Skip to content

URL2Pin - Screenshots von Webseiten automatisch auf Pinterest veröffentlichen

Der Name ist Programm auf Url2Pin. Pinterest scant ja bekannterweise Webseiten nach Bildern und Videos, um diese dann auf dem eigenen Board zum Anpinnen anzubieten.

Url2Pin erlaubt es durch Eingabe einer URL einen Screenshot der gewünschten Webseite zu machen. Dieser kann im Anschluss auf Pinterest veröffentlicht werden. Alternativ kann, wie bei Pinterest selbst, ein bestehendes Bild vom eigenen Rechner hochgeladen werden.

Url2Pin erspart dem Anwender ein paar unnötige Schritte und bietet sich für den schnellen Screenshot einer Webseite durchaus an.

Es bleibt jedoch eine Frage der Zeit, bis gängige Screenshot Tools den automatischen Upload für Pinterest ebenfalls unterstützen.

url2pin

Eigene App für Google Chrome erstellen

Der Chrome Web Store ist ein buntes Sammelbecken für alle Arten von Apps, darunter finden sich Extensions, Spiele oder Webseiten. Mit wenigen Schritten kann jeder seine eigene App erstellen. In diesem Artikel dreht es sich um sogenannte "Hosted Apps", das sind Anwendungen, die der Nutzer nicht lokal abspeichern kann und die im Bedarfsfall einen eigenen Server benötigen. Die andere Variante, weclhe hier nicht behandelt wird, sind die sogenannten "Packaged Apps", diese bestehen in Normalfall aus HTML und CSS.

Voraussetzung

Für eine eigene Hosted Applikation im Chrome Browser werden grundsätzlich zwei Dateien benötigt. Eine Manifest Datei und ein Icon. Wobei das Icon eure Anwendung im Browser präsentiert, die Manifest Datei ist im JSON Format gehalten und beinhaltet die Konfiguration für eure Anwendung.

Das Icon

Wir erstellen im ersten Schritt ein Icon für eine Anwendung. Dieses Icon wird später auf der Chrome Startseite oder im Chrome Web Store zu sehen sein. In unserem Fall machen wir einen Screenshot von ITrig und erstellen mit einem Bildeditor (Irfanview oder Aviary) ein Icon in der Größe 128 x 128 Pixel. Diese Größe ist zwingend notwendig. Soll die Anwendung ein Favicon anzeigen, wird zusätzlich ein Icon in der Größe 16 x 16 Pixel benötigt.

ITrig

Das Icon legen wir in einem zuvor erstellen Ordner "ITrig-App" im PNG Format auf der Festplatte ab.

Die Manifest Datei

Im nächsten Schritt erstellen wir die Manifest Datei. Dazu macht man im bereits erstellen Ordner "ITrig-App" einen Rechtsklick und erstellt ein neues Textdokument. Diese Datei öffnet man in einem Editor und füllt sie mit den unten stehenden Befehlen. Danach benennt man sie in manifest.json um.

{
//Unbedingt noetig
"name": "ITrig",
"version": "1.0",
//Empfohlen
"description": "ITrig - dein Blog rund um die IT Welt",
"icons": {
"128": "ITrig.png"
},
"app": {
"urls": [
"http://www.itrig.de/"
],
"launch": {
"web_url": "http://www.itrig.de"
}
}
}

Unter Namen trägt man den gewünschten Titel ein und hinterlegt zusätzlich eine Versionsnummer. Optional kann eine Beschreibung hinterlegt werden. Wichtig ist die richtige Einbindung des gewünschten Icons "Itrig.png". Weiter muss nun noch die URL zu eurem Blog hinterlegt werden. Achtet darauf, dass alle Klammern wieder schließen, sonst kommt es später zu Fehlermeldungen. Weitere Befehle findet ihr in der Dokumentation

App testen

Um den ersten Entwurf eures Chrome App zu testen, müsst ihr im Browser unter Werkzeug/Tools/Erweiterungen rechts oben den Entwicklermodus aufrufen. Dort könnt ihr unter dem Punkt "Entpackte Erweiterung laden" den zuvor angelegten Ordner "Itrig-App" aufrufen und erhaltet folgendes Ergebnis, falls keine Codefehler in der manifest.json Datei vorhanden sind.

ITrig-App

App im Web Store veröffentlichen

Der erste Entwurf unserer App ist nun lauffähig und kann theoretisch veröffentlicht werden. Die Applikation stellt zwar nur einen Link auf ITrig dar, ist aber laut Chrome Webstore als vollwertige Anwendung anzusehen.

Zuerst muss die Erweiterung gepackt werden. Dazu wählt man in den Erweiterungen den Button "Erweiterung packen" und Chrome erstellt eine .crx und eine .pem Datei. Die .crx Datei enthält die eigentliche Anwendung und kann nun von euch weitergegeben werden oder im eigenen Chrome Browser geöffnet werden. Die .pem Datei wird nur benötigt wenn die Applikation im Chrome Webstore veröffentlicht wurde und aktualisiert werden muss.

ITrig-App-Chrome

Um die Anwendung im Chrome Web Store zu veröffentlichen, muss jedoch einfach eine *.zip Datei aus dem Ordner "ITrig-App" erstellt werden.

Leider ist für die Veröffentlichung einer eigenen Applikation ein Developer Account notwendig, dieser muss per Google Checkout für 5 Dollar verifiziert werden. Googles Checkout unterstützt bisher leider nur Kreditkarten. Wer also keine Kreditkarte besitzt, schaut hier erst einmal in die Röhre und kann das Chrome App nur privat oder auf dem eigenen Blog anbieten.
Finde ich persönlich sehr schade, das nicht einmal Paypal unterstützt wird. Vielleicht ändert sich das in Zukunft ja noch.

Hier für alle Interessenten die fertige ITrig-App zum Download. Zum Installieren einfach in den Browser ziehen. Viel Erfolg