Skip to content

Sicherheit im Herbst - ArchLinux, BackBox, CAINE, Kali Linux und Parrot

Im letzten Quartal hat sich im Bereich der Sicherheitsdistributionen noch einmal etwas getan.


BackBox 5.2

backboxBereits im Spätsommer wurde BackBox 5.2 veröffentlicht. Außer den üblichen Updates des Kernels (4.15) und der Tools wurden hier keine weiteren Änderungen vorgenommen.

Download


BlackArch 2018.06.01

blackarchAuch hier wurde ein neues OVA Images im Sommer veröffentlicht. Rubygems wurde nachgereicht, sowie der Kernel 4.17.11 und Updates.

Im Repository befinden sich nun ganze 2079 Tools.

Download

 

CAINE 10

caineEine weitere Distribution, welche unter anderem auch Windows Tools an Bord hat wurde auf Version 10 angehoben. 
Das Computer Aided INvestigative Environment mit dem Codename Infinity basiert nun auf Ubuntu 18.04 LTS, unterstützt UEFI/SECURE BOOT und beinhaltet Kernel 4.15.0-38.

In den Standardeinstellungen mounten Laufwerke nur im Lesemodus, diese müssen gesondert freigeschaltet werden.
Neue Tools sind unter anderem Autospy 4.9, Carbon 14, OsintSpy oder Stegosuite.

Den gesamtem Changelog finden Geübte auf der Homepage

Download


Kali Linux 2018.4

KaliDie neueste Version von Offensive Security bringt neben Kernel 4.18.10 eine experimentelle Raspberry Pi Unterstützung mit.

Es wurde Wireguard (eine VPN Lösung) integriert. Die Tools Burp Suite, Patator, Gobuster, Binwalk, Faraday, Fern-Wifi-Cracker, RSMangler, theHarvester, wpscan, und weitere haben Updates erhalten.

Der Changelog ist unter https://bugs.kali.org/changelog_page.php zu finden.

Download

Parrot Security 4.4

parrotParrot 4.3 bzw. 4.4 arbeitet an einem Long Term Support und hat den Kernel 4.18 integriert.

Außerdem wurde auf die neues Variante von Debian Buster, sowie Firefox 63 aktualisiert.

Es wurde auf den VSCodium Editor gewechselt, dieser hat im Vergleich zu den kommerziellen Kollegen keine Telemetrie und dergleichen aktiviert. 

Parrot 4.4 hat vollen Golang, Mono, Vala und Rust Support erhalten.

BTRFS und XFS gelten nun als Standarddateisystem.

Download



Übersicht 11/2018

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.8.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5.2 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch 2018.06.01 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 10 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 2018.2 250+ Mac Support Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2018.4 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 28 ??? Server integriert Fedora  
NetSecL OS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 7.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 4.4 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2018.0 RC7.1 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

Kali Linux, Parrot Sec und BackBox mit neuen Updates

Um auf einen aktuellen Stand zu kommen, hier kurz zusammengefasst die neuesten Updates bekannter Sicherheitsdistributionen.

Kali Linux 2018.3

Kali_Linux

Der Platzhirsch Kali Linux hat mit Release 2018.3 den Kernel 4.17.0 und ein paar neue Tools erhalten:

  • idb – iOS Penetrations Test Tool
  • gdb-peda – Python Exploit Development Assistance for GDB
  • datasploit – OSINT Framework to perform various recon techniques
  • kerberoast – Kerberos assessment tools

Bekannte Tools wie OpenVAS, wpscan oder aircrack-ng haben aktuelle Updates erhalten.

Die komplette Liste wie immer unter bugs.kali.org.

Download


Parrot Security 4.2.2

parrot

Auch Parrot zieht pünktlich mit einem Update nach, welches nicht nur nach außen (neuer Hintergrund und neues Theme) Verbesserungen bietet.

Der Papagei arbeitet mit Linux Kernel 4.18 und hat eine neue Debian Installationsroutine für Netz- oder Standardimages dabei. 

