Skip to content

Empires & Allies - Zynga veröffentlicht Command & Conquer Light

Empires & Allies heißt es seit gestern auf Facebooks Spielkanälen. Für das neue Social Game aus dem Hause Zynga, welches nun offiziell gestartet ist, wird kräftig die Werbetrommel gerührt. Das neue Spiel nennt sich wie erwähnt Empires & Allies und ist grob geschätzt eine Mischung aus Inselkampf, North & South und Command & Conquer

empires-and-allies

Wie alle Zynga Spiele basiert Empires & Allies auf Flash. Auch wird erneut auf das bekannte Aufbau Spielprinzip gesetzt. Die Story setzt sich dieses Mal folgendermaßen zusammen:
Man strandet als Kommandant auf einer Zerstörten Insel und muss diese wieder aufbauen. Dabei wird das Spiel in Episoden unterteilt, in denen es gilt verschiedene Missionen zu erfüllen.

empires-and-allies-episode1

Zuerst müssen Gebäude gebaut und eine Infrastruktur errichtet werden. Zu Wohnhäusern wie Inselhütte, Stelzenhaus, Landhäuschen oder Bungalow gesellen sich später Wirtschaftsgebäude wie Sägewerk, Farm, Ölbohrturm, Erzmine oder Markt (Die Siedler lassen grüßen). Geht man nach diesem Spielprinzip, hat sich zu FarmVille oder CityVille außer der Umgebung nicht viel geändert.

empires-and-allies

Warum ich die Mischung Inselkampf/North&South/C&C eingangs erwähnt habe liegt daran, dass man sich bei Empires & Allies eine eigene Armee zusammenstellen kann, um damit andere Inseln zu überfallen und zu erobern. Dazu benötigt man eine Kaserne, Schiffswerft oder Hangar und schon steht der Produktion von ausreichend Kriegsmaschinerie Nichts mehr im Wege. Möchte man andere Parteien angreifen, klickt man auf die Weltkugel unten links und wählt die Insel seiner Wahl aus. Im Zweifelsfall kann man sich mit Freunden verbünden und gemeinsam Gegner angreifen.

empires-and-allies-karte

Sobald ein Kampf beginnt kommt man in den Genuss einer Teilanimation, die schon ein wenig an bekannte Echtzeitstrategiespiele erinnert. Noch erinnert es aber mehr an einen runden basierten Kampf zwischen zwei Parteien. Spaß macht es im ersten Moment dennoch, bleibt abzuwarten, wie lange dieser Effekt anhält.


Fazit

Durch Werbung in den anderen Spielen aus dem Hause Zynga werden sich sicherlich schnell einige Spieler bei Empires & Allies einfinden. Ob der Erfolg von alten Spielen erreicht wird, wage ich zu bezweifeln. Auch wenn das Design gut aussieht und das Spiel noch ein Stück flüssiger läuft als ältere Zynga Produktionen (mit Chrome wie immer gefühlt schneller als mit Firefox) ist der Kriegsfaktor bestimmt nicht für jeden was. Das verspielte Städtebauprojekt "CityVille" war da schon Massen tauglicher.
Das Design kann nicht ganz darüber hinwegtäuschen, dass ehemalige Command & Conquer Entwickler am Projekt beteiligt waren. Vielleicht ist das der Grund warum das Spiel auf den ersten Blick bekannt und sympathisch wirkt ;)

Beim Bonus Programm RewardVille ist Empires & Allies ebenfalls dabei. Dort können neben dem kostenlosen Park-Springbrunnen weitere Gegenstände gekauft werden.