Skip to content

Firefox 4 ist da - Surfen auf der linken Spur

Nun ist es offiziell, nach über 8 Monaten Entwicklungszeit, 12 Beta Versionen und 2 Release Kandidaten ist er fertig, der neue Browser aus dem Hause Mozilla. Die Seiten von Mozilla wurden heute angepasst und erscheinen im neuen Glanz von Firefox 4.

firefox4

Der Download Ticker steht nach wenigen Stunden schon bei knapp 500 000 Downloads.
Viel muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr sagen, da ich in diesem Blog schon über jede Beta Version samt Änderungen berichtet habe. Hier nun nochmal kurz zusammengefasst die wichtigsten Neuerungen und Änderungen von Firefox 4 und ein paar Tipps.

Neue Oberfläche

Die neue Oberfläche ist moderner und eleganter geworden. Die Menü und Lesezeichenleiste sind standardmäßig ausgeblendet und über den Firefox Button auf der linken Seite erreichbar. Auch die Statusleiste ist verschwunden. Die Tabs sind direkt daneben zu finden. Durch die kompaktere Darstellung bleibt mehr Platz für die Anzeige von Webseiten.

firefox_menue

Alte Oberfläche und Statusleiste nutzen

Wer das neue Design nicht mag, der kann mit einem Rechtsklick neben ein Tab, die Menüleiste, Lesezeichenleiste und Addonleiste (früher Statusleiste) wieder einblenden.

firefox_alter_look

Pinned Tabs

Tabs lassen sich nun fest anpinnen. Sie werden dann sozusagen als Lesezeichen in der Tableiste integriert. Dazu macht man einen Rechtsklick auf den gewünschten Tab und wählt "Als App-Tab anpinnen"

firefox4_pinned_tabs

Addon Manager

Auch der Extension Manager wurde überarbeitet. Er integriert sich nun besser in die Oberfläche und öffnet in einem eigenen Tab. Zum neuen Look unterstützt Firefox zusätzlich die neue Erweiterungsart Jetpack.

firefox_addons

Firefox Sync

Mit der neuen Version kommt auch eine neue Synchronisation. Diese lässt nicht nur das Abgleichen der Lesezeichen zwischen mehreren Firefox Installationen zu, sondern auch von Passwörtern, Einstellungen, Chroniken und Tabs.

firefox4_sync

Wie man so eine Synchronisation einrichtet, erkläre ich die Tage in einer extra Artikel.

Geschwindigkeit

Unter der Haube hat sich auch so einiges getan. So ist bei der neuen Version eine Hardwarebeschleunigung integriert, die für eine bessere Performance sorgt. Für den größten Schub an Geschwindigkeit sorgt aber die neue Javascript Engine "Jägermonkey". Hier ein Vergleich wie sich die Leistung der verschiedene Firefox Versionen verändert hat.

firefox4_speed

Fazit

Der neue Firefox ist ein Schritt in die richtige Richtung, wobei viele Neuerungen von anderen Browseranbietern durchaus bekannt sind. Die Leistung ist spürbar besser, mit ein Grund warum ich die Beta Versionen schon lange benutzt habe und Version 3 schon fast in Vergessenheit geraten ist. Wer also noch die alte Version benutzt, dem empfehle ich dringend ein Update. Es wird sich lohnen.