Skip to content

about:trackers - Tracking Webseiten erkennen und automatisch blockieren

Mitte des Jahres hatte ich euch Collusion vorgestellt, dabei handelte es sich um ein Addon für Chrome und Firefox, welches mit Hilfe von Kanten und Graphen die verfolgenden Webseiten darstellt. Das Tool zeigt auf einfache Weise, wie die Privatsphäre von ganzen Werbenetzwerken unerkannt ausgehöhlt wird, um dem Anwender persönlichere Werbung einzublenden. Mit einem neuem Plugin Prospector - about:trackers aus den Mozilla Labs soll damit nun Schluss sein.

Mit about:trackers Tracking Webseiten erkennen und blockieren

Die Funktionsweise des Addons ist denkbar einfach und ähnelt der von Collusion. das Plugin merkt sich die besuchten Seiten und blockiert diese komplett (Cookie und Connection blocking), sollten sie den Nutzer über zu lange Strecken verfolgen.

  • In der Standardeinstellungen sind zehn verfolgende Sprünge bzw. Seiten für einen kompletten Stopp der Trackingfunktion notwendig.
  • Handelt es sich um Tracker, die den Anwender über 5 Seiten verfolgen, erhalten diese keinen Tracking Cookie ausgeliefert.
  • Wobei Seiten ohne Cookies außen vor bleiben, da von dort keine Gefahr ausgeht

about_tracker

Wer sich mit den Standardvorgaben nicht anfreunden kann, der hat nach der Installation ohne Neustart die Möglichkeit die Einstellungen in Zweierschritten anzupassen. Die Konfiguration ist über die Adresszeile von Firefox mit der Eingabe von "about:trackers" zu erreichen.
Zusätzlich können über den Addon Manager Seiten in eine Art White bzw. Blacklist eingetragen werden. So kann schon im Vorfeld definiert werden, welche Seiten als sicher, sogenannte "Not-Tackers" gelten.

about_trackers

Zwar handelt es sich bei about:trackers nur um ein Proof of Concept, dieses funktioniert aber schon recht gut und zeigt in welche Richtung es gehen kann, um für mehr Privatsphäre im Netz zu sorgen.

Download about:trackers