Skip to content

Franz - WhatsApp, Facebook, Skype, Slack und Co für Linux Desktop Systeme

Die Tage geisterten mehrere Artikel über Franz durch das Netz. (z.B. t3n)
Das Tool des österreichischen Designers Stefan Malzner vereint momentan 14 Messenger Systeme unter einem Hut.
Die bekannteren konnten bereits der Überschrift entnommen werden, dazu gesellen sich Telegram, HipChat, GroupMe, Grape, Gitter, WeChat, Hangouts, ChatWork, Discord und Steam Chat.

franz-logo

Franz - Kommunikationszentrale

Im ersten Moment klingt dies nach einer eierlegenden Wollmilchsau, muss aber von anderen Messengern klar getrennt werden.
Denn Franz vereint nur Dienste, welche einen Webservice zur Verfügung stellen.
So wird beispielweise für Whatsapp der bekannte QR Code eingeblendet. Das ist natürlich nicht schön, aber dafür kann Franz natürlich Nichts.

Als Anlaufstelle für die täglichen Chats bietet sich das Programm durchaus an.

Dafür bietet Franz ein Paket für Linux an, was wiederum sehr löblich ist.
Dieses lässt sich einfach herunterladen und ist nach dem Entpacken sofort startbereit


wget http://downloads.meetfranz.com/releases/0.9.10/Franz-linux-ia32-0.9.10.tgz
tar xvf Franz*
./Franz

franz

Gibt es Alternativen?

Klar gibt es für Linux Alternativen, beispielsweise existiert Skype for Linux oder Whatsie.
Allerdings haben diese Varianten ihrerseits durchaus ein paar Probleme oder werden vom Hersteller gesperrt (siehe Whatsup und Co).

Für Facebook wäre eventuell der  Messenger for Desktop zu erwähnen, welches ebenso einen alternativen Client stellt.

Die Installation der Alternativen geht ähnlich einfach von der Hand, hier ein paar Beispiele.

Installation Whatsie

sudo apt-key adv --keyserver pool.sks-keyservers.net --recv-keys 1537994D
sudo sh -c 'echo "deb http://dl.bintray.com/aluxian/deb stable main" >> /etc/apt/sources.list.d/whatsie.list'
sudo apt update
sudo apt install whatsie

Installation Skype for Linux

sudo add-apt-repository "deb http://archive.canonical.com/ $(lsb_release -sc) partner"
sudo dpkg --add-architecture i386
sudo apt-get update
sudo apt-get install skype

WhatsApp-Web


Fazit

Franz bietet mit der zentralen Messenger Verwaltung eine praktische Sammelstelle für Nachrichten Junkies. Durch die Auflistung webbasierter Anwendung bleibt Franz wohl in Zukunft leicht zu betreuen und hat somit gegenüber Anwendungen wie Whatsie sicherlich einen Vorteil.
OpenSource Clients sind immer von der Gunst des Anbieters abhängig.

Da ich eigentlich nur ein bis zwei Messenger verwende und diese noch nicht unterstützt werden, ist Franz für mich allerdings kaum eine Option. Für die Facebook, WhatsApp Generation sieht es da sicherlich anders aus.

Ich frage mich eher, warum  ICQ nicht dabei ist, das ist doch wieder da :)

Großer Messenger Vergleich der EFF - Welche Chat Tool bieten sichere Kommunikation?

Die EFF (Electronic Frontier Foundation) hat bereits mit "Who has your back" eine praktische Übersicht, welche Unternehmenstransparenz behandelt. Nun wurde eine Seite ins Leben gerufen, die bekannte Messenger auf ihre sichere Kommunikation hin vergleicht.

sichere-messenger

Secure Messaging Scorecard wurde die Seite getauft, welche Messenger und Chattools auf Sicherheit hin vergleicht. In der ersten Phase werden die Tools auf sichere und einsetzbare Cryptoverfahren untersucht. Später soll dann ein genauerer Blick auf die Sicherheit und Handlichkeit der Messenger folgen.

Die Aufgabe

Zum jetzigen Zeitpunkt wurde sieben Punkte verglichen

  1. Sind alle Gespräche und Links verschlüsselt? (Ausgenommen sind Metadaten, wie Name oder Adresse)
  2. Ist die Kommunikation so verschlüsselt das der Provider nicht mitlesen kann? (Ende zu Ende)
  3. Kann die Identität des Gesprächspartners verifiziert werden? (Diese erfolgt meist durch einen Schlüsselaustausch oder einen Fingerabdruck)
  4. Sind alte Kommunikationsdaten sicher, auch wenn der Schlüssel verloren geht? (Hier ist Forward Secrecy gefragt)
  5. Ist der Code des Messenger für ein Review zugänglich?
  6. Ist die eingesetzte Kryptographie gut dokumentiert?
  7. Wurde bereits ein unabhängiger Sicherheits- Audit durchgeführt?

Der Vergleich

Diese sieben Punkte wurden auf 39 Messenger angesetzt, dazu zählen bekannte Größen aus dem PC Bereich wie AIM, Pidgin, Yahoo Messenger oder Skype, aus dem Social Media Bereich Facebook Chat, Google Hangout, aus dem mobilen Bereich Whatsapp, Telegram oder Threema, aber auch eher unbekanntere Kandidaten wie Jitsi, CryptoCat oder Mxit.

chat-tool-vergleich

Insgesamt kann von einem gesunden Querschnitt der Messengerlandschaft gesprochen werden.

