Skip to content

Jitsi Videobridge und Jitsi Meet - eigene Web und Videokonferenzen via Browser

Vor ca.3 Jahren hatte ich bereits über Jitsi Meet berichtet. Mittlerweile ist das Thema WebRTC und Web Videokonferenzen ein alter Hut und es wird nicht mehr jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf getrieben.

jitsi-meet-2018

Jitsi Meet

Jitsi wurde inzwischen von Atlassian übernommen und die Entwicklung an der Webkonferenzlösung still und heimlich weitergeführt.

Es wurden stets stabile Releases der Software veröffentlicht, diese waren bisher allerdings etwas schwerer zu erkennen, die hat sich nun geändert.

Die aktuellste stabile Version trägt die Nummer 2988 und der aktuelle Changelog kann auf Github eingesehen werden.

Installation unter Ubuntu

Zunächst möchte ich kurz zeigen, wie sich die neueste Version installieren lässt, dieser Vorgang wurde im Vergleich zu früher stark vereinfacht.

Ausgangsystem ist ein Ubuntu 16.04 (ja ich weiß 18.04 ist schon verfügbar)

wget -qO - https://download.jitsi.org/jitsi-key.gpg.key | sudo apt-key add 
sudo sh -c "echo 'deb https://download.jitsi.org stable/' > /etc/apt/sources.list.d/jitsi-stable.list"

sudo apt-get -y update
sudo apt-get -y install jitsi-meet

Ein Lets Encrypt Zertifikat kann nun ebenfalls automatisch erstellt werden:

/usr/share/jitsi-meet/scripts/install-letsencrypt-cert.sh

Aufrufen lässt sich die fertige Installation über https://meineServerAdresse.de

Die Software selbst hat einige Schritte nach vorne gemacht, nicht nur das Design ist besser, auch die Stabilität wurde um einiges verbessert. Neben dem eingebauten Chat lassen sich YouTube Videos oder der eigene Bildschirm teilen. Auch verschiedene Sprachen werden nun unterstützt.

jitsi-meet-2018Für Tastaturfreunde wurden ausreichend Kürzel implementiert.

jitsi-tastaturbefehle

Fazit

Wer einen eigenen Videokonferenzserver betreiben möchte, ist mit Jitsi Meet sicherlich gut bedient, die Software bietet genügend Funktionen für einen Jour fixe. 

Die schnelle und einfache Installation spricht für sich, sowie die Unterstützung für Lets Encrypt.

Falls kein Server zur Installation vorhanden ist, kann die offizielle Variante unter meet.jit.si verwendet werden.

Seit letztem Jahr wird zusätzlich auf Mobile Clients gesetzt, für Android oder für iOS stehen stabile Veröffentlichungen zur Verfügung.

Auch im Hinblick auf unsichere Programme, wie Skype und Co, bietet Jitsi Meet mit ZRTP und OTR Verschlüsselung die richtige und sichere Alternative für Videotelefonie an.

https://github.com/jitsi/jitsi-meet

Linphone 3.9 - Neuer Look und Funktionen für das VoIP Softphone

Linphone ist ein MultiVoIP Client für den Desktop und mobile Systeme. Er zeichnet sich durch seine breite Plattformunterstützung, aber auch durch die vielen Funktionen aus.

  • Internettelefonie (SIP)
  • Videotelefonie (Vollbild)
  • Konferenzen
  • Verfügbarkeit
  • Adressbuch
  • Gesprächsaufzeichnung
  • Instant Messaging (XMPP)
  • Verschlüsselung (ZRTP, TLS, SRTP)
  • HD Audio (G722) und HD Video

Bereits letzte Woche wurde eine neue Version des OpenSource Client für IP Telefonie veröffentlicht.
Offentsichtlichste Neuerung ist die modernere Oberfläche, welche Linphone deutlich auffrischt, aber dennoch Luft nach oben lässt.

Linphone_logo

Die Funktionen der neuen Version 3.9 wurden um MKV Container zur Videospeicherung erweitert. Im Chatfenster stehen nun klickbare URLs zur Verfügung und während eines Gesprächs kann die Lautstärke angepasst werden.

Installation unter Ubuntu, Mint und Elementary OS

Für Debian Systeme steht ein Repository zur Verfügung.

sudo add-apt-repository ppa:linphone/release
sudo apt-get update
sudo apt-get install linphone

Eine Deinstallation läuft ähnlich ab.

sudo add-apt-repository --remove ppa:linphone/release
sudo apt-get remove linphone

Vorher

linphone_alt

Nachher

linphone_neu

Fazit

Eine verbesserte Oberfläche bringt dem Desktop Client durchaus Punkte. Linphone kann aber in punkto Design nicht ganz zu kommerziellen Produkten wie x-lite/bria aufschließen. 
Im Hinblick auf die Funktionen, welche allesamt frei zur Verfügung stehen, ist der Client neben Ekiga 4 (letzte Version von 2013) dennoch konkurrenzlos auf dem OpenSource Softphone Markt.


Durch die Vielfalt bzw. Verfügbarkeit von Linphone auf Linux, Windows, MacOS, Android, Windows Phone oder als Webdienst kann das Softphone nur empfohlen werden.

Download für alle Systeme

Download Linphone

Skype 6.0 für Windows und Mac, jetzt mit Facebook und Microsoft Anmeldung

Nachdem vorgestern Skype für Windows 8 vorgestellt wurde, ist heute Skype 6.0 für Windows und Mac veröffentlicht worden.
Äußerlich hat sich wenig verändert, im Kern aber einiges getan. So kann der Anwender sich nun per Facebook oder Microsoft Account bei Skype anmelden. Wählt man sich über Microsoft ein, ist es sogar möglich seine Windows Live Messenger, Hotmail und Outlook.com Kontakte via Skype zu nutzen. In den nächsten Wochen wird sogar ein Audio-Video Chat für den Live Messenger integriert.

Skype_6.0_Anmeldung

Neben diesen neuen Hauptfunktionen wurde etwas an der Oberfläche geschraubt, der neuen Look fällt etwas weicher und moderner aus als bisher, bringt aber keinen wesentlichen Änderungen. Zusätzlich sind sechs neue Sprachen dazugekommen. Der Onlinecounter am unteren Rand wurde entfernt um mehr Platz zu schaffen. Alte Profilbilder werden nun gespeichert und sind weiterhin abrufbar.

Neben der neuen Anmeldung bleibt somit alles erst einmal beim alten.

Download Skype 6.0 für Windows

Jitsi 1.0 - freier VoIP-Client, Instant Messenger und werbefreie Skype Alternative

Im Juni hatte Skype aka Microsoft angekündigt, dass bei Video Gesprächen in Zukunft personalisierte Werbung geschalten werden soll. Nicht nur deswegen kann über mögliche Skype Alternativen nachgedacht werden.

Eine davon ist sicherlich Jitsi. Der Multimessenger, früher bekannt als JsPhone oder SIP Communicator ist seit April diesen Jahres in einer stabilen Version 1.0 verfügbar.
Bei dem ehemaligen Straßburger Uni-Projekt handelt es sich um einen freien Client auf javabasis, der die Protokolle vSIP, XMPP/Jabber, AIM/ICQ, MSN und Yahoo unterstützt. Viele dieser Protokolle werden auch von anderen Clients unterstützt, jedoch ist Jitsi mit SIP und Jingle (Google Talk ist in Arbeit) auf Videotelefonie ausgelegt, was mit den Videocodecs H.264 und H.263 auch hervorragend funktioniert. Dank SIP kann der Messenger ebenfalls mit Telefonanlagen wie Asterisk arbeiten und erlaubt so eine einfache Integration in Unternehmen für Telefon- und Videokonferenzen.

