Skip to content

Eigene Apps fürs iPhone entwickeln - Gratis Nachschlagewerk von Openbook

Wer sich schon einmal überlegt hat auf den mobilen App Zug mit aufzuspringen, dem steht mit der neuen Ausgabe des Openbook "Apps entwickeln für iPhone und iPad" von Galileo der optimalen Leitfaden zu Verfügung. Das Buch von Klaus M. Rodewig und Clemens Wagner richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, die eine Anleitung für die Anwendungsentwicklung unter iOS 5 suchen. Die aktualisierte Ausgabe umfasst mehr als 500 Seiten auf denen eine Einführung in Techniken wie Objective-C, Cocoa, Schnittstellen zum Datenaustausch, Events, Alerts, Datenverwaltung mit Core Data und die verschiedenen Möglichkeiten der Netzwerkprogrammierung vermittelt werden.

apps-entwickeln

Wie von Galileo gewohnt kann das Buch online als Openbook eingesehen oder als HTML Datei heruntergeladen werden.

iOS 5 - Akkulaufzeit des iPhone 4S verlängern

Ein paar Tage ist das neue iPhone 4S nun auf dem Markt. Seitdem häufen sich die Beschwerden über die schlechte Akkulaufzeit bei diesem Modell. Auf dem iDownload Blog wurde nun ein Tipp veröffentlicht, der die Laufzeit nahezu verdoppeln soll.

Dazu begibt man sich in die Einstellungen "Systemdienste" und deaktiviert die Funktion "Zeitzonen einstellen", dies sollte zu einer besseren Akkulaufzeit führen. Das iPhone 4S und auch ältere Modelle fragen ständig die aktuelle Position und die damit verbundene Zeitzone ab, was zu einer geringen Batterielaufzeit führen kann.

iphone-zeitzonen

Das Abschalten dieser Funktion ist natürlich keine Garantie für einen bessere Akkuleistung, da der Dienst durchaus nur einer von mehreren Ursachen von schlechten Akkulaufzeiten beim neuen iOS 5 System sein kann. Auch Anwender von älteren Modellen des iPhones oder iPads dürfen gerne ihr Glück versuchen. Viel Erfolg

iCloud unter iOS 5 einrichten

Seit wenigen Minuten sollte das neue iOS 5 verfügbar sein. Wer sich gleich ans aktualisieren macht, der kann im Anschluss auch sofort den neuen iCloud Service einrichten

iCloud einrichten

  1. Einstellungs App aufrufen
  2. In den Einstellungen iCloud auswählen
  3. Nun wird eine Apple-ID bzw. ein MobileMe Account benötigt, solltet ihr noch keinen haben, wird euch hier geholfen
  4. Nach dem Login könnt ihr die gewünschten Dienste auswählen, die synchronisiert werden sollen. z.B. Mail, Kontakte, Kalender, Lesezeichen usw. Ihr müsst einfach den jeweiligen Schalter auf "An" ziehen. Im Prinzip ähnlich wie MobileMe
  5. Unter "Storage & Backup" kann zusätzlich ein Sicherung eingerichtet werden und der verfügbare Speicher verwaltet werden. 5GB sind für jeden umsonst.

Im Prinzip ist das iCloud einrichten nicht wirklich schwer. Wer dennoch Probleme hat, kann sich zusätzlich das Video anschauen, es ist allerdings auf Englisch.

Update

Wie heise berichtet, kommt es wohl zu Problemen bei E-Mail und Backup über iCloud.