Skip to content

QOwnNotes - Notepad mit Nextcloud Anbindung

Nachdem das Buzzword Cloud bei vielen im Alltag angekommen ist, muss über deren Verwendung nicht mehr viel gesagt werden.

Der nun vorgestellte Editor geht davon aus, dass ihr bereits eine eigene Cloud in Form von OwnCloud oder Nextcloud betreibt oder zumindest Installationsrechte für Addons besitzt.

 

QOwnNotes - Editor mit direktem Draht zur Cloud

QOwnNotes geht den klassischen Weg des Editors einen Schritt weiter und bietet ein funktionsreiches Notepad mit direkter OwnCloud bzw. Nextcloud Intergration an.

Auf dem Cloud Server wird hierzu lediglich eine API Addon Installation benötigt.

Danach können direkt via PC oder Smartphone Notizen und mehr verfasst und editiert werden.

QownNotes

Dank einer Versionierung lassen sich alte Dateien wiederherstellen und mit Hilfe von Markdown auch kompatibel gestalten. Die vorhandene Vollansicht erlaubt eine Vorschau des Markdown Textes. Cheatsheets zur Verwendung befinden sich nach einer Installation direkt im eingerichteten Syncordner.

Durch eine integrierte Verschlüsselung lassen sich Dateien zusätzlich mit Passwort sichern.

Alle Features können der Homepage entnommen werden.

 

Installation unter Ubuntu 16.04, Elementary OS oder Mint

 
sudo add-apt-repository ppa:pbek/qownnotes
sudo apt-get update
sudo apt-get install qownnotes

Die oben erwähnte API kann, so vorhanden, ebenfalls über die Kommandozeile installiert werden.

git clone https://github.com/pbek/qownnotesapi.git apps/qownnotesapi -b master

occ app:enable qownnotesapi
 

Alternativ kann die API heruntergeladen und via SFTP in das Nextcloud Plugin Verzeichnis kopiert werden.

Download API

Nach einer erfolgreichen Installation müssen in den Einstellungen des Editors die Zugangsdaten zur Owncloud/Nextcloud hinterlegt werden.

qownnotes-einstellungen

In den Einstellungen kann zusätzlich auf Deutsch umgestellt werden. Neben dem klassischen Editor werden auch ToDo Listen und Kalender unterstützt.

Auch eine Scriptunterstützung ist vorhanden.

 

QowNotes unter Android

Ein mobiler Zugriff auf die eigenen Notizen ist mit der Nextcloud Notes App möglich.

Download App

Fazit

Ein toller Editor, der vielen Andorderungen gerecht wird und sogar ein Dark Theme mit bringt. Probiert es aus.

 

 

iCloud unter iOS 5 einrichten

Seit wenigen Minuten sollte das neue iOS 5 verfügbar sein. Wer sich gleich ans aktualisieren macht, der kann im Anschluss auch sofort den neuen iCloud Service einrichten

iCloud einrichten

  1. Einstellungs App aufrufen
  2. In den Einstellungen iCloud auswählen
  3. Nun wird eine Apple-ID bzw. ein MobileMe Account benötigt, solltet ihr noch keinen haben, wird euch hier geholfen
  4. Nach dem Login könnt ihr die gewünschten Dienste auswählen, die synchronisiert werden sollen. z.B. Mail, Kontakte, Kalender, Lesezeichen usw. Ihr müsst einfach den jeweiligen Schalter auf "An" ziehen. Im Prinzip ähnlich wie MobileMe
  5. Unter "Storage & Backup" kann zusätzlich ein Sicherung eingerichtet werden und der verfügbare Speicher verwaltet werden. 5GB sind für jeden umsonst.

Im Prinzip ist das iCloud einrichten nicht wirklich schwer. Wer dennoch Probleme hat, kann sich zusätzlich das Video anschauen, es ist allerdings auf Englisch.

Update

Wie heise berichtet, kommt es wohl zu Problemen bei E-Mail und Backup über iCloud. 

Evernote 4.2 - Online Notizbuch mit Änderungen

Im Oktober hatte ich das erste Mal über Evernote berichtet. Dabei handelt es sich um ein online Notizbuch für den PC oder Mobilgeräte. Ihr könnt damit Texte, Bilder oder Notizen ohne großen Aufwand synchronisieren und in der "Cloud" ablegen. In der Grundversion ist das Tool kostenlos und in dieser Version nutze ich es auch. Ich habe es auf verschiedenen Geräten installiert und nutze es hauptsächlich, um Notizen und Links zu Artikeln oä. abzuspeichern. Die Beschränkung auf 40MB im Monat reicht so ohne Probleme.

evernote

Gestern wurde der virtuelle Notizzettel auf Version 4.2 aktualisiert und hat einige Änderungen bekommen. So wurden die Clipper (direkte Einbindung in Programme wie IExplorer oder Outlook) überarbeitet. Auch der Editor wurde überarbeitet:

  • Improved font handling
  • Improved reliability when creating and pasting numbered, bulleted and multi-leveled lists
  • Better control over displaying encrypted text
  • Improved support for cut, copy and paste shortcuts
  • Date stamp shortcut (CTRL+;) works more reliably

URLs werden nun automatisch in Links umgewandelt. Weitere Änderungen sind:

  • Improved proxy support. This is particularly useful for Evernote users in corporate environments
  • Enabled background sync from the task tray
  • Improved ink note support
  • Improved printing options
  • Improved file drag and drop, including adding text files
  • Improved localization
Ein Update auf die neue Version lohnt sich also bestimmt.