Skip to content

Sie haben das Recht auf Zugriff - Online Chmod Generator

Chown, chmod, chgrp sind wohl die bekanntesten Befehle, wenn es darum geht Zugriffsrechte von Dateien oder Ordnern auf Linux Systemen zu setzen.

Solche Berechtigungen werden oft direkt über die Konsole gesetzt und erfordern etwas Übung mit den Kommandos aus den coreutils, speziell mit CHMOD.

Chmod-Calculator-Chmod-Generator

CHMOD Generator - Datei Berechtigungen klicken

Im Prinzip ist das Zusammenspiel von u (Besitzer), g (Gruppe) und o (Andere) mit Lesen (4), Schreiben (2) und Ausführen (1) kein Hexenwerk, kann aber dennoch verwirren.

Damit nicht pauschal Rechte für Alles und Jeden vergeben werden (777 oder rwxrwxrwx) sollte immer darauf geachtet werden, welche Berechtigungen im System gesetzt sind oder werden.

Der CHMOD Calculator bietet hier eine gute Hilfestellung, da sich die benötigte Konfiguration einfach klicken lässt und dazu noch ausführliche Erklärungen liefert

Fallstricke wie Setuid and Setgid werden auf der Webseite ebenfalls beschrieben und sollten jedem zu einem einfacheren Umgang mit "Change Mode" verhelfen.

CHMOD Calculator

Linux: IPcalc und SipCalc - Netzwerke oder Subnetze (CIDR) in der Konsole berechnen

Netzwerkadressen berechnen, manche beherrschen es, für andere sind es böhmische Dörfer. Wie bei so vielen Problemen gibt es auch hier Abhilfe. Dieses Mal in Form des kleinen Programms IPcalc

Das Tool greift euch bei der Berechnung von Netzwerken, Subnetzwerken oder Netzwerkmasken unter die Arme. via

IPCalc installieren

sudo apt-get install ipcalc

IPCalc verwenden

Die Anwendung bzw. Berechnung ist nicht schwer, es muss lediglich eine IP und oder eine IP und das gewünschte Subnet angeben werden.

z.B.

ipcalc 192.168.10.1

ipcalc 192.169.1.0/30 

cidr-berechnen

ipcalc

IPCalc ist nicht das einzige Linux Kommandozeilentool, welches euch im laufenden Serverbetrieb ein paar Subnetze berechnet.

Alternativ kann auch auf SipCalc zurückgeriffen werden.

SipCalc 

sudo apt-get install sipcalc

Die Funktionen sind unter SipCalc vielfältiger, es können IPv6 Adressen verarbeitet oder einfach die lokale Netzwerkschnittstelle weiterverwendet werden. Hier zwei Beispiele:

sipcalc ff02::1/24

sipcalc eth0