Skip to content

QOwnNotes - Notepad mit Nextcloud Anbindung

Nachdem das Buzzword Cloud bei vielen im Alltag angekommen ist, muss über deren Verwendung nicht mehr viel gesagt werden.

Der nun vorgestellte Editor geht davon aus, dass ihr bereits eine eigene Cloud in Form von OwnCloud oder Nextcloud betreibt oder zumindest Installationsrechte für Addons besitzt.

 

QOwnNotes - Editor mit direktem Draht zur Cloud

QOwnNotes geht den klassischen Weg des Editors einen Schritt weiter und bietet ein funktionsreiches Notepad mit direkter OwnCloud bzw. Nextcloud Intergration an.

Auf dem Cloud Server wird hierzu lediglich eine API Addon Installation benötigt.

Danach können direkt via PC oder Smartphone Notizen und mehr verfasst und editiert werden.

QownNotes

Dank einer Versionierung lassen sich alte Dateien wiederherstellen und mit Hilfe von Markdown auch kompatibel gestalten. Die vorhandene Vollansicht erlaubt eine Vorschau des Markdown Textes. Cheatsheets zur Verwendung befinden sich nach einer Installation direkt im eingerichteten Syncordner.

Durch eine integrierte Verschlüsselung lassen sich Dateien zusätzlich mit Passwort sichern.

Alle Features können der Homepage entnommen werden.

 

Installation unter Ubuntu 16.04, Elementary OS oder Mint

 
sudo add-apt-repository ppa:pbek/qownnotes
sudo apt-get update
sudo apt-get install qownnotes

Die oben erwähnte API kann, so vorhanden, ebenfalls über die Kommandozeile installiert werden.

git clone https://github.com/pbek/qownnotesapi.git apps/qownnotesapi -b master

occ app:enable qownnotesapi
 

Alternativ kann die API heruntergeladen und via SFTP in das Nextcloud Plugin Verzeichnis kopiert werden.

Download API

Nach einer erfolgreichen Installation müssen in den Einstellungen des Editors die Zugangsdaten zur Owncloud/Nextcloud hinterlegt werden.

qownnotes-einstellungen

In den Einstellungen kann zusätzlich auf Deutsch umgestellt werden. Neben dem klassischen Editor werden auch ToDo Listen und Kalender unterstützt.

Auch eine Scriptunterstützung ist vorhanden.

 

QowNotes unter Android

Ein mobiler Zugriff auf die eigenen Notizen ist mit der Nextcloud Notes App möglich.

Download App

Fazit

Ein toller Editor, der vielen Andorderungen gerecht wird und sogar ein Dark Theme mit bringt. Probiert es aus.

 

 

Interaktiver HTML5 Spielplan mit Tippspiel für die WM 2014 in Brasilien

Auf Rasenball.com findet sich zurzeit ein interaktiver Spielplan für die kommende WM 2014 in Brasilien, der es sich zu Aufgabe gemacht hat, möglichst alle wichtigen Informationen praktisch zu visualisieren.

Die Startseite ziert eine kreisförmige Wählscheibe, die das Navigieren via Mannschaft, Spielort, Gruppe, Spieltag erlaubt.

WM_2014_interaktiver_Spielplan

Hat sich der Fußballfan für eine Auswahl entschieden dehnt sich der Kreis zu einem Stadion aus und zeigt weitere Infos zum gewählten Team, deren Spiele, Termine und Ergebnisse  an. 

WM_2014_Spielplan_Visualisierung

Rasenball, besser gesagt die Designfirma Mondula hat hier wirklich gute Arbeit geleistet und zeigt was mit HTML5 und CSS inzwischen alles möglich ist. Das Tippspiel lädt zusätzlich zum regelmäßigen Besuch der Seite ein.

Na da kann die Weltmeisterschaft ja kommen. 

