Skip to content

Tschüss Flash Player - YouTube spricht nun standardmäßig HTML5

Eine erfreuliche Meldung am Rande der Sicherheitslückenflut im aktuellen Flash Player 16 (als momentan sicher gilt 16.0.0.296) wurde heute im YouTube Entwicklerblog veröffentlicht.

YouTube stellt ab sofort Videos standardmäßig mit HTML5 zur Verfügung. Bisher musste unter https://www.youtube.com/html5  auf einen anderen Player gewechselt werden. Laut dem heutigen Blogeintrag ist dies nun bei Chrome, IE11, Safari 8 und Firefox Beta hinfällig, hier wird ab sofort der <video> Tag verwendet.

youtube

Es wird also höchste Zeit Flash zu deinstallieren, denn es wird nicht mehr wirklich benötigt.

Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, dann aktualisiert das Programm regelmäßig und aktiviert zumindest ClicktoPlay im Firefox.

Den Offline Installer Download des aktuellen Flash Player als Msi oder Exe Installer für Windows findet ihr hier.


Doku Doppelpack - Die Jagd auf Snowden und Schlachtfeld Internet

Es war schon im Vorfeld auf vielen Seiten ein Hinweis auf die gestrige Doku in der ARD zu finden. Nachdem ich diese gestern Abend angeschaut habe, möchte ich sie hier weiter empfehlen.

Eine sehr aufschlussreiche Doku rund um Snowdens Flucht nach Hong Kong und Russland. Bisher war mir zum Beispiel nicht klar gewesen, wie tief Wikileaks in die Flucht verstrickt war. Denn diese Fakten wurden nicht klar in Glenn Greenwalds Buch erwähnt.

Jagd-auf-Snowden

Auch die Versuche Edwards Vater zum Lockvogel zu machen und der Zugriff auf die ecuadorianische Präsidentenmaschine machen die Doku sehenswert.

Nehmt euch also ruhig 45 Minuten Zeit.

Mediathek - Die Jagd auf Edward Snowden

Solltet ihr Geschmack an der Thematik gefunden haben, schaut euch gleich im Anschluss noch Schlachtfeld Internet an. Nicht so spannend wie die Snowden Geschichte, aber dennoch wichtig, denn es geht um Wirtschaftsspionage, Industriehacking und anderes was die NSA so zu bieten hat.

Online Doku der Woche: Dirty Wars - Schmutzige Kriege

Der Journalist Jeremy Scahill dürfte dem geübten Leser bekannt sein. Er brachte vor einiger Zeit die Enthüllungen über Blackwater in einem Buch ans Tageslicht und arbeitet heute mit Laura Poitras und Glenn Greenwald an der Seite "The Intercept".

Bereits im letzten Jahr hat er die Dokumentation "Dirty Wars: The World Is a Battlefield" veröffentlicht. Diese handelt von Amerikas Kriegen in aller Welt, welche von einer geheimen Truppe (JSOC) ausgeführt werden. Die Kampftruppe erlangte etwas Presse mit der Tötung Bin Ladens 2011.

DirtyWars

Die Doku wurde dieses Jahr für einen Oskar nominiert und hat das Sundance Festival gewonnen. Ein Blick lohnt sich definitiv.

Praktischerweise kann dies über youtube erledigt werden, in Farbe und in Deutsch. (Direktlink)

hl=de_DE&rel=0">

ZenMate - Verschlüsselt surfen für alle, via Chrome Plugin

Seit ein paar Monaten ist das Start-Up ZenGuard mit einem Verschlüsselungsplugin für Chrome im Netz aktiv. Die Erweiterung mit Rufnamen ZenMate scheint ein voller Erfolg zu sein. Laut Artikeln von Netzwertig oder Deutsche-startups, werden pro Tag 1300 Gigabyte von 17000 Nutzern verschlüsselt, wobei die Zugriffe auf die momentan 25 Server des Startups aus aller Welt kommen.

zenmate

Kein Wunder, nach dem Medienrummel um Herrn Snowdens Enthüllungen, ist der Ruf nach Verschlüsselung und Anonymität groß. Nicht nur das Tor Netzwerk erfreut sich großer Beliebtheit, auch im Bundestag werden bereits Cryptoparties abgehalten. Letzteres dient bekanntlich dazu, Menschen sichere Datenverwaltung und Ende zu Ende Verschlüsselung näher zu bringen.

Genau hier setzt ZenMate an, denn es wird wird nur ein Chrome Plugin und eine obligatorische Email Registrierungen (hier genügt maildrop.cc und co) benötigt, danach ist das Verschlüsselungstool nur noch via Schalter zu aktivieren und schon seit ihr anonym unterwegs.

Über "Change Location" kann schnell der Verbindungsserver gewechselt werden, wobei bisher Deutschland, Schweiz, Großbritannien, USA und Hong Kong zur Verfügung stehen. Welchem Land, mit seinen Gesetzen und Abhörmaßnahmen, ihr am meisten Vertrauen schenkt, dürft ihr selbst entscheiden. Ich persönlich vermisse noch Island oder Schweden.

zenmate-server

Bis jetzt ist dieser VPN Service noch komplett umsonst, dies wird jedoch nicht lange so bleiben, denn früher oder später muss diese junge Firma auch etwas Geld verdienen, alleine die Entwicklung des kommenden Firefox Plugin wird Kosten verursachen, welche auch irgendwann beglichen werden möchten.

Dennoch bleibt ZenMate eine schnelle und einfache Variante seinen persönlichen Internetverkehr per Verschlüsselung zu verschleiern und vor neugierigen Blicken zu schützen. Als kleiner Bonus kann natürlich auch jedes Video auf youTube und Co angesehen werden. Denn wie wir alle Wissen: "Andere Länder, andere Sitten".

Download ZenMate für Chrome