Skip to content

Lynis - IT Sicherheits Audit für Ubuntu und andere Linux Systeme

Lynis ist ein Open Source Tool welches für Sicherheitschecks von Linux Systemen verwendet werden kann. Es prüft auf Sicherheitslücken, Verwundbarkeit des Systems und schlägt Härtungsmaßnahmen vor. 

lynis

Dazu werden verschiedene Systembereich wie Kernel, Prozesse, Dateisysteme, Benutzer, Shells, Software, Ports, Pakete, Server, Netzwerkeinstellungen, SSH, LDAP, SNMP, usw. geprüft.

Sobald das Tool alle Punkte durchgelaufen hat, liefert es einen Abschlussbericht, der in verschiedene Risikostufen unterteilt ist und Vorschläge zur Behebung dieser Gefahren macht.

So werden beispielsweise auch Vorschläge zum Kernel Hardening gemacht.

Abschließend gibt Lynis eine eigene Bewertung zum Härtungsgrad des Systems ab:

Lynis Scanner (details):

Hardening index : 70 [############            ]

Tests performed : 179

Plugins enabled : 0

Jeder Bericht sollte für einzelne Systeme getrennt begutachtet werden. Am besten sollten unrelevante Bereiche aus den Tests ausgeschlossen werden, damit die Fehlertoleranz klein gehalten wird. Für regelmäßige Audits oder den Gelegenheitscheck von Systemen ist Lynis eine gute und freie Sicherheitslösung.

Installation von Lynis 1.6.1

Die Installation des Audit Tools geht einfach von der Hand. Herunterladen, entpacken und ausführen.

sudo wget http://cisofy.com/files/lynis-1.6.1.tar.gz

sudo tar xvf lynis-1.6.1.tar.gz

cd lynis/

sudo ./lynis --check-all

">Der Befehl "--check-all" bewirkt in diesem Fall, dass alle Module geprüft werden. Bei einem ersten Durchlauf kann diese sinvoll sein. Für einen Penetrationstest ist die Option "--pentest" zu empfehlen. Prinzipiell kann bei weiteren Durchgängen "-q" verwendet werden, so werden nur noch Warnungen ausgegeben und nicht alle Meldungen angezeigt.