Skip to content

GIMP 2.8 Final - Die Neuerungen der freien Photoshop Alternative im Detail

Der neue Gimp 2.8 ist in der finalen Version verfügbar. Er hatte sich ja schon angekündigt und auf ITrig bereits Erwähnung gefunden (siehe).
Nach drei Jahren Entwicklungszeit und vielen Zeilen Code, will ich noch einmal auf die fertige Vollversion von Gimp 2.8 eingehen und die größten Neuerungen im Detail erklären.
Weitere Tipps und Tricks rund um das Bildbearbeitungsprogramm von Martin Nordholts und seinen Helfern werden folgen.

gimp_2.8

Einzelfenstermodus

Lässt sich optional über "Fenster \ Einzelfenster-Modus" aktivieren bzw. deaktivieren

gimp-einzelfenster-modus



Mehrspaltige Andockmenüs

Mit den neuen Andockmenüs lassen sich einzelne Bearbeitungsfenster zusammenfassen. So hat man alle Dialoge und Werkzeuge, die für die jeweilige Arbeit gebraucht werden, im Blick.
Um einzelne Fenster anzudocken, müssen diese mit der Längsseite an ein bestehendes Fenster gezogen werden.
Die so erstellen Docks werden gespeichert und lassen sich auch nach dem Schließen über "Fenster \ kürzlich geschlossene Docks" wieder aufrufen.

gimp-2.8-andock-menue



Wegfall der Dockingleiste und Chronik für andockbare Elemente

Für andockbare Elemente ist nun mehr Platz vorhanden, da unnötige Beschreibungen und Platzhalter entfernt wurden.
Alle andockbaren Dialoge sind unter "Fenster \ Andockbare Dialoge" zu finden
Mit der Tab Taste können alle Docks ausgeblendet werden

gimp-andockbare-dialoge



Speichern und Exportieren sind nun klar getrennt

Bisher sorgte das Abspeichern oder Exportieren von Bildern teilweise für Verwirrungen, da es im selben Menü untergebracht war.
Mit GIMP 2.8 ändert sich dies und beide Optionen bekommen einen eigenen Menüeintrag "Datei \ Speichern" (Strg  +S) und "Datei \ Exportieren" (Umschalt + Strg + E).
Gespeichert wird immer in das gimpeigene XCF Format, wer Formate wie PNG, JPG oder GIF benötigt muss die Exportfunktion verwenden.

gimp-2.8-exportieren



Ebenengruppen

Um die Verwaltung mehrerer Ebenen zu vereinfachen, wurden Ebenengruppen eingeführt.
Einzelne Layer können nun in baumartigen Strukturen sortiert werden und sorgen für einen besseren Überblick.
Eine Ebenengruppe lässt sich über einen einfachen Rechtsklick im Ebenenfenster erstellen.

gimp-2.8-ebenengruppen


Rendering erfolgt mit Hilfe von Cairo

Alle Werkzeuge wurden auf Cairo umgesetzt, um ein besseres Antialiasing zur erreichen und GIMPs Look & Feel zu verbessern.

gimp-2.8-cairo



Textverarbeitung erfolgt nun direkt im Bild

Der integrierte Texteditor öffnet sich nicht in einem neuen Fenster sondern startet "On Canvas", d.h. Texte oder Titel können direkt auf dem Bild hinterlegt und editiert werden.

gimp-2.8-text-im-bild


Neue Tastaturkürzel

Wie oben schon erwähnt gibt es neue Keyboard Shortcuts fürs Exportieren "Umschalt+STRG+E" und Speichern "STRG+S".
Dazu kommen Tastenkombinationen wie "Umschalt+STRG+J" um das jeweilige Bild ins Fenster einzupassen oder mit "STRG+J" das Fenster anzupassen.
Mit F2 können ab sofort Listenelemente umbenannt werden

Sprache ändern

Die Sprache des Bildbearbeitungsprogramms lässt sich nun einfach über "Bearbeiten \ Einstellungen \Oberfläche \ Sprache" anpassen.

gimp-2.8-sprache

Als Quelle für diesen Artikel dienten die offiziellen Release Notes, in der weitere Neuerungen erwähnt werden.


Gimp 2.8 - Photoshop Alternative für Windows fast fertig

Schon vor wenigen Tagen wurde die Version 2.7.4 als Entwickler Version für Windows Nutzer freigegeben. Dem finalen Gimp 2.8 Release steht somit fast Nichts mehr im Wege. Die jetzige Version ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht, sondern dient als Vorschau und Testversion. Fast alle kommenden Funktionen sind jedoch schon integriert.

Am meisten sticht natürlich der neue Einfenstermodus ins Auge. Gimp zeichnete sich bisher dadurch aus, nicht den üblichen Windowskonventionen zu folgen. Dies ändert sich wahlweise mit v 2.8. (Siehe Screenshot).

gimp-2.8

Weitere Neuerungen sind:

  • Textwerkzeug im Office Stil
  • Navigationsleiste oberhalb geöffneter Bilder
  • Dialog Docking
  • Standard Speicherformat ist das Gimp eigene XCF Format
  • Look and Feel Verbesserungen
  • Neue Farbverläufe
  • Ebenengruppen
  • Neue Tastatur Hotkeys
  • usw. 

Download