Skip to content

ZTE Open C - Update auf Firefox OS 2.x in 10 Minuten

Firefox OS 2.0  kommt in großen Schritten, für Geekphone Besitzer ist es bereits verfügbar. Leider gilt dies (noch) nicht für das ZTE Open C. Auf dem Smartphone läuft noch ein stabiles Firefox OS 1.3.

Für die Ungeduldigen habe ich darum eine Schritt für Schritt Anleitung zusammen gestellt, wie sich schon jetzt FFOS 2.x verwenden lässt.

Achtung: Alle nicht gesicherten Daten auf dem Smartphone gehen bei diesem Vorgang verloren.

Kontakte können beispielsweise mit Contacts2Xml oder PC Sync gesichert werden, siehe Artikel


ZTE Open C auf Firefox OS 2.x aktualisieren

Vorbereitung

Zunächst müssen ein paar Dinge erledigt werden.

zte-open-root-connect


Rooting eines ZTE Open C in 10 Schritten

  1. Starten des ZTE Upgrade Tools.
  2. Entfernen der SIM Karte aus dem Smartphone.
  3. Anschließen des Telefons an den PC und warten bis es erkannt wird.
  4. Einbinden des zuvor entpackten Image Verzeichnisses unter "Software Directory".
  5. Auswählen von "erase CEFS".
  6. Warten bis der Status auf "Ready" ist.
  7. Starten des Upgrades.
  8. Während des Vorganges werdet ihr gefragt ob die SD Karte formatiert werden soll, dies kann abgebrochen werden.
  9. Nach Abschluss des Vorganges "Upgrade complete" startet das Telefon wahrscheinlich neu.
  10. Smartphone ausschalten.

zte-open-root-connected

zte-open-rooting

zte-open-root


Upgrade des ZTE Open C via SD Karte

Die einfachste Methode das Telefon auf ein aktuelles System zu bringen, ist bestimmt der Weg über die SD Karte.
Bei meinem Versuch konnte die SD Karte nicht auf Anhieb gefunden werden, darum habe ich das System über Windows aktualisiert. Dennoch hier der Vorgang.

  1. Die heruntergeladene "update.zip" auf die SD Karte kopieren (Siehe Vorbereitung).
  2. Die SD Karte in das Smartphone einschieben.
  3. Das Telefon im Wiederherstellungsmodus starten (Power und Lautstärke oben gleichzeitig drücken).
  4. "apply update from sdcard" auswählen (Navigation mit den Lautstärketasten, Auswahl mit der Powertaste).
  5. Die "update.zip" auf der SD Karte auswählen und das Update mit der Powertaste starten.
  6. Fertig.

Upgrade des ZTE Open via Windows.

  1. Installation des Android SDK Standalone.
  2. Starten des SDK Managers und Installation der "Google USB Driver".
  3. Auf dem Smartphone in den Entwicklereinstellungen das "remote debugging" aktivieren.
  4. Über "Start/ausführen" eine Kommandozeile öffnen "cmd.exe".
  5. Zur Installation des Android SDK und deren Plattform Tools wechseln "D:\android-sdk\plattform-tools".
  6. Mit dem Befehl "adb reboot recovery" das Smartphon im Wiederherstellungsmodus starten.
  7. Nun "apply update from adb" auswählen (Navigation mit den Lautstärketasten, Auswahl mit der Powertaste)
  8. Jetzt wieder in die Kommandozeile wevchseln und mit dem Befehl "adb sideload D:\pfad\update.zip" das gewünschte Image aufspielen.
  9. Nachdem das Update abgeschlossen ist, über "reboot" das Telefon neu starten
  10. Fertig

FFOS-2.1

Upgrade des ZTE Open via Ubuntu

Der gleiche Vorgang ist natürlich auch unter Ubuntu möglich, hier müssen ähnlich wie im Windows erst Pakete installiert werden.

  1. Folgende Pakete werden benötigt "sudo apt-get install android-tools-adb android-tools-fastboot"
  2. Nach der Installation müsse noch ein paar Regeln hinzugefügt werden
  3. sudo nano /etc/udev/rules.d/91-permissions.rules --> SUBSYSTEM=="usb", MODE="0666", GROUP="plugdev"
  4. Neustart der Dienstes mit sudo service udev restart
  5. Auf dem Smartphone in den Entwicklereinstellungen das "remote debugging" aktivieren.
  6. Nun kann ein Terminal geöffnet werden
  7. Mit dem Befehl "adb reboot recovery" das Telefon im Wiederherstellungsmodus starten.
  8. Nun "apply update from adb" auswählen (Navigation mit den Lautstärketasten, Auswahl mit der Powertaste)
  9. Jetzt wieder in die Kommandozeile wevchseln und mit dem Befehl "adb sideload /pfad/update.zip" das gewünschte Image aufspielen.
  10. Nachdem das Update abgeschlossen ist, über "reboot" das Telefon neu starten
  11. Fertig


Troubleshooting

Ich habe testweise ein Image 2.0 und ein Image 2.1 aufgespielt. Bei der ersten Verwendung konnte ich keine eklatanten Fehler feststellen.

