Skip to content

LibreELEC Kodi - Tastenbelegung einer Fernbedienung (HDMI CEC) anpassen

Ich möchte die kleine LibreELEC Serie fortsetzen und heute zeigen, wie sich eine Fernbedienung für die Steuerung von Kodi anpassen lässt.

In unserem Szenario wird LibreELEC über den TV verwendet und somit über die normale TV Fernbedienung angesteuert.

Was ist eine Keymap

Jede Kodi Variante hat sogenannte Keymaps auf dem System hinterlegt. Dabei handelt es sich um XML Dateien in denen Tastenbelegungen verschiedener Eingabegeräte hinterlegt sind.

Diese lassen sich auf das eigene Setup anpassen. (In meinem Fall vermisse ich auf den meisten Fernbedienungen beispielsweise den Rechtsklick bzw. das Kontextmenü, welches ich auf einer extra Taste einrichte.)

Übersicht der Keymap Pfade auf den einzelnen Systemen

Android Android/data/org.xbmc.kodi/files/.kodi/userdata/ (see note)
iOS /private/var/mobile/Library/Preferences/Kodi/userdata/
Linux ~/.kodi/userdata/
Mac /Users/<your_user_name>/Library/Application Support/Kodi/userdata/ (see note)
LibreELEC /storage/.kodi/userdata/keymaps/
Windows Start - type %APPDATA%\kodi\userdata - press <Enter>
   

 

 

 

 

 

 

Unter LibreELEC befinden sich die original Keymaps unter /usr/share/kodi/system/keymaps

Weitere Informationen finden sich hier.

Keymap manuell anpassen

Eine angepasste Keymap würde in unserem Szenario unter /storage/.kodi/userdata/keymaps/gen.xml abgelegt werden.

Ein Eintrag für das Kontextmenü kann ungefähr wie folgt aussehen, wobei der Aufbau immer gleich ist:

<keymap>
    <virtualkeyboard>
        <keyboard>
            <key id="221">contextmenu</key>
        </keyboard>
    </virtualkeyboard>
    <global>
        <keyboard>
            <key id="221">contextmenu</key>
        </keyboard>
    </global>
</keymap>

Hier stellt sich recht schnell die Frage wie man auf die IDs kommt. Diese lassen sich beispielweise über das debug.log herausfinden, was aber Aufwand darstellt, daher würde ich beim Anpassen einer Fernbedienung den Weg über den Keymap Editor wählen.

Keymap mit dem Keymap Editor anpassen

Um sich Arbeit zu sparen, für Schritte wie Tastenbelegung erkunden und XML File anlegen wurde bereits ein einfaches Addon programmiert.

Installation Keymap Editor

Der Keymap Editor erlaubt es mit wenigen Schritten eine CEC Fernbedienung nach euren Wünschen zu programmieren. Praktischerweise ist dieser auch im System bereits vorhanden.

kodi-keymap-editor

Sollte unter den Programm-Addons kein Keymap Editor zu finden sein, dann installiert das Addon manuell über den Download Button weiter unten.

kodi-keymap-editor

Nach der Installation lassen sich Tasten einfach anpassen oder zusätzliche Funktionen auf freie Tasten legen.

kodi-keymap-editor

Fazit

Wie ihr seht ist es relativ einfach sich sein eigenes Bedienkonzept zu erstellen. Wobei die Variante über den Keymap Editor sicherlich die schnellste und einfachste dafür darstellt.

Download Keymap edito

 

Sonntags Tipp - Neue Ordner unter Windows per Hotkey erstellen

Zum Sonntag ein kleiner Tipp für die Windows Nutzer unter euch. Thema ist das Erstellen neuer Ordner im Explorer.

Die meisten werden neue Ordner wohl über "Datei/Neu/Ordner" oder über das "Kontextmenü/Neu/Ordner" erstellen, weil sie das seit Jahren so gewohnt sind. Unter Windows 7 geht das inzwischen per Tastaturkürzel um einiges schneller.

Hoteky für Windows 7

  • Strg + Shift + N

Hotkey Alternative für Windows XP

  • Alt + d + Enter + Enter
  • Alt + d + n + o

Wer unter Windows XP das Office Paket 2007/2010 installiert hat, der sollte zuerst alle Sharepointfunktionen deinstallieren, damit der Eintrag "Synchronisierung freigegebener Ordner" aus dem Kontextmenü verschwindet.

Alternativ kann auch auf Tools wie z.B. bxNewFolder zurückgegriffen werden, welches einen Hotkey für die Ordnererstellung auf F12 legt.

windows-neuer-ordner

Windows 7 - Kontextmenü bereinigen

Viele Programme schreiben sich, gewollt oder ungewollt, in das Kontextmenü (Rechtsklick auf Datei) des Windows Explorer. Mit der Zeit wird das Menü immer länger und unübersichtlicher, wobei nur ein Bruchteil der Einträge benötigt werden. Mit einem kleinen Tool von NirSoft kann man das Kontextmenü bereinigen, ohne in die Registry eingreifen zu müssen.

Kontextmenü bereinigen

kontextmenue

Zuerst sollte man sich das kleine Tool ShellMenuView von NirSoft herunterladen. Es steht für 32 sowie 64bit Systeme zur Verfügung. Das Tool lediglich entpackt werden, eine Installation ist nicht nötig. Es ist also auch gut für den "Service USB Stick" geeignet. Nach dem Start präsentiert sich ein Liste mit unzähligen Einträgen, jetzt gilt es den richtigen zu finden.

shell_menue_view

Da der Eintrag "Zur VLC Media Player Wiedergabeliste hinzufügen" entfernt werden soll, drückt man einfach die Taste "Z" (Anfangsbuchstabe) und sucht den passenden Eintrag aus. Diesen markiert man und schaltet ihn  mittels des roten Knopfs oben im Menü einfach ab. Im Notfall kann der Eintrag mit dem grünen Knopf wieder reaktiviert werden.

Will man nun noch andere Einträge entfernen, z.B. "Browse with IrfanView" , scrollt man dorthin oder drückt die Taste "B" bis man zum passenden Eintrag gelangt.

Wurde alles unnötige entfernt, kann das Programm geschlossen werden. Nun ist das Kontextmenü bereinigt und nur noch die oft verwendeten Einträge enthalten.

kontextmen_neu