Skip to content

Google Reader im frischen +1 Look

Über Nacht hat Google das bereits angekündigte neue Design für seinen RSS Reader online gebracht. Das neue Aussehen erinnert jetzt mehr an Google Plus ist aber für meinen Geschmack einen Tick zu grell. Das neue Social Network Google+ ersetzt nun das alte Sharing System ("'gefällt mir") und ermöglicht zusätzlich das Teilen mit den eigenen Kreisen (Circles).

google-reader

Über "Senden an" können Artikel auch weiterhin an Facebook oder Twitter geschickt werden. Der Steuerung per Tastatur ist man weitgehend treu geblieben, hier noch einmal die wichtigsten Befehle:

  • j/k - Artikel nach oben oder unten
  • Leertaste - Seite nach oben oder unten
  • n/p - Artikel auswählen
  • o und Enter - gewählten Artikel öffnen
  • s - Artikel mit Sternchen markieren
  • m - Artikel als gelesen markieren
Insgesamt wirkt der neue Google Reader schon etwas schicker als die alte Version, die komplette Umstellung lässt ihn aber teilweise auch etwas träger erscheinen.

Web 2.0 Test für eure Webseite

Habt ihr euch schon gefragt, ob eure Webseite oder euer Blog dem Web 2.0 Zeitalter gewachsen sind?
Die große Frage ist natürlich, was macht das Web 2.0 überhaupt aus, bzw. wie definiert man es? Die Seite "How Web 2.0" testet dazu ein paar Features ab, die in deren Augen auf eine moderne Webseite gehören. Dazu zählen laut "How Web 2.0" zum Beispiel Dinge wie RSS, jQuery, Twitter, Facebook, Flash oder XML.
ITrig kommt bei diesem Test auf ganze 70%

web2.0_test

Folgende Features werden auf ITrig verwendet und haben zu dieser Wertung geführt.

web2.0_test

Wie sieht es auf eurer Seite aus, ist diese fürs Web 2.0 gerüstet?

Super Google Reader - Chrome Addon für ungekürzte RSS Feeds

Anfang März hatte ich über eine Seite berichtet, die gekürzte RSS Feeds in voll lesbare Artikel umwandelt. Um das Problem zum umgehen gibt es nun eine einfachere Lösung, jedenfalls für Chrome Nutzer. Denn die Erweiterung Super Google Reader fügt dem Online Reader zusätzliche "Super Settings" hinzu, mit denen der ganze Inhalt eines Artikels angezeigt wird. Schritt für Schritt funktioniert das folgendermaßen:

Ungekürzte RSS Feeds im Google Reader

  • Super Google Reader Extension für Chrome installieren
  • Google Reader öffnen
  • Im Menü oberhalb des Feeds "Super Settings" aufrufen
  • Ein Häkchen bei "Readable Content" machen
  • Feed vollständig genießen

Alternativ könnt ihr auch einen Haken bei "Full entry Content" setzen, dann wird die komplette Seite des Artikels angezeigt.

full_rss

Fazit

Eine einfache und praktische Methode, gekürzte RSS Feeds auszutricksen. Ein "Must Have" für jeden Chrome Nutzer. via lh

RSS Symbol im Firefox mit hauseigenen Mitteln aktivieren

Ich hatte vor 2 Wochen einen Artikel verfasst, in dem ich über ein RSS Plugin für das fehlende Symbol in der neuen Firefox Version 4 berichtete. Dieses Plugin ist nicht zwingend notwendig. Den das RSS Symbol lässt sich auf mit hauseigenen Mitteln aktivieren. Warum die Mozilla Foundation dies so versteckt hat bleibt mir ein Rätsel, aber die Hauptsache ist ja, dass es überhaupt noch da ist. Das Symbol findet man unter "Ansicht/Symbolleisen/Anpassen", von dort könnt ihr es in die Adressleiste ziehen. Diese Menü kann man auch mit einem Rechtsklick auf die obere Leiste aufrufen.

rss_firefox4

firefox_rss

Auch ITrig besitzt einen ungekürzten RSS Feed, der sich immer über neue Abonnenten freut.

RSS Symbol und Statusleiste im Firefox 4 reaktivieren

Wer schon die neue Version 4 des Firefox Browser benutzt, dem wird aufgefallen sein, das aus der Adressleiste das RSS Symbol verschwunden ist. Geblieben ist nur der Stern, um Lesezeichen hinzuzufügen. Ich fand dieses Symbol recht praktisch und vermisse es etwas.

RSS Icon unter Firefox 4

Auf der Suche nach einer Lösung bin ich auf ein Addon gestoßen, das dieses Symbol reaktiviert. Es nennt sich "RSS Icon" und wurde nur für diese Funktion entwickelt.

Nach der Installation wird das Feed Symbol eingeblendet, sobald eine Seite einen RSS Feed zur Verfügung stellt. Falls sich jemand wundert das dieses Addon nicht immer funktioniert, liegt das daran, dass nur im Head Bereich einer Seite nach einem Feed geschaut wird, der Body Bereich bleibt außen vor.

[Update]

Alternativ lässt sich das Symbol auch mit hauseigenen Mitteln aktivieren, wie das geht erfahrt ihr hier.

Statusleiste unter Firefox 4

Auch die Statusleiste (heißt nun Add-on-Leiste)  ist im neuen Firefox auf den ersten Blick verschwunden. Mit einem einfachen Trick lässt sich diese jedoch wieder einblenden. Unter "Ansicht/Symbolleisten/Add-on-Leiste" könnt die Fußleiste wieder aktivieren. Oder einfach einen Rechtsklick in die obere Leiste machen.

firefox_statusleiste

Wer die Statusleiste noch effektiver nutzen möchte, dem sei das "Barlesque" Add-on ans Herz gelegt.

barlesque

Mit Barlesque behaltet ihr die Übersicht in der Fußleiste, damit könnt ihr eure Addon Symbole einfach ein und ausblenden. Somit habt ihr die wichtigen Icons immer im Blick.