Skip to content

Praktische Tools um Schriftarten auf Webseiten zu erkennen

Nicht nur für Webdesigner ist es interessant zu wissen welche Schrift eine Webseite verwendet. Um nicht gleich in den Quellcode schauen zu müssen gibt es verschieden Möglichkeiten beziehungsweise Tools um Schriftarten von Webseiten auszulesen.

WhatFont

WhatFont ist eine einfache Erweiterung für Chrome, die sich als Button in die Add-on Leiste einbindet. Sobald das Tool per Klick aktiviert wurde, muss nur noch der Mauszeiger auf das gewünschte Schriftbild der Webseite gezogen werden und die Schriftart wird angezeigt. Wer mehr Informationen wie Schriftgröße, Schriftfamilie oder Farbcode möchte benötigt einen weiteren Mausklick um ein nettes InfoPopup einzublenden.

whatfont

Für Firefox Nutzer steht ein Bookmarklet zur Verfügung, welches gleiche Funktionalität wie die Erweiterung bietet.

Download

Font Finder

Wer für den Firefox Browser lieber eine Erweiterung anstatt des Bookmarklets möchte, der wird eventuell beim FontFinder fündig. Die Erweiterung bindet sich ebenfalls in die Add-on Leiste ein und zeigt ähnlich wie WhatFont alle relevanten Werte zum gewünschten Textausschnitt an (Color, Font, Spacing, Decoration). Zusätzlich können weitere Funktionen per Rechtsklick aufgerufen werden. So können Werte wie Schriftgröße, Farbe oder Schriftart individuell angepasst oder bei Bedarf komplett deaktiviert werden.

fontfinder

Download

Welche Erweiterung einem schlussendlich am ehesten liegt muss jedem wohl selbst überlassen werden. Optisch und funktional hat mich WhatFont am meisten angesprochen, andererseits verwende ich zur Webseitenanalyse fast immer Firebug, welcher relevante Werte ebenfalls anzeigt, allerdings nicht so komfortabel.

Windows 8 Sidebar im Metro Look unter Windows 7 nutzen

Das neue Windows Design mit dem Namen "Metro" wird immer mehr zu einem kleinen Trend. Der ein oder andere wird es eventuell vom Windows Phone kennen, spätestens mit Windows 8 können es dann die Massen bewundern.

Da es bis zum Releasedatum der neuen Windows Version noch etwas hin ist, haben die Jungs von ITKnowledge24 kurzer Hand ein Tool geschaffen, um der Windows Sidebar den Metro Look zu verpassen.

metro-sidebar-windows7

Das kleine Tool funktioniert unter Windows 7 und Windows Vista. Neben 32bit Systemen unterstützt es 64bit Maschinen. Nach der Installation bindet sich das Programm in die Infoleiste ein. Dort kann neben dem Standardbrowser zwischen dem Designfarben grün, schwarz, blau, gelb und orange gewählt werden.

In der Sidebar werden zum schon erwähnten Browser, das Datum , die Uhrzeit, der Benutzer, das installierte System und die Festplattenbelegung angezeigt.

Download

Googles Social Button Plus1 verwenden

Nachdem Twitter mit dem Follow Button Google etwas zuvor kam, ist nun auch der +1 Button offiziell verfügbar. Damit ist das Social Button Trio der großen Drei Google, Facebook und Twitter komplett. In Zukunft hat man wohl die Qual der Wahl, ob man "liken" "tweeten" oder "+1" soll.

google-plus-1

Der +1 Button ist vorerst für Webseiten verfügbar und soll später in den Suchergebnissen von Google mit eingebunden werden. Wer die neue Funktion schon im Voraus nutzen möchte, der hat mit ein paar Einschränkung die Möglichkeit dazu.

+1 in den Suchergebnissen anzeigen lassen

  • Falls nicht vorhanden einen Google Account anlegen und einloggen
  • Google Experimental aufsuchen und +1 freischalten
  • Der Button ist bisher nur auf google.com verfügbar, d.h. auf google.de gehen, Suchbegriff eingeben und auf Englisch, unterhalb der Suchmaske, umschalten:
  • google-in-englisch
  • Danach sollte der neue +1 Button in der Suche angezeigt werden: google

+1 in Webseite einbinden

Um die neue Schaltfläche in die eigene Webseite einzubinden stellt Google eine Konfigurationsfläche für Webmaster zu Verfügung. Dort können die wichtigsten Grundkonfigurationen eingestellt werden.

