Skip to content

Linux Terminal Befehl - Große Verzeichnisse finden

Heute war es mal wieder soweit, auf einer Linux Kiste lief ein Laufwerk voll. Da nicht gleich klar war, was dafür verantwortlich war, musste ich mich auf die Suche machen.

Wenn die Quelle schon etwas eingegrenzt werden kann, zum Beispiel auf ein Verzeichnis, lassen sich die größten Ordner recht einfach auflisten:

du -h -a /home/user | sort -hr | head -n 20

Erklärung:

  • du:  Steht für disk ussage
  • h: Macht die Aussgabe lesbarer
  • a: Zeigt auf das gewünschte Verzeichnis
  • sort: Das ganze soll sortiert ausgeben werden
  • head: Es genügen die 20 größten Ordner

Wer sich nicht per Befehl durchhangelt möchte, der kann ncdu installieren, das kleine Tool erlaubt das einfache Navigieren durch Ordner und zeigt gut leserlich Dateigrößen an

sudo apt-get install ncdu

ncdu 

Es gibt sicherlich zig Arten, Platzmonstern auf die Schliche zu kommen, hier habt ihr zumindest zwei Alternativen zu anderen Befehlen, die im Netz herumschwirren.

Linux - Internetgeschwindigkeit über die Konsole prüfen

Hin und wieder kommt es vor, dass von einem Linux Server (Debian, Ubuntu, CentOS) die Internetverbindung etwas lahmt. Ein schneller Check der Geschwindigkeit liefert sicherlich der Ping Befehl. Etwas genauer geht dies mit speedtest-cli

Dabei handelt es sich um ein Python Skript, welches mit Hilfe von speedtest.net eure Verbindungsgeschwindigkeit misst.

speedtest

Die Handhabung ist denkbar einfach, auf ein sudo würde ich dennoch verzichten, wenn ihr dieses Skript auf wichtigen Maschinen ausführt. Man weiß nie was man kriegt

wget https://raw.github.com/sivel/speedtest-cli/master/speedtest_cli.py

chmod a+rx speedtest_cli.py

./speedtest_cli.py sudo

Zusätzlich lässt sich eine Grafik mit den aktuellen Daten generieren oder alle Server nach Entfernung auflisten 

./speedtest_cli.py --share

./speedtest_cli.py --list

Ubuntu 12.04 - Hostname, IP Adresse und DNS Server eines Linuxsystems über die Konsole ändern

Hin und wieder kommt es vor, das bei Ubuntusystemen der Hostname bzw. die IP geändert werden muss. Dieser Vorgang ist über die Konsole schnell durchgeführt:

Hostname ändern

sudo nano /etc/hostname

sudo nano /etc/hosts

sudo hostname -F /etc/hostname


Hostname in Postfix anpassen

Sollte Postfix installiert sein muss auch dort der Hostname angepasst werden

sudo nano /etc/postfic/main.cf

myhostname = hostname
mydestination = hostname

sudo nano /etc/mailname

sudo service postfix restart

IP Adresse ändern

sudo nano /etc/network/interface

auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.0.2
netmask 255.255.255.0
network 192.168.0.0
broadcast 192.168.255.255
gateway 192.168.0.1

sudo /etc/init.d/networking restart

DNS Server ändern

sudo nano /etc/resolv.conf

nameserver 192.168.0.101
nameserver 192.168.0.102

Für einen Hostname Look Up kann zusätzlich noch die Domäne angegeben werden

search domain.de