Skip to content

VLC Player 3.0 auf Ubuntu installieren

Die letzten Tage war der VLC Player stärker denn je in den Medien vertreten. Der Grund war ein Changelog für die kommende Version 3.0, welche viele neue Features mitbringt. So soll unter anderem Chromecast, Wayland , Daala und vieles mehr unterstützt werden.

vlc-3.0

Die kommende Version 3.0 Vetinari lässt sich bereits jetzt auf Ubuntu nutzen. Es handelt sich zwar noch um eine Entwickler Version, diese läuft jedoch bereits stabil. Referenzsystem für diese Anleitung ist wie immer Ubuntu 14.04.

VLC Player 3.0 auf Ubuntu installieren

Im ersten Schritt sollte der alte VLC Player deinstalliert werden. Ich vermute das dieser bereits auf den meisten Systemen installiert ist.

sudo apt-get --purge remove vlc

Danach kann das Repository für den aktuellen Build hinzugefügt werden.

sudo apt-get -y install software-properties-common

sudo add-apt-repository ppa:videolan/master-daily

sudo apt-get update

sudo apt-get install --reinstall vlc

Troubleshooting

Ich hatte bei der Installation Probleme mit Abhängigkeiten

Some packages could not be installed. This may mean that you have
requested an impossible situation or if you are using the unstable
distribution that some required packages have not yet been created
or been moved out of Incoming.
The following information may help to resolve the situation:

The following packages have unmet dependencies:
 vlc : Depends: vlc-nox (= 3.0.0~~git20150220+r59493+33~ubuntu14.04.1) but it is not going to be installed
       Depends: libavcodec55 (>= 6:9.1-1) but it is not installable or
                libavcodec-extra-55 (>= 6:10~~git20131218.b3189af~ubuntu14.04.1) but it is not installable
       Depends: libavutil53 (>= 6:9.1-1) but it is not installable
       Recommends: vlc-plugin-notify (= 3.0.0~~git20150220+r59493+33~ubuntu14.04.1) but it is not going to be installed
       Recommends: vlc-plugin-samba (= 3.0.0~~git20150220+r59493+33~ubuntu14.04.1) but it is not going to be installed
E: Unable to correct problems, you have held broken packages.

Das Problem konnte mit dem Einfügen eines weiteren Repository gelöst werden.

sudo add-apt-repository ppa:motumedia/libav10-trusty
sudo apt-get update
sudo apt-get install --reinstall vlc

Stabile Version des VLC Players installieren

Wer mit der unstabilen Version des VLC Player nicht zurecht kommt, der kann auch wieder auf die stabile Version wechseln.

sudo apt-get --purge remove vlc

sudo apt-get install ppa-purge

sudo ppa-purge videolan/master-daily

sudo add-apt-repository ppa:videolan/stable-daily

sudo apt-get update

sudo apt-get install vlc

VLC Player - Font Cache Erzeugung deaktivieren

Beim Start des VLC Player kommt sehr oft die Meldung "Erzeuge Font-Cache", diese raubt nicht nur Zeit, sondern bringt auch teilweise den Player zum Absturz.

fontcache

Mit einem kleinen Trick kann man diese Meldung auf Dauer deaktivieren.

Dazu geht man auf "Extras/Einstellungen", danach wählt man links unten unter "Einstellungen zeigen" "Alle" aus. Nun erscheint anstatt der Bilder im linken Menü ein Textbaum. Dort geht man auf "Video-->Untertitel/OSD". Im rechten Fenster erscheinen nun verschiedene Menüpunkte. Unter "Textrenderer-Modul" gibt es ein Scroll-Down Menü, welches nun von "Standard" auf "Dummy-Font-Renderingfunktion" umgestellt werden muss. Abschließend speichert man noch ab und beim nächsten Start des VLC Players sollte die Meldung verschwunden sein.

fontcacheeinstellungen

VLC Media Player 1.1.6 schließt Lücken

Eine neue Version des Multi Media Players ist erschienen. Der VLC Player ist inzwischen bei Version 1.1.6 angelangt. Geschlossen wurden unter anderem die Lücken im Demuxer Plugin für Real Media, sowie im CDG Decoder.

vlc 1.1.6

Weiter Änderungen sind:

-Multiple fixes and improvements on PulseAudio output PACKAGERS are VERY STRONGLY advised to update libpulse to 0.9.22. Update is required to use PulseAudio with the Phonon-VLC backend (KDE) and with the Mozilla VLC web browser plugin.
-Fix the Audio CD crash when looking for CDDB metadata on Windows
-Support for MPC SV7 and SV8 on Windows and Mac OS X (Unix was already working)
-Enabled FluidSynth MIDI playback plugin on Mac OS X
-Faster VP8/Webm decoding with recent codecs libraries
-Fix Buffer overflow in Real demuxer CVE-2010-3907 / VideoLAN-SA-1007
-Fix some asf/wmv seeking issues, notably when seek didn't go to a keyframe
-Support for 24-bits PCM over RTP (audio/L24)
-Do not auto-detect .txt files for subtitles
-Mark more freetype options as safe
-Mac OS X: fixed fontconfig cache creation
-Fix heap corruption in subtitle decoders, potentially exploitable, discovered by Harry Sintonen - sintonen at iki.fi
-Fix projectM visualization for Linux in all locales
-Fix projectM visualization support for Windows
-Various projectM improvements: the module should be working now
-Fix goom crash on Windows XP and Mac OS X
-Qt4: fixes for media keys processing and MCE remotes
-Qt4: various fixes and portability improvements
-KDE: work-around open dialog first slow opening because of KMimeTypeRepository
-KDE device solid actions
-XDG screensaver
-Transcode integer overflow
-HTTP Icy metadata reading
-Windows: revert to 1.1.4 performance timers
-Update translations for Chinese, Nippon, Slovak, Estonian, Spanish, Galician, Swedish, Bulgarian, French, Bengalese, German, Slovak, Japanese, Dutch, Polish, Hungarian, Indonesian, Sinhala and Irish

VLC media player Version 1.1.3 erschienen

Ein weiteres Bugfix Release des bekannten Open Source Media Players ist erschienen. Die Featureslist ist immer noch die gleiche, dafür wurden einige kleine Fehler behoben.

  • Taglib crash (CVE-2010-2937 / VideoLAN-SA-1004)
  • Fixes for FTP relative paths and directories
  • Fixes for Podcast and DVD modules
  • Extensions and scripts updates
  • Miscellaneous fixes in interfaces
  • Updated translations
  • ... and many other crashes and errors fixed
  • VLC Player 1.1.2 erschienen

    Kurz nachdem die finale Version 1.1 des bekannten Players erschienen ist, wurde eine Bugfix Version 1.1.2 nachgelegt. Gravierende Änderungen gibt es in der neuen Version nicht, denn die wichtigsten Updates gab es schon mit der Version 1.1.1 (HD, Windows 7). Erwähnen sollte man, dass es inzwischen nicht nur eine Hardwareunterstützung für Nvidia GPUs gibt sondern auch für AMD Radeon GPUs

    Changelog

    • Extensions and scrips updates
    • Miscellaneous fixes in interfaces
    • Updated translations
    • Various crashes and errors fixed
    • TS and DVB demuxing fixes
    • Audio filters fixes to solve the "mono" bug
    • Fix of the direct3d output module that display nothing on older nVidia and ATI cards, when overlay was activated