Skip to content

Kali Linux 2019.3 und Black Arch Linux 2019.09.01 veröffentlicht

Black Arch Linux

Das Entwicklungsteam hinter BlackArch Linux hat eine neue Version 2019.09.01 veröffentlicht, die zahlreiche neue Tools, aktualisierte Komponenten und verschiedene Verbesserungen enthält.

blackarchDie Hacking- und Penetrationstestdistribution läuft nun mit Kernel 5.2.9 und hat mehr als 150 neue Tools erhalten.

Der Installer wurde auf Version 1.1.19 angehoben und das Look and Feel verbessert.

Download


Kali Linux 2019.3

Beim Platzhirsch hat sich ebenfalls etwas getan. So betreibt Offensive Security seine Distribution nun ebenfalls mit Kernel 5.2.9.

Was 8chan verloren hat, hat Kali hinzugewonnen. Gemeint ist Cloudflare als Content Delivery Network. Sollte beim Aufruf von apt update die Domain kali.download angezeigt werden, werden die Dienste von Cloudflare in Anspruch genommen.

Die bereits in der Vergangenheit angekündigten Änderungen der Metapakete (mehr Infos hier ) wurden umgesetzt. 
Speziell dafür wurde ein Image erstellt, welches alle alten Pakete enthält. (kali-linux-large-2019.3-amd64.iso)

In Zukunft werden Tools in folgende Gruppen unterteilt:

  • Kali-linux-default – Tools, die unserer Meinung nach für einen Penetrationstester unerlässlich sind
  • Kali-linux-large – für Penetrationstester, mit einer größere Anzahl an Tools für nicht standardisierte Einsatzgebiete
  • Kali-linux-everything – für alle, die alles wollen (ohne Internetzugang während des Tests)

Zusätzlich wurden die üblichen Aktualisierungen eingespielt (Burp Suite, HostAPd-WPE, Hyperion, Kismet, Nmap), wobei amass neu dabei ist.

 

Kali_Linux

 

Erst vor kurzem hatte ich den neuen Kali App Store vorgestellt. Mit dem aktuellen Release hat Kali Linux die Unterstützung für mobile Geräte weiter ausgebaut und unterstützt nun zusätzlich diese Modelle

  • LG V20 International Edition
  • Nexus 5X
  • Nexus 10
  • OnePlus 7

Letzteres zählt nun zu den offiziellen Standardgeräten für die mobile Kali Linux Variante.

Das Image Portfolio wurde zusätzlich auf Geräte von PINEBOOK ($99 Notebooks), sowie den Platinen von Gateworks (Ventana) erweitert.

Der neue Raspberry Pi 4 wird natürlich ebenfalls unterstützt.

 

Download



Übersicht 09/2019

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.11.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 6.0 100+ AWS Ubuntu Xfce
BlackArch 2019.09.01 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 10 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 2018.2 250+ Mac Support Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2019.3 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
Kali App Store   20+   Android  
LionSec 5.0 ??? 3 Jahre alt Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 28 ??? Server integriert Fedora  
NetSecL OS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 7.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 4.7 (beta) 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE/KDE
Pentoo 2018.0 RC7.1 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

 

Distribution Release - Parrot 4.6, BlackArch Linux 2019.06.01 und Kali Linux 2019.2

In der Welt der Penetrationstest Distributionen hat sich in den letzten Wochen wieder etwas getan. Zeit einen kurzen Blick darauf zu werfen.

 

Parrot

Parrot 4.6 goes KDE

Bereits Ende April wurde Parrot 4.6 veröffentlicht. Die Distributionen ist nun als KDE Edition verfügbar (Mate wird ebenfalls weiter unterstützt).
Die Home und die Security Edition unterstützen beide Oberflächen.

Neben KDE hat sich das Design Team daran gemacht den Desktop und die Animationen frischer zu gestalten.

Technisch wurde HTTPS für den Paketmanager APT integriert. Ein Fallback auf HTTP ist den Mirror Servern vorbehalten.
Ein neuer Kernel darf ebenfalls nicht fehlen, dieser wurde auf Version 4.19 angehoben.

Viele Freunde hat das Paketformat Snap bisher noch nicht gefunden, dennoch wird es in Parrot nun im Anwendungsmenü angezeigt.

