Skip to content

Wikipedia Liveticker für neue bzw. geänderte Artikel oder Bilder

Letztes Jahr ist die Wikipedia ja bekanntlich 10 Jahre alt geworden. Die Enzyklopädie zählt inzwischen zu den größten ihrer Art. Jeden Tag werden weltweit tausende neue Artikel geschrieben, alte editiert oder neue Bilder hinzugefügt. Dieser ständige Wandel vollzieht sich für den Otto Normaluser im Hintergrund.

Wikistream möchte dieses emsige Arbeiten der Wikipedia Gemeinschaft etwas veranschaulichen. Für die Umsetzung dieser Echtzeitanwendung macht man sich das serverseitige Javascript Framework "node.js" zunutze.

wikistream

Es ermöglicht das Abrufen von Updates über den Wikipedia IRC Server von allen größeren Wikipedias um sie dann im Livestream anzuzeigen. Durch die Menge an Änderungen geschieht dies im Sekundentakt. Der Newsstream kann zusätzlich durch diverse Filter reguliert werden, so können neue Bilder automatisch in den Hintergrund geladen oder nur deutsche Updates mit einer bestimmten Anzahl von Zeichen eingeblendet werden. (via)

Die aktuellen Trends werden außerdem in Form von beliebten Artikel und Top Editoren auf einer gesonderten Seite gelistet


Wer sich von der Masse an Änderungen auf Wikistream geradezu erschlagen fühlt, der kann alternativ auf den Wikipedia Liveticker zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein kleines Widget, welches von "Der Zeit" zur Verfügung gestellt wird. Es zeigt immer nur vier der zurzeit editierten Artikel an und erlaubt es per Klick mehr Detail aufzurufen. Bei Bedarf kann das Widget auch in die eigene Homepage eingebaut werden.

wikipedia-liveticker

What do you love - Googles Dienst für Google Dienste

Abseits von Google Plus, hat der Konzern bereits im letzten Monat einen neuen Suchdienst ins Leben gerufen. What do you love? nennt sich dieser Metadienst, der zu einem Suchbegriff sämtliche Google Dienste abfragt.

google-what-do-you-love

Die Startseite ist ähnlich gestaltet, wie die bekannte Google Suche. Sobald man einen Begriff eingegeben hat, werden knapp 20 Dienste in Form  von Widgets mit dem gesuchten Begriff eingeblendet. Die einzelnen Fenster zeigen die Ergebnisse zum jeweiligen Suchergebnis an und können per Button im Fußbereich vergrößert werden. Sollte das Suchergebnis nicht gefallen, kann innerhalb der einzelnen Fenster zusätzlich geblättert oder der Dienst in einem neuen Tab aufgerufen werden.

google-what-do-you-love

Zurzeit werden auf What do you love Ergebnisse von den Google Diensten Maps, Youtube, SketchUp, Blog Suche, Kalender, Patent Suche, Übersetzer, Chrome, Books, Voice, Earth, Bilder Suche, Gmail, Trends, Moderator, News, Groups und Alerts angezeigt.
Wobei Dienste wie Gmail oder Alerts beispielsweise nur gelistet werden und ihr Dienste anbieten.

Insgesamt ist das Projekt What do you love eine nette Geschichte, um einen Überblick der verfügbaren Google Dienste zu erhalten. Ob Google diesen Service weiter vorantreibt oder nur als Portfolio für die eigenen Services ansieht, wird sich zeigen. Das neueste Baby, das Social Network Google Plus, wurde leider noch nicht in das Suchangebot integriert.

Twitter Trends 2010 - Krake Paul ist wieder da

Auch Twitter hat zum Jahresende eine "Best of" Liste veröffentlicht. Gewonnen hat 2010 die Ölpest im Golf von Mexiko gefolgt von der Weltmeisterschaft in Südafrika und dem Film Inception.  Ähnlich der Google Trends 2010 zählen ebenfalls das iPad und Justin Bieber zu den Trends des Jahres. Insgesamt listet Twitter 8 Kategorien auf (Events, People, Movies, TV, Technology, World Cup, Sport und Hashtags). 

twitter trends 2010

Durchaus sinnvoll war es die WM 2010 extra aufzuschlüsseln, so macht die Vuvuzela auf Platz 2 ihrem Lärm alle Ehre. Bei den Technologien dominiert ganz klar Apple. Nach dem Gewinner iPad, folgen auf den Plätzen iOS, iPhone 4 und MacBook Air, immerhin hat es HTC als alternativer Smartphonehersteller in die Top 10 geschafft. Interessant ist das mit RockMelt ein Social Media Browser in den Technologie Top 10 vertreten ist und nicht ein bekannter großer Browser wie Firefox oder Chrome.

Die größte und erfreulichste Überraschung ist jedoch, dass "Krake Paul" auf Platz 10 der beliebtesten Begriffe gerutscht ist. Ihm wird sozusagen postum noch ein kleines Denkmal gesetzt. Alle Top Listen im Detail findet ihr vor Ort.

yearinreview.twitter.com

Facebook Trends - Was ist gefragt im Social Web

Mit Facebook Trends verfolgt Marco Verch einen interessanten Ansatz. Auf seiner Seite versucht er das aktuelle Tagesgeschehen im deutschen Facebook darzustellen. So findet man auf der Startseite "Top Videos" und "Top Links", die zur Zeit begehrt sind. In Zukunft sollen noch "Top Likes" und "Top Places" folgen.

fb_trends

"Facebook Trends - Was ist gefragt im Social Web" vollständig lesen

Twitter startet deutsche Trending Topics

Auch Twitter ist seit gestern um eine Neuerung reicher. So kann man die "Trending Topics" jetzt auch in Echtzeit für Deutschland abrufen. Dazu muss man nur die Einstellungen anpassen, danach werden die "Trend Tweets" rechts neben eurem Newsfeed angezeigt.

twitter_Top_Tweets

Zusätzlich wurden 12 weitere Länder und 6 Städte freigeschaltet. Um den Umgang mit Twitter weiter zu erleichtern, wird in den nächsten Tagen Google Translate auf den Twitterseiten integriert.