Thunderbird 9 - Neuerungen und Tipps zum E-Mail Client

Nachdem Firefox 9.0.1 veröffentlicht wurde, ist nun Version 9 des bekannten E-Mail Client gefolgt. Der neue Thunderbird basiert auf der Gecko 9 Engine und bringt, wie sein Browser Kollege, nun ein Opt-in Verfahren mit sich, um Performanz Daten zur Verbesserung des Programms an Mozilla zu senden. Zusätzlich dazu wird eine "TestPilot Erweiterung" mit ausgeliefert, welche es erlaubt an Anwenderstudien teilzunehmen.

Auch die Unterstützung von Personas (Themes und Designs für den Donnervogel) wurde auf das Adressbuch und das Verfassen neuer Nachrichten ausgeweitet. Neben dem Ein und Ausblenden der Menüleiste wurde die üblichen kleinen Verbesserungen am E-Mail Client vorgenommen.

Auch die beliebte Kalender Erweiterung Lightning ist inzwischen in einer Version 1.1 erschienen und voll Thunderbird 9 kompatibel.

thunderbird-9.0

"Performanz Daten senden" aktivieren oder deaktivieren

Diese neue Funktion ist freiwillig und kann unter "Erweitert\Allgemein" an oder abgeschaltet werden.

thunderbird-performanz-daten

Menüleiste ein und ausblenden

Thunderbird 9 erlaubt es per Rechtsklick auf die Symbolleiste, die Menüleiste auszublenden. Diese kann bei Bedarf auch mit der "Alt-Taste" ein und ausgeblendet werden.

thunderbird-menueleiste

Download

25 Adventskalender im Netz - gefüllt mit IT, Elektronik und Software

Wie jedes Jahr gibt es zum 1.12. auf ITrig eine kleine Auswahl an online Adventskalendern verschiedener Seiten. Dieses Jahr beschränkt sich die Auswahl der Kalender auf das Thema Technik, IT, Unterhaltungselektronik, Software, usw. Wer also zu seinem analogen Wandkalender noch einen Adventskalender im Netz sucht, der wird in der Liste eventuell fündig. Unterteilt habe ich die Kalender in Deals und Gewinnspiele.

kalender

IT Deals


IT Gewinnspiele


What do you love - Googles Dienst für Google Dienste

Abseits von Google Plus, hat der Konzern bereits im letzten Monat einen neuen Suchdienst ins Leben gerufen. What do you love? nennt sich dieser Metadienst, der zu einem Suchbegriff sämtliche Google Dienste abfragt.

google-what-do-you-love

Die Startseite ist ähnlich gestaltet, wie die bekannte Google Suche. Sobald man einen Begriff eingegeben hat, werden knapp 20 Dienste in Form  von Widgets mit dem gesuchten Begriff eingeblendet. Die einzelnen Fenster zeigen die Ergebnisse zum jeweiligen Suchergebnis an und können per Button im Fußbereich vergrößert werden. Sollte das Suchergebnis nicht gefallen, kann innerhalb der einzelnen Fenster zusätzlich geblättert oder der Dienst in einem neuen Tab aufgerufen werden.

google-what-do-you-love

Zurzeit werden auf What do you love Ergebnisse von den Google Diensten Maps, Youtube, SketchUp, Blog Suche, Kalender, Patent Suche, Übersetzer, Chrome, Books, Voice, Earth, Bilder Suche, Gmail, Trends, Moderator, News, Groups und Alerts angezeigt.
Wobei Dienste wie Gmail oder Alerts beispielsweise nur gelistet werden und ihr Dienste anbieten.

Insgesamt ist das Projekt What do you love eine nette Geschichte, um einen Überblick der verfügbaren Google Dienste zu erhalten. Ob Google diesen Service weiter vorantreibt oder nur als Portfolio für die eigenen Services ansieht, wird sich zeigen. Das neueste Baby, das Social Network Google Plus, wurde leider noch nicht in das Suchangebot integriert.