Skip to content

Das A und O

Heute: Das A und O

Jogi würde in diesen Tagen wohl sagen: "Teamplay ist das A und O". Gemeint ist damit das Wesentliche bzw. Wichtigste. Zurückzuführen ist diese Redensart auf das griechische Alphabet, genauer gesagt auf Luthers Übersetzung der Bibel: "Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht Gott der Herr...". Mit A ist somit das griechische "Alpha" gemeint und mit O das griechische "Omega", der letzte Buchstabe des Alphabets.

abc

Den Löffel abgeben

Nach einem ergiebigen Pfingstwochenende musste ich den Löffel zum Glück nicht abgeben, jedoch stellt sich die Frage wo diese Redensart eigentlich herkommt. 

Den Auspruch "Den Löffel abgeben" verbindet man überlicherweise mit dem Tod. Das ist auch durchaus richtig, denn in den früheren Großfamilien war Besteck Mangelware. Starb nun eine älteres Familienmitglied, wurde der Löffel an ein jüngeres Mitglied weitergegeben und weiterverwendet.

Auch wenn man heute Unmengen an Löffeln besitzt hat sich dieser Ausdruck dennoch gehalten.


Ach du Grüne Neune!

Heute: "Ach du grüne Neune"

Jeder wird diesen Ausdruck kennen bzw. schonmal gehört haben. Meist kommt er zur Verwendung, wenn man sich über etwas verwundert oder überrascht ist.  Bei der Herkunft dieser Aussage scheiden sich die Geister.

Eine Fraktion vertritt die Meinung, dass dieser Ausspruch vom Berliner Tanzlokal "Conventgarten" stammt. Dieses hatte seine Blütezeit im 19 Jahrhundert und befand sich in der Blumenstrasse 9, jedoch war der Haupteingang im Grünen Weg zu finden. So soll sich im Volksmund der Ausdruck "Grüne Neune" entwickelt haben.

Die andere Fraktion ist fest der Überzeugung, dass dieser Ausdruck viel älter ist und auf Jahrmärkten entstanden ist. Dort konnte man sich die Karten legen lassen. Wie bekannt sein sollte gehört auch zum deutschen Blatt die "Pik Neun", welche auch als "Grün Neun" bezeichnet wird. Wurde diese Karte gezogen, galt sie als schlechtes Omen für den Klienten.

pikgruen