Skip to content

Firefox und Thunderbird 6 - Die Neuerungen im Detail

Nun ist das halbe Dutzend voll. Mozilla hat offiziell Version 6 des Firefox Browser bzw. des E-Mail Programms Thunderbird veröffentlicht.

Wie erwartet sind die Änderungen nicht sehr vielfältig, seit den kürzeren Releasezyklen sind diese meist im Detail zu finden.

Firefox 6

Ansicht

  • Die besuchte Adresse wird nun hervorgehoben,das heißt die Hauptadresse ist schwarz und alles andere grau. Diese optische Verbesserung hilft eventuell gegen Pishingseiten

    firefox-6-adressleiste

  • Das Favicon (das kleine Bild neben der Internetadresse) wird nun von der eigentlichen Adresse in einem eigenen Bereich abgrenzt. Dieser neue Bereich stellt zusätzlich eine sicherere Verbindung mit HTTPS besser dar.

    firefox-6-adressleiste-https

  • Der Dialog zum Speichern von Passwörter wurde ebenfalls überarbeitet
  • Neu dabei ist die Rechteverwaltung für einzelnen Seiten (siehe dazu). Über about:permissions können alle persönlichen Informationen abgerufen werden

Entwicklung

  • Für Webentwickler sind ebenso weitere Neuerungen hinzugekommen. So unterstützt die neue Version EventSource/Server-sent Events um langlebige Verbindung aufzubauen
  • Auch wurde eine Unterstützung für Windows.matchMedia integriert
  • Im Browser selbst finden Entwickler nun auch bei der klassischen Ansicht das Web Entwickler Menü
  • Für JavaScript Jünger wurde ein Scratchpad integriert (Shift +F4). Dieser Notizblock ermöglicht das Experimentieren mit JavaScript und ist natürlich auch im Webentwickler Menü zu finden. Das Scratchpad arbeitet mit der Webconsole zusammen, die auch ein paar Verbesserungen erhalten hat.

    firefox-6-scratchpad

Sonstiges

  • Firefox Sync wurde weiter verbessert
  • Die Startgeschwindigkeit in Verbindung mit Personas wurde verbessert
  • Der Mozilla Plugin Check wurde im Add-on Bereich wieder integriert

    firefox-6-plugincheck

Thunderbird 6


  • Auffälligste Neuerung beim E-Mail Client ist wohl die Unterstützung der Jumplisten unter Windows 7. Bei Sprunglisten handelt es sich um Optionen, die im Kontextmenü der Windows Taskleiste eingebettet sind. Man kann nun direkt aus der Taskleiste eine neue E-Mail öffnen
  • Die Importfunktion für Outlook wurde verbessert, wie das im Detail aussieht bleibt jedoch Geheimnis der Entwickler.
  • Zusätzlich wurde die Überprüfung zum Standard E-Mail Client unter Linux repariert
  • Dazu kommen die üblichen Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Die Neuerungen sind somit sehr überschaubar

CCleaner für Mac mit neuer Beta 3

Knapp einen Monat nach der zweiten Beta ist Version 3 nun verfügbar und bringt wieder ein paar Neuerungen mit. So wird nun Mac OSX Lion, sowie Chrome und Firefox unterstützt. Weitere Änderungen sind:

  • Unterstützung für Mac OSX 10.7 Lion
  • Unterstützung für Google Chrome
  • Unterstützung für for Firefox 6
  • Reinigung für Recent Places hinzugefügt
  • Reinigung für /Downloads hinzugefügt
  • Reinigung für current user caches: /Library/cache hinzugefügt
  • Reinigung für all user caches: /Library/Caches hinzugefügt
  • Reinigung für font caches (off by default)hinzugefügt
  • Alle auswählen/abwählen in Kopfbereich integriert
  • Private Surfdaten werden nun bereinigt
  • Weitere Bugfixes und Code-Verbesserungen

CCleaner 3.09 mit Updates für Firefox 6 und Chrome

Langsam aber sicher passt sich Piriform dem Releasezyklus von Mozilla an. Heute wurde die Version 3.09 des bekannten Reinigungstool veröffentlicht, mit an Bord die Unterstützung für Firefox 6 ( ist heute in der Beta 3 erschienen) und weitere Programme wie Zune, BreezeBrowser Pro, FastStone Image Viewer, Notepad++ und NoteXpad.

ccleaner-309

Weitere Neuerungen sind unter anderem:

  • HTML5 Offline-Cache-Bereinigung und-Management für Firefox
  • Wildcard-Unterstützung für Ordner (z.B. "Include1 = PATH |% AppData% \ \ | . txt | RECURSE")
  • Reinigung für Zune, BreezeBrowser Pro, FastStone Image Viewer, Notepad++ und NoteXpad.
  • Verbesserte Reinigung für Real Player
  • Verbesserte Reinigung für Chrome Formulardaten und gespeicherte Passwörter
  • Aktivieren / Deaktivieren des Autostart verbessert
  • Bessere Lokalisierungsunterstützung
  • Verbesserte Speicherverwaltung und Garbage Collection.

Download

Aurora Channel bringt Firefox 6 mit Rechteverwaltung

Die Version 5 ist noch nicht final fertiggestellt, da ist schon die erste Alpha der Firefox Version 6 verfügbar (6.0a2). Größte Neuerung ist der Permission Manager. Damit kann für jede Seite explizit festgelegt werden, was erlaubt ist und was nicht. So können Rechte für Passwortspeicherung, Location Dienste, Cookies, Popups und Offline Speicherung vergeben werden. Erreichen kann man den Rechte Manager, indem man in der Adresszeile about:permissions eingibt.

firefox


Firefox 4, 5, 6 und 7 sollen noch 2011 kommen

RoadmapMozilla hat heute die Roadmap für das Jahr 2011 vorgestellt. Laut dieser sollen ganze vier Versionen dieses Jahr erscheinen. Momentan steht man ja kurz vor der Fertigstellung der Version 4 (momentan Beta 10). Danach sollen noch 3 Major Releases nachgereicht werden. Wenn man bedenkt wie lange an Version 4 schon gewerkelt wird, kann es bei Version 5,6 und 7 (sollten sie denn kommen) nicht viele Neuerungen geben.
Es scheint eher so als würde man sich ein Beispiel an Google nehmen, dort fährt man dauerhaft neue Updates und führt oft neue Versionen ein, darum ist man inzwischen schon bei Chrome 9 bzw. 10 angelangt.

Auch bei der Reaktionszeit möchte man schneller werden, so möchte man unter 50ms bleiben sobald ein Nutzer eine Aktion mit einer App ausführt. Auch möchte man seine Unterstützung auf andere Betriebssysteme erweitern. Man darf sich also auf viele neue Firefox Versionen 2011 freuen, hoffen wir das es auch sinnvolle Releases werden und nicht nur Alibi Updates, um die Versionsnummer in die Höhe zu treiben.