jitsi-video-call

Eine der wichtigsten Funktionen dürfte die zusätzliche Verschlüsselung von Chats (OTR) und Videocalls (ZRTP), sowie die Unterstützung von DNSSEC sein. Dies dürfte auch der Grund sein, warum TOR Entwickler Jacob Appelbaum die Nutzung von Jitsi empfiehlt.

jitsi

Neben sicherer Videotelefonie kann Jitsi jedoch noch mehr:

  • Sprachanrufe
  • Videoanrufe
  • Desktop streaming
  • Desktop sharing
  • Telefonkonferenzen
  • Anrufaufzeichnung
  • Anrufverschlüsselung
  • Lautlosfunktion
  • Halten-Funktion
  • Unterstützung für ICE
  • Unterstützung für TURN Breitband Audio mit SILK, G.722 und Speex
  • Geräuschunterdrückung
  • Echonunterdrückung
  • Verschlüsselter Passworttresor
  • Verschlüsseltes Instant Messaging mit Off-the-Record Messaging (OTR)
  • Sprachverschlüsselung mit SRTP und ZRTP für XMPP und SIP
  • DNSSEC Unterstützung
  • TLS Unterstützung und zertifikatsbasierte Client Authentifizierung für SIP Datentransfer
  • IPv6 Support
  • usw.

Zu haben ist die Open Source Software für Windows, Mac OS und Linux.

Probiert es aus, es lohnt sich, ist sicher, werbefrei, umsonst und dank Java auf jedem System lauffähig.

Download Jitsi 1.0 Windows 32bit

DownloadJitsi 1.0 Windows 64bit

Download Jitsi 1.0 Mac OS X

Download Jitsi Ubuntu

Skype 5.9 - Neuerungen und Verbesserungen bei der Videotelefonie

Gestern haben sich die Jungs von Skype, ääh Microsoft mit einer neuen Version 5.9.0.114 gemeldet. Es sind zwar nur vier Neuerungen mit an Bord, diese will ich euch jedoch nicht vorenthalten. 

  • Neue Benachrichtigung beim Hinzufügen eines Kontakts zu einer Gruppenkonversation
  • Tastaturkürzel, um Schnappschüsse während eines Videoanrufs zu machen. Der Hotkey kann unter "Aktionen/Optionen/Erweitert/Tastenkürzel" aktiviert werden
  • Verbesserter Nummernstandard für australische Nutzer. Diese können nun mit der internationalen Vorwahl 011 telefonieren
  • Möglichkeit das automatische Update (Silent Update) zu deaktivieren "Aktionen/Optionen/Erweitert/Automatische Aktualisierungen"

Neben den Neuerungen wurden ebenfalls bekannte Fehler ausgebessert, dazu zählen:

  • Probleme mit roten Konturen beim Screen Sharing wurden behoben
  • Screen Sharing Sitzungen können nun auch mit unsichtbaren Nutzern gestartet werden
  • Die Meldung "Webcam in Benutzung" wird nun richtig angezeigt
  • Auf dem eigenen Profil kann der Ländercode der eigenen Nummer nun angepasst werden
  • Beim Bearbeiten von Telefonkontakten und drücken der ESC Taste stürzt Skype nicht mehr ab
  • Die Videovorschau schließt nun nach Beenden der Videoübertragung
  • Auflistung der Kontakte wurde überarbeitet
  • Mehrere Dateien auf einmal empfangen
  • Probleme mit den Untermenüs der Kategorie Optionen behoben
  • Probleme mit Skype und vollem Namen bei Gruppenkonversationen behoben
  • Bei Betrieb mit zwei Monitoren kam es zu Fehlern beim Umschalten zwischen normalem und kompaktem Modus
  • Alle Sprachen überarbeitet

skype

Im Endeffekt lohnt sich ein Update auf jeden Fall, auch wenn es bei der eigenen Nutzung nicht zu Fehlern kam.