Skip to content

Linux - Dell OpenManage - OMSA funktioniert nach Update nicht mehr

Die Tage gab es seitens Dell mal wieder ein OMSA Update. Bei der letzten Aktualisierung gab es bereits Probleme und siehe da, aktuell ist es ähnlich. Sobald die neue Version (7.4) installiert ist, startet OMSA nicht mehr und wirft Fehler wie z.B.:

DRAC4 probe: DRAC4 pci device not found                    [FAILED]

oder

Unable to get install path from file: /opt/dell/srvadmin/etc/omreg.cfg

Tauchen solche Fehler auf, ist bei der Installation etwas schief gegangen. Gut das sollte jedem schnell klar sein ;).

Ursachen kann dies viele haben. Eventuell wurde das falsche Repository verwendet oder eine falsche Architektur. Die neueste OMSA Version kann nicht mehr nur 32bit, sondern auch 64bit.

OMSA Installation reparieren 

Auch wenn die Ursache für den Fehler nicht genau bekannt ist, gibt es einen schnellen Weg dieses Problem zu lösen.

  • Deinstallieren bzw. Löschen der Betroffenen Pakete und Verzeichnisse.
  • Das aktuelle Repository herunterladen (Hier ein Überblick der verfügbaren Versionen)  
  • OMSA neu Installieren 
  • Dienste neu starten

Auf einem CentOS System sieht die Befehlskette wie folgt aus. Bei anderen Distributionen dürfte es ähnlich sein.

Tipp: Schaut auf der Repo Seite, dass ihr das richtige Repository wählt. Ich habe hier das aktuellste (Q1 2014) gewählt

cd /

yum remove dell-omsa* libcmpiCppImpl0 libsmbios libsmbios* libwsman* openwsman-*

yum remove python-smbios smbios-utils-**

yum remove srvadmin-*

rm -rf /etc/openwsman

rm -Rf /opt/dell/srvadmin

wget -q -O - http://linux.dell.com/repo/hardware/Linux_Repository_14.04.00/bootstrap.cgi | bash

yum install srvadmin-all

srvadmin-services.sh start

sudo service snmpd restart

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options