Diverse Firmwares, sowie AppArmor und Firejail wurde aktualisiert. Programme wie Firefox oder LibreOffice arbeiten nun auch wieder up2date.

In der Tool Ecke wurden Armitage, Metasploit, Wireshark, Hashcat und weitere aktualisiert.

Abseits von Softwareupdates wurde und wird das DokuWiki zu https://www.parrotsec.org/docs/ umgezogen.

Download


BackBox Linux 5.2

backbox

Bereits vor einiger Zeit hat das BackBox Team eine neue Version veröffentlicht.
Diese basiert auf dem damaligen neuen Kernel 4.15 und hat ebenfalls aktualisierte Hacker Tools mit an Bord.

Download


 

Übersicht 09/2018

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.8.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5.2 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch 2018.06.01 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 9 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 2018.2 250+ Mac Support Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2018.3 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 28 ??? Server integriert Fedora  
NetSecL OS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 7.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 4.2.2 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2018.0 RC7.1 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

 

Security: Parrot Sec hackt nun Autos & Kali Linux verschlüsselt RAM

Die letzten zwei Updates auf dem Feld der Security Distributionen möchte ich euch nicht vorenthalten.

 

Parrot wird (auto)mobil

Die letzte 3er Version der Sicherheit Distribution Parrot wurde mit einem frischen Kernel 4.11 und den damals aktuellsten Spectre und Meltdown Security Patches ausgestattet.

Es wurde eine Automobil Hacker Bereich eingerichtet, in dem sich Tools rund um des Deutschen liebstes Spielzeug befinden.

Es lassen sich CANBus Netzwerke simulieren oder Autos auf Sicherheit abtasten.

Tools wie Kayak, Caringcaribou, UDSim oder CANBus Triple warten auf ihren Einsatz.

UDSim

 

Zusätzlich wurden die Releases Parrot Studio und Parrot Home wiederbelebt.

 

Download


Kali 2018.1

Auch der Security Platzhirsch wartet mit einem neuen Kernel 4.14.12 auf. Neu eingeführt wurde der AMD Secure Memory Encryption Support. Heißt in Zukunft lässt sich auch RAM verschlüsseln.

 

Kali

 

Hyper-V wurde auf Version 2 angehoben, das heißt virtuelle Installationen unterstützen nun UEFI und Festplattengrößenanpassungen.

Integrierte Tools und Pakete wurden aktualisiert. Im Changelog werden zaproxy, secure-socket-funneling, pixiewps, seclists, burpsuite, dbeaver, und reaver mit ihren Updates hervorgehoben.

Ein Update auf die neueste Version sollte schnell vollzogen sein.

apt update && apt full-upgrade

Download

Sec Update - Kali Linux 2017.3, BlackArch Linux 2017.12.11 und Parrot Sec 3.10

Das letzte Security Update für dieses Jahr steht an. Einem Pentest unter dem Baum steht somit wenig im Wege.

 

kali

Kali Linux 2017.3

Kali Linux 2017.3 wurde fertiggestellt und hat alle Tools auf einen aktuellen Stand gebracht.
Signifikante Änderung stellt z.B. die Umstellung von CIFS auf SMB 3.0 dar.

Bei Ext4 fällt das 10 Millionen Limit an Einträgen weg und TLS ist nun direkt im Kernel implementiert.

Reaver, PixieWPS, Burp Suite, Cuckoo, The Social Engineering Toolkit und weitere wurden aktualisiert.
Auch ein OpenVAS 9 Fehler bei den geplanten Aufgaben wurde behoben.

Neu dabei sind InSpy für LinkedIn, CherryTree für Notizen bzw. Listen, Sublist3r für Subdomains, sowie das OSRFramework als Informationsgewinnungstool.

Alle Änderungen findet ihr hier.

Download Kali


blackarch

BlackArch 2017.12.11

Seit der letzten Version steht Arch Linux nicht mehr als i686 Variante zur Verfügung.
Mit dem neunen Release wurde auf Linux-Kernel 4.14.4 umgestellt.

Außerdem wurden 50 neue Tools integriert, der Installer auf 0.6 und er Kernel auf 4.13.12 aktualisiert.

Laut eigener Aussage ist man nun bei 1910 Tools angelangt.

Eine Übersicht ist hier zu finden.

Download Arch


parrot

Parrot Security 3.10

Auch der Papagei legt dieses Jahr noch einmal nach. Die aktuelle Version bringt neben Firefox 57 und Kernel 4.14 ein vollständiges firejail/apparmor Sandboxing System mit.

Natürlich wurden alle Debian Updates eingespielt und die integrierten Tools aktualisiert. Ein paar neue Programme haben auch den Weg in die aktuelle Distribution gefunden.

Download Parrot


Übersicht 12/2017

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch 2017-12-11 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 9 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 250+ Dart2 Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2017.3 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 26 ??? Server integriert Fedora  
NetSecLOS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 6.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 3.10 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2015.0 RC5 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

Sicherheit geht vor - Parrot Security 3.8, Kali Linux 2017.2 und BlackArch Linux 2017.08.30

Letztes Quartal 2017, somit Zeit für ein Update von der Security Distro Front.

Parrot Security 3.8

parrot

Parrot 3.8 setzt inzwischen auf Debian 10 Buster und hat seinen Kernel auf 4.12 aktualisiert. Zusätzlich ist MATE 1.18, GCC 6.4 und 7.2, Java 9 und vieles mehr dazu gekommen.
Das Dateisystem ZFS wird nun unterstützt. Für Bitcoin Miner wurde Electrum, ein kleiner Bitcoin Client installiert. 


Ein DNS Problem vorheriger Versionen wurde behoben. Es wurde eine Round-Robin Methode implementiert, die zwischen den Parrot OpenNIC und den Standard DNS Servern wechselt.

Download


Kali Linux 2017.2

Kali_Linux

Die Nummer 1 der Security Distros bringt mit 2017.2 ein weiteres Rolling Release heraus. 

Sicherheitsexperten und Penetration-Tester dürfen sich über 1399 aktualisierte und 171 neue Pakete freuen. Als Highlight haben die Entwickler folgende Tools hervorgehoben:

  • hurl – Ein praktischer hexadezimal und URL Encoder bzw. Decoder
  • phishery – SSL fähige basic auth phishing URLs in ein .docx Word Datei injizieren
  • ssh-audit – SSH Server Audit
  • apt2 – Automatisiertes Penetrations Testing Toolkit, dass selbst scannt oder von anderen Scannern importieren kann.
  • bloodhound – Beziehungen im Active Directory darstellen
  • crackmapexec – Große Active Directory Netzwerke prüfen
  • dbeaver – Grafisches Tool für MySQL, PostgreSQL, Oracle, SQLite und weitere DBs
  • brutespray – Automatisch Standard Passwörter auf gefundenen Diensten testen


Ich persönlich finde Tinfoleak v2 interessant, dabei handelt es sich um ein Tool für Informationsgewinnung via Twitter. 

Auch das hier bereits erwähnte WPScan wurde auf 2.9.3 aktualisiert.


Alle Änderungen gibt der Changelog preis.

Download Kali


BlackArch 2017.08.30

blackarch

Drüben bei BlackArch wurde ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.

Dabei sind 50 neue Tools, ein neuer Installer und ein aktueller Linux Kernel (4.12.8)
Die vorhandenen Programme wurden aktualisiert, auch die bestehenden Menüs (awesome, fluxbox, openbox) haben ein Update erhalten.

Download BlackArch

 

 


Bleibt noch die aktualisierte Übersicht, der hier bereits erwähnten Systeme.

Übersicht forensische Distributionen 10/17

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch Linux 2017-08-30 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CaINE 5 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 250+ Dart2 Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2017.2 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 24 ??? Server integriert Fedora  
NetSecLOS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 6.0 30+   Ubuntu  
Parrot Security 3.8 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2015.0 RC5 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu