Skip to content

Was hab ich? - Ärztliche Befunde verstehen

Der Normalbürger hat oft Probleme einen ärztlichen Befund zu verstehen bzw. zu deuten. Das kleine Latinum kann zwar dabei helfen, meistens scheitert es aber an Fachausdrücken und man fragt sich, was z.B. die MRT Untersuchung nun eigentlich genau ergeben hat. Die Seite "Was hab ich?" möchte an diesem Umstand etwas ändern und bietet einen Übersetzungsservice für ärztliche Befunde an.

was hab ich

Übersetzt werden die Befunde auf ehrenamtlicher Basis von Medizinstudenten. Der Dienst selbst finanziert sich durch Werbung und Spenden.

Befund einreichen

Auf der Startseite befindet sich ein Formular, in das ihr euren Befund als Text eingeben/kopieren könnt. Sollte euch der Arztbefund nicht in einer kopierbaren Form vorliegen, kann man eine Worddatei bzw. JPG/PNG oder PDF hochladen. Reißen alle Stricke, steht auch eine Faxeinreichung zur Verfügung.

was hab ich

Um den Dienst zu Testen habe ich einen Testbefund als PDF eingereicht. Zusätzlich zum Befund muss man in das Formular sein Geburtsdatum und eine Mailadresse eintragen. Kurze Zeit später erhält man eine Bestätigungsnachricht.

"Sehr geehrter Nutzer von "Was hab' ich?", vielen Dank für Ihre Anfrage. Aktuell gehen bei uns mehr Befunde ein, als wir bearbeiten können. Es ist daher möglich, dass Sie die Übersetzung Ihres Befundes nicht innerhalb von 24 Stunden erhalten. Wir bemühen uns dennoch, Ihnen so schnell wir möglich zu antworten und bitten Sie, die verlängerte Wartezeit zu entschuldigen."

Laut Homepage soll der Befund innerhalb von 24h bearbeitet werden, zurzeit scheinen wohl einige die Seite zu nutzen, da nimmt man doch gerne etwas Wartezeit in Kauf. In meinem Fall hat die Bestätigungsmail am Längsten auf sich warten lassen, denn der übersetze Befund war 5 Stunden nach der Bestätigungsmail bereits verfügbar. Insgesamt hat die Bearbeitung nach Einsendung knappe 48h gedauert. In einer weiteren Email erhält man einen Link samt Zugangscode, um den Bericht einzusehen. (Danke an Sandra für die schnelle Bearbeitung)

Medizinischer Testbefund

Damit ihr einen Vergleich zwischen der Übersetzung und dem Original habt, hier noch einmal der eingesandte Befund.

Übersetzer Befund

Als Erstes wird das Kleingedruckte erläutert, also kurz darauf eingegangen, was ein MRT eigentlich ist und wie es funktioniert. Dafür gibt es ein dickes Plus, den die technische Seite ist ja theoretisch zu vernachlässigen.

Nun kommen wir zu eigentlichen Diagnose. Diese wird ausführlich und verständlich erklärt. Die jeweiligen Fremdwörter werden in Klammern erwähnt und lassen sich so leicht zum Originalbefund zuordnen. Insgesamt ein gute Übersetzung des medizinischen Befundes, der jedem im Vergleich zum Original leichter zugänglich ist.

Fazit

In meinen Augen ein super Service. Die Bearbeitungszeit war sehr kurz und die Aufschlüsselung des medizinischen Befundes klar und deutlich formuliert. Damit sollte eigentlich jeder Laie verstehen, um was es sich grob handelt. Solltet ihr also mal einen ärztlichen Befund haben und nicht wissen was genau er bedeutet, seid ihr bei "Was hab ich?" genau richtig.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen