Skip to content

Tipp - Produkt Key in Microsoft Server 2012 R2 mit Powershell anpassen

Ein Kurztipp für die Windows Welt. 

Es kommt öfters vor, dass ein Windows Server Produkt Key geändert oder angepasst werden musst. Am einfachsten geht dies über die integrierte Powershell Konsole. Auch ein Wechsel der Windows Version von Evaluation zu Standard ist hier möglich.

Installiertes Windows System mit DISM auslesen

DISM /online /Get-CurrentEdition

Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
Version: 6.3.0000.000000

Abbildversion: 6.3.0000.00000

Aktuelle Edition:

Aktuelle Edition : ServerStandardEval

Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.

Windows Produkt Key und Version auf Standard mit DISM ändern

DISM /online /Set-Edition:ServerStandard /ProductKey:<key> /AcceptEula

Tool zur Imageverwaltung für die Bereitstellung
Version: 6.3.0000.000000

Abbildversion: 6.3.000.00000

Komponentenaktualisierung wird gestartet...
Product Key-Installation wird gestartet...
Product Key-Installation ist abgeschlossen.

Paket "Microsoft-Windows-ServerStandardEvalEdition~000000000" wird entfernt
[==========================100.0%==========================]
Komponentenaktualisierung ist abgeschlossen.

Editionsspezifische Einstellungen werden angewendet...
Das Anwenden der editionsspezifische Einstellungen ist abgeschlossen.

Der Vorgang wurde erfolgreich beendet.
Zum Abschließen dieses Vorgangs muss Windows neu gestartet werden.
Möchten Sie den Computer jetzt neu starten? (Y/N)

Ebenso wäre es möglich, die Version auf "ServerDatacenter" zu ändern.

Die Kontrolle des Wechsels kann nach einem Neustart wieder mit dem selben Befehl wie oben geprüft werden.

DISM /online /Get-CurrentEdition

Sollte die Variante mit DISM nicht funktionieren oder der Wechsel zu einer andere Windows Server Version überflüssig sein, kann alternativ mit "slmgr" dem Software Licensing Management Tool vom Windows gearbeitet werden. Damit ist ein Schlüsseltausch schnell erledigt.

slmgr

Windows Server 2012 Produkt Key mit slmgr tauschen

slmgr /ipk <key>

Anleitung - Ubuntu auf 13.10 Saucy Salamander aktualisieren

Seit gestern ist die neue Ubuntu Version 13.10 Saucy Salamander verfügbar. Neben der Möglichkeit die Distribution auch für Touch Geräte zu nutzen, wurde hauptsächlich an der Performance gefeilt. Im sichtbaren Bereich stechen am meisten die Smart Scopes ins Auge. Hierbei handelt es sich um interaktive Abfragen über die Dash Suche. Das heißt ihr könnt darüber beispielsweise das Wetter oder Artikel auf Wikipedia suchen. Die Anfragen werden über Canonical Server geleitet und anonymisiert.

Ubuntu_13.10

Um diese Funktion nützen zu können, muss erst einmal auf die neue Version aktualisiert werden. Dies ist im Prinzip recht einfach.

Ubuntu auf 13.10 Saucy Salamander aktualisieren

Hierzu einfach eine Console öffnen und folgendes eingeben:

sudo apt-get install update-manager-core

sudo update-manager -d

Wie erkenne ich, welche Ubuntu oder Linux Version installiert ist?

Bei Linux Systemen wie Ubuntu, Mint, Debian oder anderen Linuxsystemen kann die installierte Version schnell über die Konsole ausgelesen werden. Daneben können noch weitere Werte wie die Architektur (32bit oder 64bit) oder die Kernel Version angezeigt werden.

ubuntu

Auf der Konsole gibt es verschiedene Befehle um Daten anzuzeigen:

Version auslesen

  • lsb_release –a oder cat /etc/lsb-release
    • No LSB modules are available.
    • Distributor ID: Ubuntu
    • Description: Ubuntu 10.04.4 LTS
    • Release: 10.04
    • Codename: lucid
  • less /etc/issue
    • Ubuntu 10.04.4 LTS 

Bit Version auslesen

  • getconf LONG_BIT
    • 64
  • dpkg --print-architecture
    • amd64

Version und Kernel auslesen

  • uname –a oder rm
    • Linux Hostname 2.4.32-41-server #89-Ubuntu SMP Fri Apr 12 21:31:11 UTC 2012 x86_64 GNU/Linux

Befehlsoptionen

  • -a, --all print all information, in the following order,
  • except omit -p and -i if unknown:
  • -s, --kernel-name print the kernel name
  • -n, --nodename print the network node hostname
  • -r, --kernel-release print the kernel release
  • -v, --kernel-version print the kernel version
  • -m, --machine print the machine hardware name
  • -p, --processor print the processor type or "unknown"
  • -i, --hardware-platform print the hardware platform or "unknown"
  • -o, --operating-system print the operating system

Dropbox 1.4 final - Neue App Version kann Fotos importieren

Noch ist die wolkige Woche nicht zu Ende, quasi zum Schluss bringt Dropbox seinen neuen Client in Version 1.4 auf dem Markt. Der Versionssprung ist etwas höher als gedacht und sehr viele Neuerungen sind es nicht geworden, aber ein Update ist dennoch jedem zu empfehlen.

Dropbox 1.4 beherrscht den Batch Upload bzw. Download, d.h. ihr könnt mehrere Dateien in einem Zug verschieben. Zusätzlich wird nun der Bilderimport von Digitalkameras, Smartphones und SD Karten unterstützt.

Somit wieder einige Optionen mehr, um die eigene Dropbox stetig zu füllen.

dropbox-logo

Download Dropbox für Windows

Updates für Firefox und Thunderbird

Die beiden Mozilla Flagschiffe Firefox 3.6.7 und Thunderbird 3.11 haben mal wieder ein Update bekommen. Diesmal handelt es sich aber "nur" um Bugfixes. Beim Firefox Browser wurden ganze 76 Bugs behoben. Eine Installation lohnt sich also auf jedenfall. Auch wenn der Firefox 4 schon in den Starlöchern steht.