google-plus-1-2

Es stehen vier Größen zu Verfügung Klein (15px), Mittel (20px), Standard(24px) und Tall(60px). Weiter kann die Sprache ausgewählt und optional ein Zähler angezeigt werden. Natürlich darf auch die Webseitenadresse nicht fehlen. Ist alles konfiguriert, wird weiter unten ein Code Schnipsel angezeigt. Dieser besteht aus zwei Teilen. Wobei der erste Teil in den HEAD-Bereich der Webseite integriert werden sollte (der Code regelt den JavaScript Aufruf). Der zweite ist der Button selbst und kann nach belieben auf der Webseite platziert werden. Auf ITrig ist er wie gewohnt in der Seitenleiste zu finden.

Klickt man nun auf die Schaltfläche, öffnet sich ein neues Fenster mit weiteren Angaben um euer Plus zu vergeben.

Plus-1-Button

Chrome Addon für den +1 Button

Natürlich gibt es auch schon ein Addon, welches den +1 Button in den Chrome Browser einbindet. Wer also die neue +1 Funktion immer an der selben Stelle verwenden möchte, egal auf welcher Seite, der ist mit der +1 Plus One Extension gut beraten.

Wetterlage in der Taskleiste anzeigen

Bisher verwendete ich immer das MeinWetter Gadget, um die aktuelle Wetterlage am PC zu erfahren. Mit WinThunder steht nun ein würdiger Nachfolger als Wetterfrosch für die Taskleiste bereit.

Das Tool integriert sich mit einem Blitzsymbol in der Taskleiste und gibt bei einem Klick die aktuelle Wettersituation in drei wählbaren Designs wieder.

winthunder

Um diese Ansicht zu erhalten müssen zuvor noch ein paar Einstellungen gemacht werden. Diese werden mittels Rechtsklick unter "Applications Settings" vorgenommen.

winthunder-einstellungen

Im Einstellungsbereich kann unter "General" der automatische Start von WinThunder aktiviert werden. Unter dem Punkt "Weather" muss die momentane Position festgelegt werden. Am besten in der Form "Stadt, Germany" danach suchen. Weiter sollte die Temperaturanzeige auf "Celsius" geändert werden (eventuell ist ein Neustart des Tools nötig).Damit sind eigentlich schon alle Grundeinstellungen gemacht.

Zusätzlich zur Wetteranzeige können innerhalb des Fensters Verknüpfungen hinterlegt werden.

Fazit

WinThunder ist klein praktisch und bietet durch die Möglichkeit Verknüpfungen zu hinterlegen mehr als das klassische Gadget. Leider ist es bisher nur in Englisch zu bekommen. Da es sich um eine Beta handelt ist das nicht weiter tragisch. Etwas stutzig macht mich die Wetteranzeige, die Temperatur stimmt mit anderen Tools überein, das "Partly Cloudy" verwirrt etwas, da keine einzige Wolke am Himmel zu sehen ist. Hier scheinen andere Tools noch genauer zu sein. via Bjoern

Firefox 4 - Tabs beim Beenden abspeichern

Weiter geht es mit den Tipps zu Firefox 4, der Browser ist inzwischen schon bei 40 Millionen Downloads angekommen und das in nur einer Woche, eindeutig ein neuer Rekord.
Nun aber zurück zum Thema, einigen wird es bestimmt aufgefallen sein, sobald man den neuen Firefox beendet, fragt dieser nicht mehr, ob geöffneten Tabs gespeichert werden sollen. Dabei ist das eine durchaus praktische Funktion, da man beim nächsten Start dort weitermachen kann, wo man aufgehört hat. Diese Funktion existiert auch in Firefox 4 und kann unter den "Firefox/Einstellungen" aufgerufen werden.

Tabs der letzten Sitzung aktivieren

Unter "Wenn Firefox gestartet wird" einfach "Fenster und Tabs der letzten Sitzung anzeigen" auswählen und mit "OK" bestätigen und schon werden offene Tabs und Fenster beim nächsten Neustart wieder geöffnet.

firefox4_tabs_speichern

Wer nun die Meldung zum Abspeichern der Tabs vermisst, der kann auch diese wieder aktivieren. Dazu gibt man in der Adresszeile "about:config" und gibt in der dortigen Suchleiste "browser.showQuitWarning" ein. Sobalt das Element gefunden wurde, macht man darauf einen Doppelklick, damit der Wert von "false" auf "true" springt. Nun sollte die Warnmeldung beim Beenden von Firefox wieder angezeigt werden.