut wie alle Versionen betrifft. Egal ob 2007, 2010 oder 2013. Die neueste Version 2016 hab ich leider nicht prüfen können.

Die schnellste und einfachste Lösung ist es, die Outlook Verknüpfung mit dem Schalter "resetnavpane" zu starten und der Fehler  sollte behoben sein. Am Besten über Start/Ausführen aufrufen

outlook.exe /resetnavpane