Skip to content

Firefox 13 offiziell verfügbar - Neue Startseite, Speed Dial, Reset Knopf und weitere Neuerungen

Wie die Zeit vergeht, Firefox 13 steht zum Download bereit. Version 12 hatte ich auf ITrig ja übergangen, falls es jemand gemerkt hat, dazu fehlte leider die Zeit und Änderungen waren nicht sehr groß (automatische Updates ohne UAC). Bei der neuen Version 13 ist dies jedoch anders. Hier gab es einige sichtbare Änderungen:

Neue Startseite mit Schnellauswahl

  • Download
  • Lesezeichen
  • Chronik
  • Add-ons
  • Sync
  • Einstellungen

Mozilla-Firefox-13

Neue Tabs starten automatisch mit Speed Dial

Speed Dial bedeutet, die zuletzt besuchten Seiten werden im neuen Tab als Schnellauswahl mit kleinem Vorschaubild angezeigt. Diese Funktion sollte Opera Nutzern ja schon lange bekannt sein.

Reset Button für Werkseinstellungen

Unter about:support oder über Einstellungen\Hilfe\Informationen zu Fehlerbehebung befindet sich ab sofort ein Reset Button. Beim Betätigen des Reset Knopfs werden alle Add-ons, Toolbars, Einstellungen und Suchmaschinen zurückgesetzt und Firefox in den Ausgangszustand zurückgesetzt. Persönliche Daten wie Lesezeichen, Einstellungen oder Passwörter werden während des Vorgangs gespeichert und in den zurückgesetzten Firefox wieder eingebunden.

firefox-reset

firefox-reset-button

Schnellere Tabwiederherstellung

Stürzt der Browser ab und muss wiederhergestellt werden, wird in Zukunft zunächst nur noch das aktive Tab erneut geladen, das spart Zeit und erhöht die Geschwindigkeit. Die anderen Tabs gehen aber keinesfalls verloren, sie werden nachgeladen, sobald sie aktiv sind.

Neue CSS Features

Experimentelle Unterstützung von ECMAScript 6 Map- und Set- Objekten

Mit der Implementierung von ECMAScript 6 betritt Mozilla die nächste Ausbaustufe von JavaScript, JScript und ActionScript.

Keine Unterstützung mehr für Windows 2000

Da der offizielle Support für Windows 2000 schon lange ausgelaufen ist, beendet auch Mozilla die Unterstützung.

Sanfter Bildlauf ist nun standardmäßig aktiviert

Diesen gab es schon immer, er befindet sich unter Einstellungen\Erweitert\Allgemein und ist nun in den Standardeinstellungen aktiviert.

URLs, die in den Downloadmanager kopiert werden, werden nun automatisch heruntergeladen

Viele Verbesserungen beim Page Inspector ( STRG+Q)

Ganze 72 Verbesserungen und Änderungen soll es gegeben haben, siehe.

SPDY das Google Netzwerkprotkoll ist nun standardmäßig eingeschaltet

Zu finden über "about:config" und dem Filter "network.http.spdy.enabled.

Speicherfresser werden automatisch beendet

Prozesse die im Hintergrund laufen und nicht mehr benötigt werden, belasten das System unnötigerweise. Diese Prozesse werden nun automatisch nach 3 Minuten beendet

Alle Änderungen findet ihr nochmal bei Mozilla selbst.

Download Firefox 13 Windows

Google Chrome: Neue Tab Seite deaktivieren

Seit Version 15 erstrahlt die Neuer Tab bzw. Startseite von Googles Chrome Browser in neuem Design. Die meistbesuchten Seiten und installierten Apps werden in Minitaturansicht eingeblendet zwischen denen hin und her navigiert werden kann.

Aktuelles Design

chrome-15

Nicht allen gefällt das neue Design und sie wünschen sich den alten Look zurück

Altes Design

chrome-altes-design

Neue Tab Seite abschalten

Möchte man nicht auf Erweiterungen wie "Empty New Tab Page" oder "Define your own Tab" zurückgreifen, kann mit einem einfachen Trick die alte Tab Seite aktiviert werden.

Dazu ruft man per Rechtsklick die "Eigenschaften" einer Google Chrome Verknüpfung auf

chrome-altes-design

Dort navigiert man zum Reiter "Verknüpfung" und fügt in der Adresszeile "Ziel" den Schlüssel "--new-tab-page" ans Ende hinzu. Nachdem das ganze mit "Ok" bestätigt wurde, sollte die alte Tabseite beim nächsten Start erscheinen.

Wer möchte kann diese Anpassung auch direkt an der Chrome.exe vornehmen, diese befindet sich in Windows 7 unter C:\Users\Name\AppData\Local\Google\Chrome\Application via

chrome-altes-design

[UPDATE 16.4.2014]

Die neuesten Chrome Versionen (ab 33) zeigen immer die meistbesuchten Seiten an. Hier fehlt unter chrome://flags sogar die Option diese mit dem Schalter "Instant Extended API deaktivieren" auszublenden. 

Google bietet somit von Haus aus keine Möglichkeit mehr häufig besuchte Seiten im neuen Tab Fenster zu entfernen. Es müssen Drittanbierter und oder Tricks genommen werden, um wieder die alte Ansicht zu erhalten. Die einfachste und auch meine favorisierte Lösunge ist der Einsatz des New Tab Redirect Addon. Hier muss einfach in den Einstellungen "chrome://apps" als Startseite hinterlegt werden und schon ist die alte Ansicht wieder vorhanden.

NewTabRedirect

Alternativ kann auch AdBlock Plus verwendet werden, was bei den meisten Anwendern bereits installiert sein dürfte. Hier muss lediglich für die "New Tab" Seite ein neuer Filter mit folgenden Inhalt erstell werden

www.google.de###most-visited

Betarausch bei Mozilla - Firefox 4 Beta 11 ist da

Es geht munter weiter, es scheint fast so, als ob Mozilla bei den Beta Versionen schon für die zukünftige Roadmap übt (Firefox 5,6,7 schon 2011). Heute ist die Beta Version 11 erschienen, die wieder ein paar kleine Neuerungen mit sich bringt.
Unter anderem wurde der "Dot Not Track" Header eingebaut. Dies bedeutet, dass der Browser nach Aktivierung der Funktion einen geänderten "Http Header" beim Besuch einer Seite sendet. Dieser soll der Werbeindustrie signalisieren, dass man seine Privatsphäre waren möchte und nicht von Werbecookies verfolgt werden will. Sollte die Industrie darauf eingehen, wird in Zukunft keine Werbung mehr in Bezug auf das Surfverhalten eingeblendet.
Auch die Startseite wurde überarbeitet und zeigt sich in neuem Gewand.

firefox_beta_11

Für die Linux Version wurde außerdem WebGL wieder aktiviert. Auch der etwas störende automatische Offline Modus wurde deaktiviert.
Es geht also weiter voran im Hause Mozilla.