Es kann vorkommen, dass ein SIM Karten Fehler angezeigt wird ("unknown SIM state"). Hier genügt es den Flugzeugmodus zu aktivieren/deaktivieren, damit die Karte richtig erkannt wird.

Screenshots mit Firefox OS 2.1 erstellen

Eine Hürde, welche sofort genommen werden musste, war die Screenshot Funktion. Diese versteckt sich ab Version 2.1 hinter der Tastenkombination "Power/Lautstärke leiser".

FFOS2.1

Fazit

Dank der Hilfe unserer französischen Mozilla Kollegen, welche neben den fertigen Images ebenfalls eine ausführliche Anleitung bereitstellen,  ist es für jeden normalen FFOS Anwender mit einem ZTE Open C kein Problem mehr auf neuere Versionen zu wechseln.

Der erste Eindruck des neuen Systems 2.x ist gut. Aufgeräumt und flüssig wirkt es auf den ersten Blick. Der neue Aufbau des Homescreens muss ich noch bewähren, wobei ich jetzt schon sagen kann, die "search the web" Kopfzeile ist Gold wert. Genauso ist mir die neue Tastatur aufgefallen, diese lässt sich nun schnell auf eine andere Sprache umstellen.

Neue Funktion, wie beispielsweise"find my device" gilt es noch zu testen. Bis jetzt kann ich sagen, das Update lohnt sich.

[Update 11/2015]

Inzwischen ist ein Nightly Build von Firefox OS 2.5 für das ZTE Open C verfügbar. Testen konnte ich es noch nicht, somit kann ich momentan noch keine Aussage über Funktionen und Mängel treffen.

PC Sync - FirefoxOS Geräte über den PC verwalten

Von großen Smartphone Herstellern wird ab Werk ein Verwaltungstool für Smartphones mitgeliefert, besser bekannt als Kies oder iTunes. Diese Programme sind nicht bei jedem beliebet, gerade im Androidbereich wird gerne auf AirDroid  oder MoboRobo zurückgegriffen. Mit PC Sync gibt es im Marketplace ein Pendant für FirefoxOS Systeme.

PC Sync - FirefoxOS via Browser managen

Die App PC Sync stammt aus chinesischen Gefilden und verbindet euer Smartphone entweder per WLAN oder via USB mit dem PC.

Neben FirefoxOS 1.3 wird mindestens Firefox 28  vorausgesetzt, denn das Telefon wird im Browser mit Hilfe eines Add-on verwaltet.

firefoxos-sync

Installation PC Sync

Für die Installation wird wie schon erwähnt, die App selbst und ein Add-on benötigt.

firefoxos-sync

  1. Download PC Sync App
  2. Download PC Sync Add-on

Nach der Installation, muss die Anwendung und die Erweiterung geöffnet und der eingeblendete Verbindungscode eingegeben werden.

firefoxos-sync

Danach lassen sich mit dem Browser die aktuellen Daten des Telefons anzeigen. Daneben könnten Kontakte, Bilder, Videos oder Musik, gelöscht oder hinzugefügt werden. Mit einem Testmodell (ZTE Open C /FirefoxOS 1.3) funktionierte das einwandfrei. Die Verbindung ist nicht die schnellste, dennoch geht das Verwalten der Inhalte einfacher von der Hand, als auf dem Gerät selbst. 

firefoxos-sync

Fazit

Wer eine Desktopverwaltung für FirefoxOS Geräte sucht, der wird mit PC Sync das richtige Tool gefunden haben. Die Möglichkeiten sind in der aktuellen Version 3 zwar noch beschränkt, die wichtigsten Funktionen werden aber abgedeckt. Die Bedenken, welche in den Marketplace Bewertungen gegenüber einer Anwendung aus China gemacht werden, kann ich nicht bestätigen. 

Überblick aller Firefox OS Geräte am Markt

Firefox OS zählt immer noch zu den Frischlingen am Smartphone Markt, dementsprechend ist auch die dazu benötigte Hardware noch spärlich vorhanden.

