Skip to content

Frische Farben und Gruppen für die Windows Taskleiste mit TaskBow

Ist euch die einfarbige Taskleiste unter Windows auf Dauer zu langweilig? Möchtet ihr frischen Wind reinbringen und die Leiste samt Tabs attraktiver gestalten? Dann ist das Tool TaskBow wahrscheinlich genau das richtige für euch. Mit TaskBow könnt ihr den einzelnen Schaltflächen auf der Taskleiste verschiedene Farben zuweisen (ähnlich wie ColorfulTabs für Firefox) und sie zu Gruppen zusammenfassen.

farbige-taskbar

Neben der Farbzuweisung für einzelne Programme könnt ihr Symbole zusätzlich gruppieren. Für diese Funktion hatte ich im Mai bereits Bins vorgestellt, da dies aber nicht umsonst ist, stellt TaskBow eine praktische und freie Alternative zu Gruppierung von Taskleistensymbolen dar.

taskleistensymbole-gruppieren

Sehr handlich ist auch die Installation. Das portable Tool muss nur gestartet werden, um in den Genuss von Farben, Gruppierung und Co zu kommen. Sobald TaskBow beendet wird, schaltet Windows in die alte Ansicht zurück. Lauffähig ist das Programm unter Windows 7 x86 und x64 Systemen. via

Download

TaskBow für Windows

Wetterlage in der Taskleiste anzeigen

Bisher verwendete ich immer das MeinWetter Gadget, um die aktuelle Wetterlage am PC zu erfahren. Mit WinThunder steht nun ein würdiger Nachfolger als Wetterfrosch für die Taskleiste bereit.

Das Tool integriert sich mit einem Blitzsymbol in der Taskleiste und gibt bei einem Klick die aktuelle Wettersituation in drei wählbaren Designs wieder.

winthunder

Um diese Ansicht zu erhalten müssen zuvor noch ein paar Einstellungen gemacht werden. Diese werden mittels Rechtsklick unter "Applications Settings" vorgenommen.

winthunder-einstellungen

Im Einstellungsbereich kann unter "General" der automatische Start von WinThunder aktiviert werden. Unter dem Punkt "Weather" muss die momentane Position festgelegt werden. Am besten in der Form "Stadt, Germany" danach suchen. Weiter sollte die Temperaturanzeige auf "Celsius" geändert werden (eventuell ist ein Neustart des Tools nötig).Damit sind eigentlich schon alle Grundeinstellungen gemacht.

Zusätzlich zur Wetteranzeige können innerhalb des Fensters Verknüpfungen hinterlegt werden.

Fazit

WinThunder ist klein praktisch und bietet durch die Möglichkeit Verknüpfungen zu hinterlegen mehr als das klassische Gadget. Leider ist es bisher nur in Englisch zu bekommen. Da es sich um eine Beta handelt ist das nicht weiter tragisch. Etwas stutzig macht mich die Wetteranzeige, die Temperatur stimmt mit anderen Tools überein, das "Partly Cloudy" verwirrt etwas, da keine einzige Wolke am Himmel zu sehen ist. Hier scheinen andere Tools noch genauer zu sein. via Bjoern

Skype 5.3, Windows 7 64bit und die Taskleiste

Lange ist es her, als ich einen Artikel über Skype und die Taskleiste verfasst habe. Die Problematik der damaligen Skype Version war die nicht vorhandene Tray Funktion. Diese konnte man nur realisieren, indem man in den Eigenschaften der "skype.exe" auf den Windows XP Kompatibilitätmodus umschaltete.

Aktualisiert man auf die neueste Version 5.3 unter einem Windows 7 64bit System erscheint folgenden Fehlermeldung und das Programm startet nicht mehr. (unter 32bit tritt der Fehler nicht auf)

skype-fehler

Das heißt man muss Skype wieder auf die Standardeinstellungen zurücksetzten und steht somit vor dem gleichen Problem wie damals.

Mit hauseigenen Mitteln kann diese Problem inzwischen gelöst werden. Dazu muss innerhalb der Skype Einstellungen unter "Erweitert" der Hacken bei "Zu Symbolleiste minimieren wenn ich angemeldet bin" gesetzt werden.

skype_tray

Alternativ kann auch das Programm "Move To Tray" verwendet werden.

[Update]

Bei Version 5.3.0.166 heißt das Feature "Skype in der Taskleiste anzeigen, wenn ich angemeldet bin"


Bins - Symbole in der Taskleiste gruppieren

Einige werden vielleicht schon von "Bins" gehört haben, das Tool geistert schon seit einiger Zeit als geschlossene Beta durchs Netz. Diese Beta kann nun von allen heruntergeladen werden. Doch um was handelt es sich bei "Bins"?

Es ist sozusagen eine Erweiterung für die Windows 7 Taskleiste bzw. Superbar. Dort kann man bekanntlich Programme anheften. Je mehr Programme sich dort einfinden, desto unübersichtlicher und voller wird die Leiste. "Bins" ermöglicht es euch auf einfache, aber geniale Weise, diese angepinnten Programme in Gruppen zusammenzufassen. Nutzer Von Mac OS werden sich nun sagen "alter Hut", denn dort gibt es diese Funktion unter dem Namen "Stacks" schon etwas länger.

bins

Unter Windows 7 fehlte so eine praktische Funktion bisher, darum wird das kleine Programm in Zukunft wahrscheinlich auch etwas kosten. Ihr solltet also bei der Beta zuschlagen, um beliebig viele Programme per Drag & Drop in der Taskleiste gruppieren zu können.

  • Bins downloaden
  • Bins installieren
  • Icons in der Taskbar übereinander ziehen und in Gruppen zusammenfassen
  • Um Symbole zu entfernen, einfach aus der Gruppe herausziehen

Windows 7 Taskleiste - Symbole oder Uhr ausblenden

Unter Windows 7 wird in den Standardeinstellungen unten rechts eine Uhr eingeblendet, diese lässt sich mit einem kleinen Trick ausblenden. Dazu mach man einen Rechtsklick auf die Uhr und wählt "Eigenschaften" aus. Im folgenden Menü kann man nun Systemsymbole wie Uhr, Lautstärke, Netzwerk, Stromversorgung oder Wartungscenter ausblenden.

taskbar_controll

Um die ganze Taskleiste auszublenden braucht es ein kleines praktisches Tool, dass einem Mehrarbeit erspart. Mit dem Windows Taskbar Controller hat man die Möglichkeit, die Taskleiste, die Taskleistensymbole oder die oben erwähnte Uhr mit einem Klick auszublenden.
Das Tool ist natürlich portabel, benötigt aber leider das MS .NET Framework 4. Alternativ kann man sich natürlich auch die passenden Registryschlüssel suchen, um diese Funktionen zu deaktivieren.

taskbar-controller