Der Vergleich spiegelt die allgemeine Berichterstattung recht gut wieder. So schneidet WhatApp weit weniger gut ab, als seine Kollegen Threema oder Telegram.

Die Tatsache, dass Skype bei der sicheren Kommunikation punktet, hat allerdings ein kleines "Gschmäckle", da seit Snowden ja bekannt sein dürfte, das hier mitgelesen wird.

Die Gewinner

Auf dem "Siegertreppchen" wird es eng, denn ganze sechs Chattools haben alle Vergleichspunkte mit Erfolg abschließen können.

Dazu zählen der Browserchat CryptoCat oder ChatSecure für iPhone und Android. Fürs die Smartphone Telefonie kann Signal bzw. Redphone empfohlen werden.

Weiter sei Android Benutzern die Apps Silent Phone, Silent Text oder TextSecure an Herz gelegt.

Nun dürfte auch in Zukunft einer sicheren Kommunikation via Smartphone, Browser und Co. wenig im Weg stehen. Interessant ist ebenfalls Ausblick auf Phase 2, in der die EFF alle Messenger noch genauer unter die Lupe nehmen möchte.

OpenWapp - WhatsApp auf Firefox OS nutzen

Die Sommerpause ist erst einmal vorbei und es geht hier langsam aber sicher weiter.

Vor ein paar Wochen hatte ich euch erst 10 praktische Firefox OS Apps vorgestellt. Leider hatte ich dabei ganz vergessen auf OpenWapp (OpenWhatsapp) aufmerksam zu machen.

openwapp

Die Anwendung stellt eine Open Source Alternative zum bekannten Messenger WhatsApp dar. Dieser wurde von vielen schmerzlich auf der Mozilla Plattform vermisst. Nun könnt ihr mit euren Whatsapp Freunden auch via FOS kommunizieren.

Ich konnte dies auf Firefox OS 1.3 erfolgreich testen. Es lassen sich Gruppen anlegen, das Adressbuch bzw. der Standort einlesen. Emoticons sind ebenfalls vorhanden. Für die richtige Bedienung oder Fehler in der Anwendung haben die Entwickler FAQs bereitgestellt.

Falls jemand mit Telegram nicht zurecht kommt oder einfach die meisten Freunde bei WhatsApp hat, dem sei die App wärmsten empfohlen :)

Download Firefox OS OpenWapp

DashClock Widget - App motzt Sperrbildschirm von Android auf

Eine App hatte ich auf dem Blog schon lange nicht mehr. Heute ist es aber mal wieder soweit. Einige werden diese Anwendung bestimmt schon kennen, die Rede ist von DashClock Widget. Diese App peppt euren Android Sperrbildschirm kräftig auf. 

DashClockWidget

Seit Android 4.2 erlaubt Google das individuelle Anpassen des Lockscreens mit Hilfe spezieller Widgets, genau hier greift die DashClock App. Standardmäßig lassen sich damit Datum, Wetter, Weckzeiten, Kalendereinträge, verpasste Anrufe oder SMS anzeigen. Die aktuelle Version 1.6 wurde außerdem visuell weiter verbessert. Da die Anwendung OpenSource ist, lassen sich einfach weitere Funktionen dazu programmieren, so gibt es Erweiterungen für WhatsApp, Facebook oder K9.

Download DashClock Widget für Android 

WhatsApp ab Dezember auf Mozillas FirefoxOS

Wie aus spanischen Gefilden zu hören ist, wird der bekannte Messenger WhatsApp ab Dezember 2013 für FirefoxOS verfügbar sein. Mit ca 350 Millionen Nutzern zählt die Anwendungen zu den begehrtesten und wird dem neuen Smartphone Betriebssystem hoffentlich zu mehr Bekanntheit verhelfen.

[Update] WhatsApp selbst streitet via Twitter nun ab, WhatsApp auf FirefoxOS zu veröffentlichen. Entweder bin ich einer klassischen Ente aufgesessen oder es dauert eben noch sein Zeit.


In Deutschland sind Telefone mit FirefoxOS erst seit kurzem über Congstar zu kaufen und haben, außer bei Early Adoptern oder Entwicklern, bisher nur eine geringe Verbreitung.

firefoxos_alcatel

Firefox Marketplace

Für den Anwender sind in Mozillas Marketplace bereits einige interessante HTML5 Apps, wie twitter, wikipedia, facebook oder youtube vorhanden, dennoch ist hier noch viel Platz nach oben und "KillerApps" wie WhatsApp dürfen dort nicht fehlen.


Appmaker - eigene Apps erstellen

Der gewillte Entwickler erhält via Mozilla bereits eine eigene Anwendung für die App Entwicklung. Appmaker zeigt wie einfach es ist, eigene HTML5 Apps zu erstellen.

appmaker

Da sich dieses Entwickler Werkzeug noch in einer frühen Phase befindet, ist zurzeit die Entwicklung eigener Anwendung ohne fremde Tools wahrscheinlich die bessere Variante. Denn auch dazu wird im Prinzip nicht viel mehr als ein Texteditor und Firefox benötigt.