Skip to content

BackBox 4.6 – Kernel 4.2 ist da

Die Security Distribution BackBox hat ein weiteres Update erhalten. Mit der Version 4.6 des auf Ubuntu basierenden Systems wurde es auf den Kernel 4.2 aktualisiert und das integrierte Ruby trägt nun die Versionsnummer 2.2.

Wie immer wurden die mitgelieferten Hacking Tools (z.B. Beef, dirsearch, Metasploit, OpenVAS, SE Toolkit, Volatility, WPScan) ebenfalls einer Updateprozedur unterzogen und sind nun auf einem aktuelleren Stand.

Die momentane Version stellt das letzte Update der 4er Serie dar.

backbox

Update auf BackBox 4.6

Ein Update der 4er Version erfolgt mit wenigen Kommandos über die Konsole

sudo apt-get update

sudo apt-get dist-upgrade

sudo apt-get install -f

 

Download ISO oder VM Images

Der Download erfolgt wie immer über die BackBox Download Seite. Diejenigen unter euch die keine Spende leisten möchten, sollten in das Betragsfels eine Null eintragen.

backboxFertige Images für VMware oder VirtualBox sind hier zu finden.

[IT Forensik] - BackBox Linux 4.3 veröffentlicht

Kurze Meldung für Pentester und IT Forensiker. BackBox Linux wurde auf 4.3 aktualisiert. 

BackBox 4.3

Welche Bereiche im Detail in der neuen Version geändert wurden, kann leider nicht genau festgstellt werden, da sich der Changelog nicht viel von der Vorgängerversion unterscheidet.

Es darf aber davon ausgegangen werden, dass alle Programme und Tools aktualisiert wurden. So werden im Changelog auch ein paar neue Helferlein gelistet, wie beef-project, btscanner, dirs3arch, metasploit-framework, ophcrack, setoolkit, tor, weevely, wpscan.

backbox

Update auf Backbox 4.3

Ein Update einer bestehenden Version ist schnell über die Kommandozeile erledigt.

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade
sudo apt-get install -f
sudo apt-get install linux-image-generic-lts-utopic linux-headers-generic-lts-utopic linux-signed-image-generic-lts-utopic
sudo apt-get purge ri1.9.1 ruby1.9.1 ruby1.9.3 bundler
sudo gem cleanup
sudo rm -rf /var/lib/gems/1.*
sudo apt-get install backbox-default-settings backbox-desktop backbox-tools --reinstall
sudo apt-get install beef-project metasploit-framework whatweb wpscan setoolkit --reinstall
sudo apt-get autoremove --purge

Ein Download den neuen Images ist aber ebenso möglich.

backbox

IT Forensik - Kali Linux 1.0.7 - USB Stick Verschlüsselung

Der Vollständigkeit halber will ich noch kurz erwähnen, dass in der letzten Woche die Version 1.0.7 der bekannten Hacker und Forensik CD Kali Linux veröffentlicht wurde. 

Neben der Aktualisierung des Kernels und diverser Programmpakete, unterstützt die Distribution nun auch die Verschlüsselung der Home Partition via LUKS (Linux Unified Key Setup).

Die Verschlüsselung wird erst dann wichtig, wenn der sogenannte persistente Modus aktiviert ist. In dieser Variante können auf einem USB Stick persönliche Einstellungen hinterlegt werden. Damit diese sicher sind, werden sie verschlüsselt.

Im äußersten Notfall kann der Stick auf mit Hilfe der Nuke Funktion komplett bereinigt werden.

Bootoptionen Kali Linux

  • Live (amd64)
  • Live (amd64 failsafe)
  • Live (forensic mode)
  • Live USB Persistence
  • Live USB Encrypted Persistence
  • Install
  • Graphic Install

Für den Hausgebrauch reicht ein USB Stick mit 8-16GB völlig aus. USB 3.0 ist "nice to have", aber nicht zwingend nötig.

Download Kali Linux