Skip to content

CodeFights - Finde den Fehler im Quellcode

Game of Hacks war gestern, heute ist CodeFights.

Das Browserspiel fordert den geübten Coder heraus einen angezeigten Quellcode live zu debuggen. Ein klassisches "Finde den Fehler" für Programmierer oder diejenigen, die es werden wollen.

Die Schwierigkeitsstufe ist im Vergleich zum "Hackerspiel" etwas erhöht. Es gibt keine 5 Runden, es bleiben nur 60 Sekunden und der Code muss direkt angepasst werden.

Hier ist etwas mehr Grips gefragt. Viel Spaß

codefights

CodeFights

Wolfenstein 3D -Shooterklassiker umsonst im Browser, auf dem iPhone oder iPad spielen

Pünktlich zum 20. Geburtstag wurde von Bethesda Software Wolfenstein 3D als freies Browserspiel veröffentlicht. Es handelt sich um das komplette Wolf3D aus dem Jahre 1992.
So schön das Angebot der Herstellers auch klingt, da das Spiel bei uns indiziert ist, erhalten deutsche Nutzer beim Besuch der Seite "http://wolfenstein.bethsoft.com/" leider ein Meldung: "Sorry, your IP address shows you are coming from a country that requires us to block access to this particular site. Click here (www.bethsoft.com) to check out our other games. "

Wolfenstein-3D

Findige Fans werden wohl einen Weg finden das Game dennoch zu starten (Stichwort "Proxy"). Wolfenstein läuft in allen gängigen Browsern Google Chrome 16, Internet Explorer 9, Firefox 11, und Apple Safari 5. Die Grafik wurde originalgetreu belassen und bringt bei 256 Farben und 320 x 200 Pixeln das nötige 90er Jahre Flair mit.

Der Doom Vorgänger ist ebenfalls für kurze Zeit umsonst im iTunes Store zu haben. Die mobile Version unterstützt iPod, iPhone oder iPad. 

Bored to Death - HTML5 Spiel für den Browser

In der Vergangenheit hat Microsoft mit "cut the rope" bereits gezeigt, was mit HTML5 bereits alles möglich ist. 

Mit "Bored to Death" geht die HTML5 Werbekampagne für den Internet Explorer nun in die nächste Runde. Das Arcade Spiel basiert auf dem Kurzfilm "Marshmallow People" und zielt darauf ab, sich nicht zu Tode zu langweilen.

bored-to-death

Auch wenn das Game sicherlich nicht die Abwechslung und den Bekanntheitsgrad vom Vorgänger "Cut the Rope" erreicht, ist es dennoch für den Zeitvertreib zwischendurch gut geeignet.

Natürlich läuft das Browserspiel auf im Firefox oder Chrome