Um einen Überblick zu den bereits erhältlichen und kommenden Smartphones bzw. Tablets zu schaffen, hat der Kollege Sören Hentzschel ein neues Projekt umgesetzt.

Eine Seite alle Geräte 

So befindet sich seit Kurzem auf firefoxosdevices.org eine Zusammenfassung aller verfügbaren Geräte. 

Diese sind detailliert mit ihren jeweiligen technischen Spezifikationen aufgelistet und lassen sich bis jetzt nach Typ und Aktualität sortieren. Unter den Gerätedetails sind als Ergänzung Neuigkeiten zum Gerät abrufbar, welche auf den Blog von Sören verweisen.

Firefox_OS_Geraete

Die Seite, welche auf Deutsch und Englisch abrufbar ist, bietet im Detailbereich zusätzlich die Möglichkeit ein Feedback zu hinterlassen oder das gewünschte Gerät zu bestellen.

Fazit

Ein optisch ansprechender Überblick aller Firefox OS Geräte, der hoffentlich mit der Anzahl neuer Smartphones und Tablet anwachsen wird.

Für die Zukunft wäre ein Filterfunktion für technische Spezifikationen wünschenswert, bei momentan um die 20 Geräten, ist ein manueller Vergleich allerdings noch ausreichend.

FireRunner - Das Runtastic für FirefoxOS?

Und schon wieder eine App für Firefox OS, die an mir vorüber ging....neue und praktische Apps für Firefox OS scheinen sich zu vermehren, eine erfreuliche Nachricht.

Heute im Programm "FireRunner", wie der Name schon vermuten lässt, hat es damit auch ein brauchbare App für Laufbegeisterte auf das mobile Mozilla System geschafft.

firerunner

Die App aus dem Hause Greezy Inc wurde auf Firefox 1.3 (ZTE Open C) getestet und startete dort ohne Probleme. Die GPS Lokalisierung ging sehr schnell von statten und zeigte die korrekte Position auf der übersichtlichen und gut skalierbaren Karte an. Bei Problemen mit der GPS Synchronisierung  kann im Vorfeld eine Kalibrierungs App verwendet werden.

Von einem aktiven Lauftest musste wegen eines laufenden Schnupfen leider abgesehen werden. Aber auch ohne Bewegung lassen sich die gemachten Aktivitäten abspeichern und später wieder aufrufen. Dabei werden neben der Karte, die Zeit und die zurückgelegte Strecke mit Datum hinterlegt.

Die Anwendung ist in vielen Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch, diese lässt sich in den Einstellungen aktivieren. Dort können ebenfalls die GPS Genauigkeit eingestellt oder Sprachhinweise angeschaltet werden.

Es gibt ebenfalls einen Musik Bereich, indem es möglich sein soll Webradio und Co zu lauschen. Leider wurde hier Nichts geladen.

Zusätzlich kann ein Account angelegt werden, um Aktivitäten zu synchronisieren.

Fazit

Insgesamt macht die Anwendung schon einen recht guten Eindruck. Viele Funktionen wie zum Beispiel ein Export, die Anzeige der verbrannten Kcal oder die Vernetzung mit anderen Läufern befinden sich noch in der Entwicklung.

Eine richtige Runtastic Stimmung will somit bei FireRunner noch nicht aufkommen, dies ist aber auch nicht zwingend nötig. Viele Daten und Details sind durchaus interessant, genauso mag es sich mit dem Teilen genau dieser verhalten, dennoch ist dies nicht jedermanns Sache.

Download FireRunner

FirefoxOS next Generation - ZTE Open vs. ZTE Open C

Wie regelmäßige Leser eventuell noch im Hinterkopf haben, bin ich Besitzer eines ZTE Open mit Firefox OS. Dies war eines der ersten Smartphones mit dem neuen Mozilla Betriebssystem und wurde mit Version 1.0 ausgeliefert. 

Das günstige Smartphone machte auf den ersten Blick einen guten Eindruck, im alltäglichen Gebrauch hatte es jedoch seine Tücken. Einerseits kam die erste Version von FirefoxOS mit einigen Problemen daher und fühlte sich auf dem Low Budget ZTE Modell sehr träge an, andererseits waren wichtige Funktionen schlicht weg nicht implementiert. Auch die Verarbeitung lies teilweise zu Wünschen übrig.

Mit einem Update auf 1.1 (siehe Artikel) konnte zwar etwas Besserung erzielt werden. Die Hardware ließ sich damit jedoch bekanntlich nicht tunen.

