Skip to content

WhatsApp ab Dezember auf Mozillas FirefoxOS

Wie aus spanischen Gefilden zu hören ist, wird der bekannte Messenger WhatsApp ab Dezember 2013 für FirefoxOS verfügbar sein. Mit ca 350 Millionen Nutzern zählt die Anwendungen zu den begehrtesten und wird dem neuen Smartphone Betriebssystem hoffentlich zu mehr Bekanntheit verhelfen.

[Update] WhatsApp selbst streitet via Twitter nun ab, WhatsApp auf FirefoxOS zu veröffentlichen. Entweder bin ich einer klassischen Ente aufgesessen oder es dauert eben noch sein Zeit.


In Deutschland sind Telefone mit FirefoxOS erst seit kurzem über Congstar zu kaufen und haben, außer bei Early Adoptern oder Entwicklern, bisher nur eine geringe Verbreitung.

firefoxos_alcatel

Firefox Marketplace

Für den Anwender sind in Mozillas Marketplace bereits einige interessante HTML5 Apps, wie twitter, wikipedia, facebook oder youtube vorhanden, dennoch ist hier noch viel Platz nach oben und "KillerApps" wie WhatsApp dürfen dort nicht fehlen.


Appmaker - eigene Apps erstellen

Der gewillte Entwickler erhält via Mozilla bereits eine eigene Anwendung für die App Entwicklung. Appmaker zeigt wie einfach es ist, eigene HTML5 Apps zu erstellen.

appmaker

Da sich dieses Entwickler Werkzeug noch in einer frühen Phase befindet, ist zurzeit die Entwicklung eigener Anwendung ohne fremde Tools wahrscheinlich die bessere Variante. Denn auch dazu wird im Prinzip nicht viel mehr als ein Texteditor und Firefox benötigt.

Google+ benachrichtigt nun offiziell über Chrome

Google hat eine offizielle Benachrichtungs-Erweiterung für Google+ veröffentlicht. Das heißt ab sofort muss der Nutzer nicht mehr ein Tab des Social Netowrks offen haben um nachsehen zu können, ob neue Nachrichten vorhanden sind. Die Erweiterung klinkt sich als Symbol neben der Adressleiste ein und färbt sich rot sobald neue Nachrichten vorhanden sind, ganz wie man es vom Netzwerk selbst gewohnt ist.

chrome-benachrichtigungen

Für Notification Junkies sicher genau die richtige Erweiterung um ständig up2date zu bleiben. Die Erweiterung informiert über neue Kommentare, wenn etwas geteilt oder mit +1 versehen wurde, aber auch über neue Freunde oder Markierungen.

MS Outlook integriert Facebook

Bei heise.de ist heute von einem neuen Outlook Upgrade zu lesen. Bei dem Upgrade handelt es sich um den sogennanten OSC (Outlook Social Connector), welcher es ermöglicht Statusmeldungen von Facebook über Outlook abzurufen. Der Connector kann bei Microsoft direkt heruntergeladen werden und ist auf den Outlook Versionen 2003, 2007, 2010 lauffähig. Da Outlook für viele das Standardkommunikationstool darstellt, ist dieser Schritt von Microsoft längst überfällig.

Nachtrag: Wer noch andere Connectoren sucht zB. für  myspace oder windows live messenger, der sollte mal hier vorbeischauen.