Skip to content

Online Doku der Woche: Dirty Wars - Schmutzige Kriege

Der Journalist Jeremy Scahill dürfte dem geübten Leser bekannt sein. Er brachte vor einiger Zeit die Enthüllungen über Blackwater in einem Buch ans Tageslicht und arbeitet heute mit Laura Poitras und Glenn Greenwald an der Seite "The Intercept".

Bereits im letzten Jahr hat er die Dokumentation "Dirty Wars: The World Is a Battlefield" veröffentlicht. Diese handelt von Amerikas Kriegen in aller Welt, welche von einer geheimen Truppe (JSOC) ausgeführt werden. Die Kampftruppe erlangte etwas Presse mit der Tötung Bin Ladens 2011.

DirtyWars

Die Doku wurde dieses Jahr für einen Oskar nominiert und hat das Sundance Festival gewonnen. Ein Blick lohnt sich definitiv.

Praktischerweise kann dies über youtube erledigt werden, in Farbe und in Deutsch. (Direktlink)

hl=de_DE&rel=0">

MP3 Louder - MP3 Lautstärke online anpassen, leider nicht wirklich

Die Musik ist zu leise! Hört man bestimmt nie vom Nachbarn, aber für einen selbst stellt dies ein klassisches Problem dar, welches sich über all die Jahre gehalten ist.
Egal ob über den Rechner, den MP3 Player oder das Smartphone, wenn die Lautstärke beim Hören nicht stimmt, macht es nur halb soviel Spaß.

Mit Hilfe von Tools wie MP3Gain lassen sich schon lange ganze Ordner auf eine Lautstärke runter regeln.

MP3 Louder 

Was aber, wenn es nur um einen leisen Song oder Podcast auf dem Handy geht? Hier kommt MP3 Louder ins Spiel, der freie Onlinedienst bietet eine Lautstärkemaximierung um das bis zu 50 fache des Originals an.

Letzteres ist zwar nicht zu empfehlen, das 1 fache oder 3 fache könnte jedoch durchaus sinnvoll sein. 

MP3Louder

Anders als gedacht, ergab ein Praxistest mit einem "normal" lauten Song leider kein schönes Ergebnis.

Das Sounderlebnis war nach einer Optimierung mit dem 3 bzw. 5 fachen komplett dahin. Die Testdatei wurde nicht etwa lauter, sondern komplett verzerrt und somit unhörbar. Nach drei Versuchen habe ich aufgegeben.

Fazit 

MP3 Louder ist nicht wirklich eine Empfehlung, wenn es um Lautstärkeanpassung geht. Ich kann dem PC Nutzer nur weiterhin Tools wie MP3Gain oder Audacity ans Herz legen. Für Smartphonebesitzer scheint MP3 Verstärker für Android interessant.

Wie 1337 bist du? Game of Hacks stellt dich auf die Probe

Dein Ruf eilt dir voraus und du wirst landläufig als Elite Hacker bezeichnet? Du hast 1337 in deinen Signaturen stehen und bist der Meinung kein Webseite und keine Firewall kann die standhalten?

Na dann sollte das Spiel Game of Hacks für dich keine Hürde darstellen. Das Online Spiel prüft in drei Schwierigkeitsgraden dein Wissen über Sicherheitslücken.

Diese werden in 5 Codeblöcke aller Couleur gepackt. Pro Frage bleiben 60 Sekunden Zeit.

Wobei ihr euch entscheiden müsst, ob es sich beispielsweise um eine SQL Injection, eine XSS Lücke, CSRF oder gar keine Sicherheitslücke handelt.

Game_of_Hacks

Game of Hacks ist für den IT Nerd genau das richtige Spiel für zwischendurch. Nebenbei könnt ihr noch prüfen, ob ihr wirklich Ahnung von der Materie habt. via

Game of Hacks

ASCIIflow - ASCII Art per Editor im Browser erstellen

Neulich ASCII, heute ASCII. Für die eigene Webcam Anwendung, wie ich sie erst die Tage vorgestellt hatte, ist der Online Editor sicherlich nicht das richtige Tool. Für das kleine ASCII Kunstwerk zwischendurch dürfte der browserbasierte Editor dennoch ausreichen. 

Diverse Werkzeuge bieten die Möglichkeit Buchstaben und Sonderzeichen im Stile der 80er Jahre zu "Papier" zu bringen. Das reicht für ein paar nette Zeichnung zumindest aus, mehr aber auch nicht. Sogar ein Radiergummi zur Korrektur ist vorhanden, man möchte ihn nicht missen.

ASCIIFlow

Fertige Kunstwerke lassen sich exportieren oder auf Google Drive speichern. Viel Spaß

ASCII Art mit ASCIIflow

Animatron Editor - HTML5 Animationen einfach online erstellen

In der "Post Flash" Zeit liegt es Nahe, die Erstellung von Animationen oder anderem Content komplett ins Web zu verlagern. Dafür werden dann gerne Buzzwörter wie Cloud und Co verwendet.

Animatron 

Auch der HTML5 Editor Animatron kommt nicht ganz ohne dieses Trendwort aus, denn der dort erstellte Content wird praktischerweise ohne zutun des Benutzer automatisch in der Amazon Cloud hinterlegt. So bleibt die dort erstellte Arbeit stets erhalten.

Animatron

Einfache und praktische Bedienung steht bei Animatron im Vordergrund. Die Entwickler wollten einen Online Editor für Animationen, Filme, Banner oder Infografiken erschaffen, dessen fertige Inhalte ohne Barrieren auf nahezu jedem Gerät wiedergegeben werden können.

Die Umsetzung ist ihnen mit einem WYSIWYG Editor direkt im Browser recht gut gelungen. So lassen sich einfach Bilder und Sounds importieren, Pfade und Objekte zeichnen oder Szenen aufsplitten und via Timeline editieren. 

Animatron-funktionen

Der Einstieg in das Erstellen einer ersten Animation wird durch eine ausführliche Hilfeseite erleichtert. Hier finden sich Antworten auf die häufigsten Fragen, Tutorials in Form von Videos, die wichtigsten Tastaturkürzel und Schritt für Schritt Anleitungen. Alle Bereiche werden klar und deutlich erklärt, die Starthilfe gefällt wirklich sehr gut.

Einziger Nachteil, den ich bis jetzt feststellen konnte, ist die nötige Registrierung, sollte das eigene Projekt exportiert, geteilt oder veröffentlicht werden.

Ist das erste Projekt erstellt, erfolgt eine Einbindung über einfache Codeschnipsel, welche einen JS Player in die eigene Webseite einbinden.

Unterstützung für die Umsetzung ihres Onlineeditors fanden die Entwickler übrigens bei Jetbrains, die bekannte Schmiede für Entwickler Werkzeuge.