Skip to content

11 nützliche Powershell Befehle für Exchange Server 2013

Mailserver sind oft eine Sache für sich, gerade aus dem Hause Microsoft. Dennoch kommen viele nicht darum herum, sich mit Ihnen auseinander zu setzen. In diesem Falle geht es um den bekannten Exchange Server in seiner neuesten Version 2013.

Eigentlich kann der Server komplett  über die Verwaltungsoberfläche konfiguriert werden. Diese sieht recht schnicke aus, kann jedoch mit einer schnellen Auflistung von Berechtigungen oder setzen derselbigen nicht dienen.

exchange2013

Viel besser lassen sich Berechtigungen und weitere Funktionen über die Verwaltungskonsole (Exchange Management Shell) verwalten.

Ich habe für euch 11 praktische und nützliche Befehle zusammengesucht, die im Alltag eines Exchange Administrators durchaus nützlich sein können.

Exchange - Zugriffsrechte auf einen Outlook Kalender setzen

add-mailboxFolderPermission -identity KalenderNutzer@domain.de:\Kalender -user Zugreifender@domain.de -AccessRights owner

Exchange  - Zugriffsrechte auf einen Outlook Kalender entfernen

remove-mailboxFolderPermission -identity KalenderNutzer@domain.de:\Kalender -user Zugreifender@domain.de

Exchange - Zugriffsrechte auf einen Kalender prüfen

Get-MailboxFolderPermission -Identity KalenderNutzer@domain.de:\Kalender

Exchange - Zugriffsrechte auf den Posteingang setzen

Set-MailboxFolderPermission -Identity Bewerbungen@domain.de:\Posteingang -user Zugreifender@domain.de -AccessRights Owner

Exchange - TLS Verschlüsselung - Konfiguration ausgeben

Get-SendConnector |fl *tls*

Exchange - Datenbanken anzeigen lassen

Get-MailboxDatabase

Exchange - Exchange Lizenzen anzeigen lassen

Get-ExchangeServerAccessLicense

Exchange - Emailgrößenbeschränkung des SMTP Connector auslesen

Get-sendconnector | ft *Identity,MaxMessageSize*

Exchange - E-Mailgrößenbeschränkung des Mailempfängers auflisten

Get-ReceiveConnector |ft *Identity,MaxMessageSize*

Mailbox Statistiken auslesen

Get-MailboxStatistics -Server Servername

Die 10 größten Postfächer ausgeben

Get-Mailbox -ResultSize Unlimited | Get-MailboxStatistics | Sort-Object TotalItemSize -Descending | Select-Object DisplayName,TotalItemSize -First 10

Icinga 1.0.2 released

Es gibt eine neue Version (1.0.2) des Nagios Fork Icinga. Die neue Version soll schneller und stabiler sein. Bei Icinga handelt es sich um ein Open Source Monitoring System, welches voll kompatibel zum Industriestandard Nagios ist. Der komplette Changelog kann auf der Homepage eingesehen werden.

mRemoteNG - Multi Remote Tool

Wer die Remotedesktopverbindung von Windows verwendet oder mit PuTTY auf andere PCs zugreift, der kennt das Problem mit den vielen offenen Verbindungen und deren Verwaltung. Lange Zeit konnte man sich auf Tools wie mRemote verlassen und konnte mehrere Verbindungen in einem Programm zusammenfassen und perfekt verwalten. Leider wird mRemote nicht mehr weiterentwickelt (Vers. 1.50 von 2008). Dafür gibt es inzwischen einen Open Source Zweig für dieses Remoteverwaltungstool. Das Projekt nennt sicht mRemoteNG "Mulit-Remote Next Generation" und ist zur Zeit in der Version 1.63 erhältlich.

Wie schon der Vorgänger unterstützt mRemoteNG jede Menge Protokolle und ist zusätzlich portabel erhältlich

  • RDP (Remote Desktop/Terminal Server)
  • VNC (Virtual NetworkComputing)
  • ICA (Citrix Independent Computing Architecture)
  • SSH (Secure Shell)
  • Telnet (TELecommunication NETwork)
  • HTTP/HTTPS (Hypertext Transfer Protocol)
  • rlogin
  • Raw Socket Connections

Das Programm erklärt sich von selbst. Man richtet eine Verbindung ein und hinterlegt seine Daten, wie zum Beispiel Auflösung, Protokoll, IP bzw. Nutzer und Passwort und schon kann man loslegen.

Es ist jedoch zu beachten, daß für Firefox der XULrunner und für Citrix ein Client nachinstalliert werden muss. Der Windows RDP Client wird natürlich auch benötigt, jedoch ist dieser auf fast jedem Windowssystem schon vorinstalliert.

Fazit: Wer mehrere Verbindungen zum Arbeiten offen hat, der kommt an diesem Tool nicht vorbei. Es gibt bestimmt auch Alternativen, jedoch ist mRemoteNG zur Zeit mein Favorit.