Skip to content

Owncloud 8 - Private Cloud auf Ubuntu installieren

Eine neue Server Version der bekannten OpenSource Cloud Software "Owncloud" wurde heute veröffentlicht.

Die private Cloud unterstützt in Version 8 unter anderem Federated Cloud Sharing, Favoriten und bringt eine bessere Suchfunktion mit. Hier findet ihr die Neuerungen im Überblick.

owncloud

Owncloud auf Ubuntu Server installieren

Die Server Software lässt sich mit wenigen Befehlen installieren. Damit diese folgende Anleitung nicht nur für den aktuellen LTS Server 14.04, sondern auch für andere Ubuntu Versionen verwendet werden kann, wird die installierte Ubuntu Version individuell bei der Installation ausgelesen.

Vorraussetzung für die Nutzung der Owncloud ist die Installation von Apache, MySQl und PHP.  Wie das in 5min gemacht werden kann, hatte ich bereits in einem anderen Artikel beschrieben.

Nun aber zur eigentlichen Installation des aktuellen Owncloud Servers

source /etc/lsb-release


REPO=http://download.opensuse.org/repositories/isv:ownCloud:community/xUbuntu_$DISTRIB_RELEASE


wget $REPO/Release.key


sudo apt-key add - < Release.key


sudo sh -c "echo 'deb http://download.opensuse.org/repositories/isv:/ownCloud:/community/xUbuntu_$DISTRIB_RELEASE/ /' >> /etc/apt/sources.list.d/owncloud.list"


sudo apt-get update


sudo apt-get install owncloud

Nach der Installation kann die private Cloud über jeden gängigen Brwoser unter https://localhost/owncloud/ aufgerufen werden.

Linux Anleitung - Wordpress Installation in 5 Minuten

In der letzten Woche habe ich auf die Schnelle eine Wordpress Installation benötigt.

Bei vielen Providern wird dies zwar bereits als "One Click Installation" angeboten, aber auch auf einem lokal installiertem Ubuntu System ist diese Anforderung in wenigen Minuten und mit wenigen Befehlen erledigt. 

Bevor es los geht, kurz noch etwas vorweg: Ubuntu liefert in den eigenen Repositories zwar eine Wordpress Installation aus. Ich empfehle aber diese Option zu ignorieren und immer die neueste Version zu installieren.

Aktuelle Wordpress Version unter Ubuntu, Mint oder Elementary OS installieren

Benötigte Pakete installieren

sudo apt-get install apache2

sudo apt-get install libapache2-mod-php5

sudo apt-get install mysql-server

Passwort vergeben und merken 

sudo apt-get install php5-mysql

Neuestes Wordpress herunterladen und installieren

cd /

sudo mkdir blog

cd blog/

sudo wget http://wordpress.org/latest.tar.gz

sudo tar -xvf latest.tar.gz

sudo cp wordpress/wp-config-sample.php wordpress/wp-config.php

Datenbank anlegen und einrichten

mysql> create database blog;

Query OK, 1 row affected (0.00 sec)

mysql> create user wp_admin@localhost;

Query OK, 0 rows affected (0.00 sec)

mysql> set password for wp_admin@localhost=PASSWORD("meinPasswort");

Query OK, 0 rows affected (0.00 sec)


mysql> grant all privileges on 'blog.*' to wp_admin@localhost identified by 'meinPasswort';

Query OK, 0 rows affected (0.00 sec)

quit

Rechte für Apache vergeben und den richtigen Seitenpfad einrichten

sudo usermod -a -G www-data root

sudo chown -R www-data:www-data wordpress/

sudo nano /etc/apache2/sites-enabled/000-default

DocumentRoot /blog/wordpress

<Directory /blog/wordpress/>

                Options Indexes FollowSymLinks MultiViews

                AllowOverride None

                Order allow,deny

                allow from all

 </Directory>

Wordpress Datenbank Einstellungen konfigurieren

sudo nano /blog/wordpress/wp-config.php

// ** MySQL settings - You can get this info from your web host ** //

/** The name of the database for WordPress **/

define('DB_NAME', 'blog');

/** MySQL database username **/

define('DB_USER', 'wp_admin');

/** MySQL database password **/

define('DB_PASSWORD', 'meinPasswort');

Dienste neu starten und Seite aufrufen

sudo service apache2 restart

sudo service mysql restart 

Fertige Installation unter http://localhost aufrufen. Thats it.

WordPress-Installation