Skip to content

Security: Parrot Sec hackt nun Autos & Kali Linux verschlüsselt RAM

Die letzten zwei Updates auf dem Feld der Security Distributionen möchte ich euch nicht vorenthalten.

 

Parrot wird (auto)mobil

Die letzte 3er Version der Sicherheit Distribution Parrot wurde mit einem frischen Kernel 4.11 und den damals aktuellsten Spectre und Meltdown Security Patches ausgestattet.

Es wurde eine Automobil Hacker Bereich eingerichtet, in dem sich Tools rund um des Deutschen liebstes Spielzeug befinden.

Es lassen sich CANBus Netzwerke simulieren oder Autos auf Sicherheit abtasten.

Tools wie Kayak, Caringcaribou, UDSim oder CANBus Triple warten auf ihren Einsatz.

UDSim

 

Zusätzlich wurden die Releases Parrot Studio und Parrot Home wiederbelebt.

 

Download


Kali 2018.1

Auch der Security Platzhirsch wartet mit einem neuen Kernel 4.14.12 auf. Neu eingeführt wurde der AMD Secure Memory Encryption Support. Heißt in Zukunft lässt sich auch RAM verschlüsseln.

 

Kali

 

Hyper-V wurde auf Version 2 angehoben, das heißt virtuelle Installationen unterstützen nun UEFI und Festplattengrößenanpassungen.

Integrierte Tools und Pakete wurden aktualisiert. Im Changelog werden zaproxy, secure-socket-funneling, pixiewps, seclists, burpsuite, dbeaver, und reaver mit ihren Updates hervorgehoben.

Ein Update auf die neueste Version sollte schnell vollzogen sein.

apt update && apt full-upgrade

Download

Digitale Forensik - DEFT 8.1 und DART 2 2014 veröffentlicht

Im Zuge der Defcon 2014 wurde eine aktualisierte Version des Digital Evidence & Forensic Toolkit, kurz DEFT veröffentlicht. Das kleine Update auf Version 8.1 der forensischen Lubuntu live DVD enthält die aktualisierte Variante der Tool Sammlung Dart 2 (Digital Advanced Response Toolkit).

Leider ist immer noch keine VMware Version der Distribution verfügbar. 

deft-8.1

Weiter zeigt der File Manager des Livesystem nun an, in welcher Form Festplatten gemountet wurden. Außerdem wird Bitlocker nun voll unterstützt.

Folgende Tools und Funktionen wurden ebenfalls aktualisiert oder sind neu dabei:

  • The Sleuthkit 4.1.3
  • Digital Forensics Framework 1.3
  • Full support for Android and iOS 7.1 logical acquisitions (libmobiledevice & adb)
  • JD GUI 
  • Skype Extractor 0.1.8.8
  • Maltego 3.4 Tungsten
  • Neue Version des OSINT Browser

Download DEFT 8.1

Übersicht IT Forensik System I

Übersicht IT Forensik Systeme II 

[Update]

DEFT 8.1 ist nun auch als virtuelle Maschine für VMware verfügbar. Download

Digitale Forensik - SANS SIFT Version 3.0 und Autospy 3.0.9

An der Computer Forensik Front hat sich wieder etwas getan. SANS SIFT (SANS Investigate Forensic Toolkit) wurde in Version 3.0 veröffentlicht. Ich hatte euch das IT-Forensik Kit bereits früher vorgestellt.

SANS SIFT 3.0 

In der neuen Version wurden folgende Schlüsselfunktionen angepasst

  • Ubuntu LTS 12.04  64 bit System
  • Better memory utilization
  • Auto-DFIR package update and customizations
  • Latest forensic tools and techniques
  • VMware Appliance ready to tackle forensics
  • Cross compatibility between Linux and Windows
  • Option to install stand-alone via (.iso) or use via VMware Player/Workstation
  • Online Documentation Project at sift.readthedocs.org
  • Expanded Filesystem Support

Die Zugangsdaten sind in der neuen Version gleich geblieben Login "sansforensics" Password "forensics":

Bei Bedarf lassen sich bestehende Ubuntu Installationen in eine SWIFT Workstation verwandeln. Download

sans-sift

Autospy 3.0.9

Bei der Toolsammlung Autospy handelt es sich um ein modular aufgebautes Forensic Programm. Das heißt, mitgelieferte Tools, können um neue Funktionen erweitert werden. Das Set ist in der neuen Version bisher nur für Windows verfügbar und bietet neben Hash Filtering, Keyword Suche, Webartifacts und einer grafischen Logauswertung folgende Funktionen an:

  • Timeline Analysis: Displays system events in a graphical interface to help identify activity.
  • Keyword Search: Text extraction and index searched modules enable you to find files that mention specific terms and find regular expression patterns.
  • Web Artifacts: Extracts web activity from common browsers to help identify user activity.
  • Registry Analysis: Uses RegRipper to identify recently accessed documents and USB devices.
  • LNK File Analysis: Identifies short cuts and accessed documents
  • Email Analysis: Parses MBOX format messages, such as Thunderbird.
  • EXIF: Extracts geo location and camera information from JPEG files.
  • File Type Sorting: Group files by their type to find all images or documents.
  • Media Playback: View videos and images in the application and not require an external viewer.
  • Thumbnail viewer: Displays thumbnail of images to help quick view pictures.
  • Robust File System Analysis: Support for common file systems, including NTFS, FAT12, FAT16, FAT32, HFS+, ISO9660 (CD-ROM), Ext2, Ext3, and UFS from The Sleuth Kit.
  • Hash Set Filtering: Filter out known good files using NSRL and flag known bad files using custom hashsets in HashKeeper, md5sum, and EnCase formats.
  • Tags: Tag files with arbitrary tag names, such as 'bookmark' or 'suspicious', and add comments.
  • Unicode Strings Extraction: Extracts strings from unallocated space and unknown file types in many languages (Arabic, Chinese, Japanese, etc.).

Ein Blick ist das Tool sicherlich wert, hier geht es zum Download.

Überblick 

Mit dem neuen Autospy 3 und dem wieder verfügbaren Paladin 5.0, sind inzwischen schon zehn forensische IT Systeme vorhanden, welche bei der Analyse von Computer oder Mobilsystemen behilflich sind. Die meisten unter Ihnen werden im ISO Format angeboten. Nur zwei (Kali Linux und SIFT 3.0) sind auch als fertiges VMWare Images verfügbar.

ITForensikTools-Ueberblick