Nun hat ZTE eine Nachfolgemodell veröffentlicht, welches sich mit  einem schlichten "C" im Modellnamen vom Vorgänger unterscheidet. Unter der Haube sieht es nun etwas besser aus. Hier ein Vergleich der beiden Modelle:

firefoxos-lockscreen

Hardware 


ZTE Open ZTE Open C
CPU Qualcomm MSM7225A Snapdragon Qualcomm Dual-Core Snapdragon 200
CPU Takt 1.0 GHz Cortex-A5 2x 1,2GHz Cortex-A7
RAM 256MB 512MB
Speicherkarte 2GB 4GB
Kamera (Front) 3 Megapixel 3 Megapixel
Displaygröße 3,5 Zoll 4 Zoll
Auflösung 320 x 480 800 x 640
Pixeldichte 165 ppi 233 ppi
Micro SD Slot Ja Ja
Gewicht 120 Gramm 125 Gramm
Akku 1200 mAh 1.400 mAh

Das neuere C Modell besitzt einen Doppelkern ein besseres Display und doppelt soviel Speicher. Dies macht sich im alltäglichen Betrieb durchaus bemerkbar.

Das Smartphone läuft viel flüssiger als sein Vorgänger und lässt sich durch viele offene Programme oder das Durchsuchen hunderter Kontakte kaum ausbremsen. Ein deutlicher Gewinn im Vergleich zum alten ZTE Open. 

Die Verarbeitung ist auf ähnlichem Niveau wie noch beim Vorgänger. Bei einem Preis von 70€ darf, so denke ich, auch nicht mehr als Plastik erwartet werden. Ob sich wie beim alten Modell sehr schnell Staub unter dem Display absetzt, wird die Zeit zeigen.

Das Innenleben wurde allerdings um einiges besser angeordnet. So lässt sich die SIM Karte tauschen, ohne sich die Finger zu brechen. Auch die Mirco SD Karte kann gewechselt werden, ohne dass der Akku entnommen werden muss. 

Einziges Manko mag der nicht mehr vorhandene Umgebungslichtsensor darstellen. Mir persönlich ist dieser Umstand jedoch erst gar nicht aufgefallen.

firefoxos1.3

Software

Das ZTE Open C wird mit Firefox OS 1.3 ausgeliefert. Die neuen Funktionen wie beispielsweise MMS, POP3, Musicplayer im Lockscreen, Timer oder Stoppuhr kommen im Vergleich zu den ersten Schritten des Systems einem kleinen Quantensprung nahe (Neuerungen Firefox OS 1.3). Gerade der Import alter Kontakte via SD Card oder das Finden von Dubletten in den Kontakten sind unerlässlich.

Das Design des System ist weitgehend gleich geblieben, es wurden kleinere Anpassung vorgenommen. So wurde beispielsweise das Entsperren des Lockscreens wesentlich verbessert.

Interessanterweise wurde auf dem Systems seitens ZTE eine Update App vorinstalliert. Sollte es in Zukunft wirklich möglich sein, aktuelle Versionen von Firefox OS über diese App zu laden, wäre das ein riesen Schritt. Bisher wurde die Updatepolitik recht stiefmütterlich behandelt und Anwender mussten das System teilweise selbst kompilieren oder umständlich aktualisieren. 

firefoxos-update

Fazit

Ich hatte ursprünglich zwischen dem Flame Modell (128€) und dem ZTE Open C (65€) gehadert. Nachdem ersteres ausverkauft war und das ZTE Open C heruntergesetzt wurde, habe ich mich für das ZTE Open C entschieden. 

Diese Entscheidung habe ich bis jetzt noch nicht bereut. Denn Der Anwender bekommt für wenig Geld ein Smartphone, das die wichtigsten Funktionen bietet und flüssig bedienbar ist.

Anders als beim Vorgänger Modell mit alten System (Firefox OS 1.1) , würde ich das ZTE Open C (Firefox 1.3) auch dem Normaluser empfehlen. Für den günstigen Preis dürfen natürlich keine Wunder erwartet werden.

Wer allerdings ein freies Smartphone System bevorzugt, hauptsächlich telefoniert oder SMS schreibt bzw. surft, der kann durchaus ein Schnäppchen machen.  

ZTE-Open-C

[Update]

Nach der zweiten Woche mit dem ZTE machen sich erste Mängel bemerkbar. So kann es vorkommen, dass bei zu schnellem Agieren im Adressbuch in Verbindung mit SMS schreiben die Tastatur abstürtzt. Lösen lässt sich das Problem dann leider nur durch einen Neustart.