Skip to content

Dateien mit CRC Fehler entpacken

Manchmal kommt es vor, das man eine größere gepackte Datei aus dem Netz geladen hat. Sobald man diese entpacken möchte, kommt es zu einem "CRC-Fehler". Das bedeutet, dass die Checksumme nicht richtig ist und vermutlich Dateien beschädigt sind. Nun hat man oft nicht die Lust oder die Zeit, die komplette Datei wieder herunter zu laden.

Um dieses Problem zu lösen gibt es zwei Möglichkeiten. Eine davon wäre mit dem Programm WinRAR zu versuchen die Dateien trotz Fehler auszulesen. Eine andere Möglichkeit wäre das Tool CRC-Killer von PerfectSoft zu probieren.

CRC Fehler mit WinRAR umgehen

Die defekte Datei mit WinRAR öffnen und auf "Entp. nach" klicken.

winrar_crc

Im neuen Fenster kann man nun verschiedene Einstellungen für den Entpackvorgang vornehmen. Wichtig ist nun der Punkt "Defekte Dateien behalten", wählt man diesen aus, speichert WinRAR auch bei einem Abbruch oder Absturz die schon entpackten Dateien ab.

winrar_crc_fehler

CRC Fehler mit CRC-Killer umgehen

Das kleine Tool CRC-Killer ist die Alternative zu der oben genannten Methode. Hierzu muss man nur das gewünschte Tool herunterladen, starten und das gewünschte Archiv auswählen. Eine Installation ist nicht notwendig. Das Tool ist somit auch für den Notfall USB Stick gut geeignet.

crc_killer

WinRAR 4 - Die neue Packer Generation

Im November hatte ich über die offene Beta von WinRAR 4 berichtet. Nach einigen Test Versionen ist nun endlich die finale Version 4 auf deutsch zu haben. Schon bei der Beta Version war eine Geschwindigkeitssteigerung feststellbar, diese soll nun bei 30% Steigerung im Vergleich zu Vorversionen angekommen sein. Weitere Änderungen sind:

  1. UDF Revision 2.50 wird unterstützt; damit können jetzt die meisten Blue-ray-ISO-Dateien entpackt werden.

  2. Passwort-Management: Sie können eine Liste häufig benutzter Passworte festlegen, die Sie einfach per Drop Down-Menü auswählen können.

  3. In Windows 7 kann optional ein Fortschrittsbalken in der Taskleiste angezeigt werden.

  4. Die Unicode-Unterstützung für nicht-englische Dateinamen wurde weiter verbessert.

  5. Die Verarbeitung von Wiederherstellungsvolumen konnte beschleunigt werden.

  6. Die maximale Dateigröße für FAT- und FAT32-Systeme wird jetzt optimal ausgenutzt.

winrar4

WinRAR ist leider Shareware und kostet nach 40 Tagen Probezeit 29,95€ für die weitere Nutzung. Alternativ kann man natürlich immer noch auf 7zip zugreifen, jedoch fallen dann eben die Geschwindigkeitsvorteile sowie die Möglichkeit der Nutzung von .sfv Dateien oder Recovery Container wieder weg. Auch rein optisch sieht WinRAR besser aus als 7Zip, es ist und bleibt aber eine Frage des Geldes..nach 40 Tagen.

WinRAR 4 öffentliche Beta

Eines der bekanntesten Packprogramme geht in die nächste Runde. WinRAR ist in Version 4 erhältlich. Zwar handelt es sich noch um eine öffentliche Beta, es lohnt sich aber dennoch einen Blick darauf zu werfen.
Ob es sich wie laut Hersteller versprochen um "Das schnellste WinRAR aller Zeiten" handelt, muss sich also noch herausstellen. So wird eine bis zu 30% schnellere Entpackgeschwindigkeit versprochen.
Bei einer 700MB großen Datei (37 gepackte Dateien) benötigte die alte Version 3.9 auf meinem System "21 Sekunden". Bei Version 4 des Packers konnte ich die Daten in nur "17 Sekunden" bei gleichen Bedingungen entpacken. Somit ist die neue Version wirklich schneller als die alte. Auch wenn es nur ein minimaler Gewinn ist, bei sehr großen Dateien rechnet er sich bestimmt. 

winrar4

"WinRAR 4 öffentliche Beta" vollständig lesen