Auf der Softwareseite wurde mit Revolt ein Riot.IM Wrapper aufgenommen, dabei handelt es sich um einen Matrix Chatclient.

Reverse Engineering war die letzten Wochen durch das Release von Ghidra in aller Munde, das Parrot Team hat sich zunächst dagegen entschieden und Cutter, eine GUI für das radare2 Reverse Engineering Framework integriert.


Dazu kamen die üblichen Updates der vorhandenen Tools, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte

Download

Kali 2019.2 goes Android

Kali_Linux

Kali NetHunter, die Android Variante der Sicherheitsdistributionen hat einen großen Schritt nach vorne gemacht. Hier werden nun bis zu 50 Android Varianten unterstützt.

  •     Nexus 6 running Pie
  •     Nexus 6P, Oreo
  •     OnePlus2, Pie
  •     Galaxy Tab S4 LTE & WiFi, Oreo

 
Die Desktop Version hat einen neuen Kernel 4.19.28 erhalten, dazu wurden einige Bugs gefixt und Tools wie seclists, msfpc, und exe2hex aktualisiert.

Download

BlackArch 2019.06.01 goes new ISO

blackarch

BlackArch Linux hat mit dem neuen Release nicht nur ein neues Installationsmedium erhalten, sondern wurde auch um 150 neue Tools erweitert. Eine Übersicht ist hier zu finden.

Der Kernel wurde auf 5.1.4 angehoben, sowie der Installer.

Download

Übersicht 05/2019

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.11.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5.2 70+ AWS Ubuntu Xfce
BlackArch 2019.06.01 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 10 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 2018.2 250+ Mac Support Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2019.2 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 28 ??? Server integriert Fedora  
NetSecL OS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 7.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 4.6 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE/KDE
Pentoo 2018.0 RC7.1 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

Kali Linux, Parrot Sec und BackBox mit neuen Updates

Um auf einen aktuellen Stand zu kommen, hier kurz zusammengefasst die neuesten Updates bekannter Sicherheitsdistributionen.

Kali Linux 2018.3

Kali_Linux

Der Platzhirsch Kali Linux hat mit Release 2018.3 den Kernel 4.17.0 und ein paar neue Tools erhalten:

  • idb – iOS Penetrations Test Tool
  • gdb-peda – Python Exploit Development Assistance for GDB
  • datasploit – OSINT Framework to perform various recon techniques
  • kerberoast – Kerberos assessment tools

Bekannte Tools wie OpenVAS, wpscan oder aircrack-ng haben aktuelle Updates erhalten.

Die komplette Liste wie immer unter bugs.kali.org.

Download


Parrot Security 4.2.2

parrot

Auch Parrot zieht pünktlich mit einem Update nach, welches nicht nur nach außen (neuer Hintergrund und neues Theme) Verbesserungen bietet.

Der Papagei arbeitet mit Linux Kernel 4.18 und hat eine neue Debian Installationsroutine für Netz- oder Standardimages dabei. 

Diverse Firmwares, sowie AppArmor und Firejail wurde aktualisiert. Programme wie Firefox oder LibreOffice arbeiten nun auch wieder up2date.

In der Tool Ecke wurden Armitage, Metasploit, Wireshark, Hashcat und weitere aktualisiert.

Abseits von Softwareupdates wurde und wird das DokuWiki zu https://www.parrotsec.org/docs/ umgezogen.

Download


BackBox Linux 5.2

backbox

Bereits vor einiger Zeit hat das BackBox Team eine neue Version veröffentlicht.
Diese basiert auf dem damaligen neuen Kernel 4.15 und hat ebenfalls aktualisierte Hacker Tools mit an Bord.

Download


 

Übersicht 09/2018

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.8.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5.2 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch 2018.06.01 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 9 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 2018.2 250+ Mac Support Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2018.3 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 28 ??? Server integriert Fedora  
NetSecL OS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 7.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 4.2.2 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2018.0 RC7.1 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

 

Sec Update - Kali Linux 2017.3, BlackArch Linux 2017.12.11 und Parrot Sec 3.10

Das letzte Security Update für dieses Jahr steht an. Einem Pentest unter dem Baum steht somit wenig im Wege.

