Skip to content

Ubuntu - ASCII Art Logos beim Login auf der Kommandozeile anzeigen

Zum kleinen Freitag mal wieder leichte Kost.

Linux Logos in ASCII Art im Terminal darstellen sind eigentlich ein alter Hut. Da ich diese hier im Blog noch nie erwähnt hatte, wird es Zeit es nachzuholen.

Im Prinzip gibt es mehrere Möglichkeiten, zwei davon stelle ich hier vor, da diese auch mit einem aktuellen System (Ubuntu 14.04) gut funktionieren.

ASCII Art auf der Konsole mit Linux Logo

Dieses alte Paket ist schon eine Weile bei Ubuntu mit dabei und lässt sich dementsprechend einfach installieren

sudo apt-get install linuxlogo

Der Start erfolgt mit linuxlogo -L "Option", so lässt sich beispielsweise das Ubuntu Logo mit Systemwerten ausgeben.

linuxlogo -L ubuntu

ubuntu-ascii-art

Ein Liste mit alle verfügbaren Logos lässt sich ebenfalls auflisten.

linuxlogo -L list

Available Built-in Logos:
        Num     Type    Ascii   Name            Description
        1       Classic Yes     aix             AIX Logo
        2       Classic Yes     bsd             FreeBSD Logo
        3       Banner  Yes     bsd_banner      FreeBSD Logo
        4       Classic Yes     irix            Irix Logo
        5       Banner  Yes     solaris         The Default Banner Logos
        6       Banner  Yes     banner-simp     Simplified Banner Logo
        7       Banner  Yes     banner          The Default Banner Logo
        8       Classic Yes     classic-nodots  The Classic Logo, No Periods
        9       Classic Yes     classic-simp    Classic No Dots Or Letters
        10      Classic Yes     classic         The Default Classic Logo
        11      Classic Yes     core            Core Linux Logo
        12      Banner  Yes     debian_banner_2 Debian Banner 2
        13      Banner  Yes     debian_banner   Debian Banner (white)
        14      Classic Yes     debian_old      Debian Old Penguin Logos
        15      Classic Yes     debian          Debian Swirl Logos
        16      Classic Yes     gnu_linux       Classic GNU/Linux
        17      Banner  Yes     mandrake_banner Mandrake(TM) Linux Banner
        18      Banner  Yes     mandrake        Mandrakelinux(TM) Banner
        19      Banner  Yes     mandriva        Mandriva(TM) Linux Banner
        20      Banner  Yes     pld             PLD Linux banner
        21      Banner  Yes     redhat          RedHat Banner (white)
        22      Banner  Yes     slackware       Slackware Logo
        23      Banner  Yes     sme             SME Server Banner Logo
        24      Banner  Yes     sourcemage_ban  Source Mage GNU/Linux banner
        25      Banner  Yes     sourcemage      Source Mage GNU/Linux large
        26      Banner  Yes     suse            SUSE Logo
        27      Banner  Yes     ubuntu          Ubuntu Logo

Das Tool bietet noch weitere Zusatzoptionen wie s/w oder einbinden der aktuellen Auslastung. 

Sollte ein Befehl falsch eingegeben werden erscheint ein ASCII Teufel, probiert es aus.

Linux Logo beim Login anzeigen

Damit das ASCII Logo beim Login angezeigt wird, genügt ein Eintrag in der bashrc.

nano .bashrc

if [ -f /usr/bin/linux_logo ]; then
        linux_logo -L ubuntu;
fi

Archey - Linux ASCII Art im Terminal

Eine andere Möglichkeit diverse Logos mit Systemwerten im Terminal darzustellen bietet Archey. Das ebenso betagte Paket, arbeitet auch heute noch einwandfrei.

wget https://github.com/downloads/djmelik/archey/archey-0.2.8.deb
sudo dpkg -i archey-*
archey

ubuntu-ascii-art-archey

Archey Logo beim Login anzeigen lassen

Auch hier lässt sich das Logo einfach über die bashrc in den Login mit einbinden.

nano .bashrc

if [ -f /usr/bin/X11/archey ]; then
        archey;
fi

Hipster Logo Generator - Cooles Logo in 5 Schritten

Der Hipster Trend scheint momentan etwas abzuflauen, kann aber auch der kalten Jahreszeit geschuldet sein, dass weniger Flanellhemden gesichtet werden. Zumindest in Leipzig habe ich den Eindruck.

Der Begriff an sich lässt sich dennoch immer noch für Allerlei Cooles nutzen, warum nicht auch für einen Logo Generator.

Hipster Logo Generator

Der Online Generator von Elijah Zapien bietet die Möglichkeit ein Logo in 5 Schritten zu gestalten.

Zunächst muss ein Grundform gewählt werden, welche sich dann mit zusätzlichen Emblemen oder Schriftzügen verzieren lässt. Jedes Element kann zusätzlich individuell eingefärbt werden.

logo-generator

Das Endprodukt wirkt schlicht und zeitgemäß. Allerdings steht das fertige Logo nur als PNG mit 600x500 frei zur Verfügung. Für eine höhere Auflösung oder das moderne SVG werden 5 Dollar fällig. Das finale Logo kann für private oder kommerzielle Zwecke verwendet werden.

hipster logo


Google Chrome - Geheimes Gold Logo aktivieren

Google hat mal wieder Google Chrome aktualisiert. Die Entwickler Version ist inzwischen bei 11.0.696.12dev angelangt. Mit dem neuen Update wurde auch das Logo von Chrome aktualisiert. Das neue Logo ist flacher und etwas matter als das alte Symbol, sieht aber immer noch gut aus.

chrome 11 dev

Die Entwickler haben eine eine goldene Variante des Logos in der neuen Entwickler Version versteckt. Dieses lässt sich mit einem kleinen Trick aktivieren.

Goldenes Logo aktivieren

Nach der Installation platziert Google Icons zu Chrome auf dem Desktop und in der Taskleiste. Auf eines dieser Verknüpfungen macht man nun einen Rechtsklick und wählt Eigenschaften mit einem Linksklick aus.

gold_logo

Im neuen Fenster klickt man auf "Anderes Symbol"

gold_logo

Im nächsten Fenster hat man nun die Möglichkeit das "goldene Icon" auszuwählen. Abschließen bestätigt man mit "OK". Nun sollte das andere Symbol auf dem Desktop bzw. in der Taskleiste angezeigt werden.

gold_logo

Nochmals als Hinweis: Der Trick funktioniert nur mit dem neuen Logo, welches in de aktuellen Entwicklerversion von Chrome enthalten ist.