Skip to content

video2brain - Tag der Offenen Tür - kostenloser Zugang zu Linux Kursen und mehr

Die Video-Lernplattform video2brain hat am 28.2. und 29.2.2016 Tag der Offenen Tür. Das heißt, alle Kurse stehen 2 Tage zur freien Verfügung, vorausgesetzt ihr registriert euch.

Die Auswahl ist recht groß und bietet im freien Software Bereich ebenfalls Video-Trainings-Seminare an.

So lassen sich im Bereich Linux 14 Kurse finden. Diese sind bei Weitem nicht aktuell (Ubuntu 10.10), es sind aber nützliche Grundlagen in Shell Programmierung, Puppet oder IPFire vorhanden.

video2brain

Im Bereich der Bildbearbeitung finden sich 4 Kurse zum Thema Freistellen, Fotografie, Grundlagen oder das Gmic Plugin.

Auch Administratoren und Programmierer kommen auf ihre Kosten. Von Apache bis HTML über MariaDB zu Xamarin sind Kurse im Angebot.

Gleiches gilt für die Makerszene auch hier sind Kurse zu Arduino oder Raspberry Pi vorhanden.

Wer heute Abend also lieber einen Bildungsabend, anstatt eines Tatortabends einlegen will, der sollte mal reinschauen.

Für Studenten bieten manche Unis einen freien Zugang an. Ob eure Uni dabei ist, kann unter video2brain.com/de/edu-login nachgeschlagen werden.

Vim Adventures, VimGolf oder Vim Interaktiv - Spielend den Umgang mit dem Linux Editor Vim lernen

Regelmäßige Nutzer von Linux Systemen werden Vi bzw. die Weiterentwicklung Vim (Vi IMproved) kennen. Anders als normale Texteditoren wie pico oder nano, bietet Vim verschiedene Betriebsmodi und ist damit beliebig erweiterbar.

Viele Gelegenheitsnutzer schrecken vor der Benutzung des Editors zurück, da die Bedienung für Einsteiger auf den ersten Blick wenig intuitiv erscheint. Dies beginnt meist schon bei der Navigation durchs geöffnete Dokument. 

VIM Adventures

Ich selbst bin kein Vim Crack und freue mich damit um so mehr, auf Vim Adventures gestoßenzu sein  (ich weiß, gibt es wohl schon eine Weile...) . Die Seite hat den Umgang mit dem Editor schlicht und einfach in ein Zelda artiges Spiel verpackt.

VIM-Adventures

Angefangen mit der bereits erwähnten Navigation, werden neue Befehle erlernt und der Umgang mit Vim vermittelt. Leider ist das Spiel nicht ganz umsonst, nach einem kurzen Einstieg mit Level 1, wird für die restlichen 12 Level $25 verlangt. Das Konzept ist wirklich super, aber der Preis weniger erfreulich.

VimGolf 

Für eine komplett kostenlose Herausforderung kann auf VimGolf zurück gegriffen werden. Hier geht es darum so einfach wie möglich einen vorgegebenen Text zu manipulieren. Nach gelöster Aufgabe werden verschiedene Lösungswege aufgezeigt. Quasi learning by doing, jedoch wird hier der Umgang mit Vim bereits vorrausgesetzt.

OpenVim Interaktiv

Eine bessere Möglichkeit sich mit dem Vim-Editor vertraut zu machen, bietet OpenVim mit einem interaktivem Tutorial an. Die Schritt für Schritt Anleitung benötigt lediglich einen Browser, hier wird Vim komplett simuliert. Perfekt.

Vim-tutorial

tryGit - Den Umgang mit GitHub in 15 Minuten lernen

Die GitHub Revolution ist in vollem Gange und nicht mehr aus dem Internet wegzudenken. Doch nicht jeder weiß mit der OpenSource Softwareverwaltung etwas anzufangen.

Gerade für Anfänger wirkt es auf den ersten Blick komplex eine Git Repository zu clonen oder gar etwas zu committen.

Um den Umgang mit der Konsole zu lernen stellt GitHub und CodeSchool das Projekt tryGit zur Verfügung. Hiermit lassen sich in wenigen Schritten die wichtigsten Github Kommandos ausprobieren bzw. lernen. Praktischerweise wird dafür keine Installation benötigt, das komplette Lernpaket lässt sich im Browser absolvieren.

tryGit

In 25 Schritten bzw. 15 Minuten erfährt der interessierte  GitHub User unter anderem, wie er den Status oder die Historie abfragen kann, was Committing, Pushing oder Merging ist oder wie sich falsche Schritte wieder rückgängig machen lassen. Die einzelnen Befehle werden erklärt und zusätzlich Tipps eingeblendet.

Für den Einsteiger in die GitHub Kommandozeilen Welt, ist diese Lernplattform eine gute Möglichkeit sich mit der neuen Materie zu beschäftigen. 

tryGit- GitHub in 15 Minuten

Kostenloser iOS7 Programmierkurs - Objective-C anhand von 14 Apps lernen

Apple hat angekündigt seine eigene Programmiersprache "Swift" zu pushen. Diese soll das bisher verwendete Objective-C nicht sofort ablösen, aber ergänzen.

Das könnte der Grund sein, warum der Anbieter für Onlinekurse bitfountain.io seinen iOS7 Programmierkurs momentan umsonst anbietet.

ios7-lernen

Angeblich soll dieser unter der Zeit 500€ kosten, ist mit Hilfe eine Gutscheincodes "phunt" jedoch momentan umsonst.

Auf immerhin 113 Kapitel kommt der Kurs und behandelt dabei jedes erdenkliche Thema rund um Objective-C, XCode, APIs oder Git.

Mich betrifft dieser Kurs nicht, für einige von euch ist er sicherlich interessant. Bedenkt aber, dass ihr einen Mac für die Entwicklung benötigt.

Solltet ihr gleich einen aktuellen iOS8 Kurs machen wollen, müsst ihr $79 hinblättern, dieser Deal gilt aber auch nur noch 10 Tage.

iOS7 unsonst online lernen

Codecademy - Online Python Programmierung lernen

Im Januar hatte ich euch bereits Codecademy vorgestellt. Die Onlineschule bietet Programmierkurse für jedermann im Browser an. Bisher wurden die Sprachen Javascript, JQuery, HTML und CSS unterstützt. Nun ist Python als neue Sprache mit an Bord. Der Einführungskurs bietet bereits vier ausführliche Kapitel zu Syntax, Ein und Ausgabe, Bedingungen und Funktionen.

codecademy-python

Der schlechte Sommer sollte somit gerettet sein, also ran an die Konsole.