 

kali

Kali Linux 2017.3

Kali Linux 2017.3 wurde fertiggestellt und hat alle Tools auf einen aktuellen Stand gebracht.
Signifikante Änderung stellt z.B. die Umstellung von CIFS auf SMB 3.0 dar.

Bei Ext4 fällt das 10 Millionen Limit an Einträgen weg und TLS ist nun direkt im Kernel implementiert.

Reaver, PixieWPS, Burp Suite, Cuckoo, The Social Engineering Toolkit und weitere wurden aktualisiert.
Auch ein OpenVAS 9 Fehler bei den geplanten Aufgaben wurde behoben.

Neu dabei sind InSpy für LinkedIn, CherryTree für Notizen bzw. Listen, Sublist3r für Subdomains, sowie das OSRFramework als Informationsgewinnungstool.

Alle Änderungen findet ihr hier.

Download Kali


blackarch

BlackArch 2017.12.11

Seit der letzten Version steht Arch Linux nicht mehr als i686 Variante zur Verfügung.
Mit dem neunen Release wurde auf Linux-Kernel 4.14.4 umgestellt.

Außerdem wurden 50 neue Tools integriert, der Installer auf 0.6 und er Kernel auf 4.13.12 aktualisiert.

Laut eigener Aussage ist man nun bei 1910 Tools angelangt.

Eine Übersicht ist hier zu finden.

Download Arch


parrot

Parrot Security 3.10

Auch der Papagei legt dieses Jahr noch einmal nach. Die aktuelle Version bringt neben Firefox 57 und Kernel 4.14 ein vollständiges firejail/apparmor Sandboxing System mit.

Natürlich wurden alle Debian Updates eingespielt und die integrierten Tools aktualisiert. Ein paar neue Programme haben auch den Weg in die aktuelle Distribution gefunden.

Download Parrot


Übersicht 12/2017

 

Name Version Tools Besonderes Basis GUI
Autopsy 4.0 ??? The Sleuth Kit Windows  
BackBox 5 70+ eigenes Repo Ubuntu Xfce
BlackArch 2017-12-11 1750+ ArchLinux ArchLinux Gnome
CAINE 9 100+ WinUFO Ubuntu Mate
DracOS 3.0 100+ CLI LFS DWM
DEFT Zero 250+ Dart2 Lubuntu 14.04 Lxde
Kali Linux 2017.3 300+ ARM fähig Debian Testing Multi
LionSec 5.0 ???   Ubuntu  
Matriux v3 RC1 300+ out of date Debian Gnome
NST 26 ??? Server integriert Fedora  
NetSecLOS 6.0 50+   OpenSuse Lxde
Paladin 6.0 30+   Ubuntu  
Parrot Sec 3.10 700+ Cloud fähig Debian Buster MATE
Pentoo 2015.0 RC5 ??? 64bit Gentoo Xfce
Ronin   150+ out of date Lubuntu Lxde
Sans SIFT 3.0 20+   Ubuntu  

BackBox 4.6 – Kernel 4.2 ist da

Die Security Distribution BackBox hat ein weiteres Update erhalten. Mit der Version 4.6 des auf Ubuntu basierenden Systems wurde es auf den Kernel 4.2 aktualisiert und das integrierte Ruby trägt nun die Versionsnummer 2.2.

Wie immer wurden die mitgelieferten Hacking Tools (z.B. Beef, dirsearch, Metasploit, OpenVAS, SE Toolkit, Volatility, WPScan) ebenfalls einer Updateprozedur unterzogen und sind nun auf einem aktuelleren Stand.

Die momentane Version stellt das letzte Update der 4er Serie dar.

backbox

Update auf BackBox 4.6

Ein Update der 4er Version erfolgt mit wenigen Kommandos über die Konsole

sudo apt-get update

sudo apt-get dist-upgrade

sudo apt-get install -f

 

Download ISO oder VM Images

Der Download erfolgt wie immer über die BackBox Download Seite. Diejenigen unter euch die keine Spende leisten möchten, sollten in das Betragsfels eine Null eintragen.

backboxFertige Images für VMware oder VirtualBox sind hier zu finden.