Skip to content

KeePass - Passwortspeicher mit neuen Versionen

Wer mehrere Passwörter zu verwalten hat, dem fällt es zuweilen schwer alle sicher zusammen zuhalten. KeePass ist ein zentraler Passwort Safe, in dem verschlüsselt Zugangskennwörter gespeichert werden können. Der Open Source Passwortspeicher ist nun in einer neuen Version erschienen.

Wobei man unterscheiden muss, es gibt eine neue Version 1.20 und eine neue Version 2.15. Erstere hat weniger Funktionen, ist portabel und auf allen Windows Systemen einsetzbar. Die zweite Generation läuft nur mit einem installierten Microsoft .NET Framework 2.0 oder höher unter Windows, bietet dafür zusätzlich eine Linuxinstallation an (mit installierten Mono) und ist ebenfalls portabel.

Alle Unterschiede haben die Hersteller auf einer eigenen Seite zusammen gefasst. Im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, welche Version er verwenden möchte.

Die Neuerungen in Version 1.2

  • Datenbanken können nun verschiedene Farben gegeben werden
  • Bei der Suche nach mehreren Wörtern, die durch Leerzeichen getrennt sind, sucht KeePass nun nach allen Begriffen
  • Das Senden von Tastatureingaben an Windows mit verschiedenen Tastatur-Layouts wird nun unterstützt

Die Änderungen in Version 2.15 sind zahlreicher und würden hier den Rahmen sprengen, darum nur der Verweis auf die Neuerungen

Fazit

KeyPass ist und bleibt bei mir erste Wahl, wenn es um das zentrale und sichere Abspeichern von Passwörtern geht. Da man mit einfachen Schritten auch Firefox Passwörter importieren kann, ist es jedem, der etwas Wert auf Sicherheit legt, zu empfehlen.

Download

Evernote 4.2 - Online Notizbuch mit Änderungen

Im Oktober hatte ich das erste Mal über Evernote berichtet. Dabei handelt es sich um ein online Notizbuch für den PC oder Mobilgeräte. Ihr könnt damit Texte, Bilder oder Notizen ohne großen Aufwand synchronisieren und in der "Cloud" ablegen. In der Grundversion ist das Tool kostenlos und in dieser Version nutze ich es auch. Ich habe es auf verschiedenen Geräten installiert und nutze es hauptsächlich, um Notizen und Links zu Artikeln oä. abzuspeichern. Die Beschränkung auf 40MB im Monat reicht so ohne Probleme.

evernote

Gestern wurde der virtuelle Notizzettel auf Version 4.2 aktualisiert und hat einige Änderungen bekommen. So wurden die Clipper (direkte Einbindung in Programme wie IExplorer oder Outlook) überarbeitet. Auch der Editor wurde überarbeitet:

  • Improved font handling
  • Improved reliability when creating and pasting numbered, bulleted and multi-leveled lists
  • Better control over displaying encrypted text
  • Improved support for cut, copy and paste shortcuts
  • Date stamp shortcut (CTRL+;) works more reliably

URLs werden nun automatisch in Links umgewandelt. Weitere Änderungen sind:

  • Improved proxy support. This is particularly useful for Evernote users in corporate environments
  • Enabled background sync from the task tray
  • Improved ink note support
  • Improved printing options
  • Improved file drag and drop, including adding text files
  • Improved localization
Ein Update auf die neue Version lohnt sich also bestimmt.